BEDROHTER WETTBEWERB

E-Book-Preisabsprachen: Apple erlaubt Amazon & Co. Rabatte

31.08.12 | 21:37 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: Lesen.net Webseite)

Eigentlich hatte sich Apple durch einen lukrativen Deal mit vier großen Verlagshäusern andere E-Book-Konkurrenten vom Hals halten wollen. Unter anderem mit dem deutschen Holzbrinck-Verlag hatte sich Apple darauf geeinigt, dass andere E-Book-Anbieter ihre Preise nicht niedriger als im iBookstore ansetzen dürfen. Die EU-Kommission sah den Wettbewerb bedroht und kündigte eine Ermittlung an. Mit Blick auf die möglichen Konsequenzen einer solchen Untersuchung hat Apple nun neue Absprachen mit seinen Partnern aus der Verlagswelt getroffen, dank denen künftig Rabatte möglich sein sollen.

Wie der Nachrichtendienst Reuters berichtet, gilt das Abkommen zwischen Apple sowie den Verlegern Simon & Schuster, HarperCollins, Lagardere SCA's Hachette Livre und der deutschen Verlagsgruppe Georg Holzbrinck allerdings nur für zwei Jahre. Aufgrund der neuen Spielregeln könnten zukünftig Werke der genannten Verlage bei Amazon & Co. zu günstigeren Preisen zu haben sein als in Apples iBookstore. Zumindest in Deutschland dürfte der Preis aufgrund der Buchpreisbindung weiterhin, egal bei welchem Anbieter, gleich bleiben.

ANZEIGE

Die EU-Kommission prüft derzeit noch, ob die getroffene Vereinbarung genügend ist. Ein formelles Prüfungsverfahren soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen, bevor die Ermittlungen eingestellt werden.

Im Kern des Streits steht ein Kampf zwischen dem von Apple angewendeten „Agenten-Modell“, bei dem die Verlage ihre Preise selbst bestimmen. Anbieter wie Apple haben bei diesem System keinen Einfluss auf den Preis, lediglich ein fester Anteil, in Apples Fall 30 Prozent, steht dem Anbieter zu. Das Großhandels-Konzept sieht wiederum vor, dass der Anbieter das Produkt direkt beim Hersteller zu einem festen Preis kauft, den Endkundenpreis jedoch selbst bestimmt. In den USA konnte Amazon aufgrund dieses Modells durch günstige Preise, teils unter dem Einkaufswert, ein rasantes Wachstum an den Tag legen.

Mehr zu: Amazon | E-Books | iBookstore | Wettbewerbsverletzung

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* neun = 54
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: iPhoto RAW aussortieren... wech wech wech!

Re: Frage zu Photoshop & Co ?

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite