KLAGEWELLE

Apple würde gerne gegen Kodak klagen

16.02.12 | 11:04 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: tuaw Webseite)

Apple hat einen Konkursrichter gebeten, die insolvente Eastman Kodak Co. verklagen zu können. Die Anschuldigung: Kodak habe Patente verletzt, die in Druckern, Digital-Kameras und digitalen Fotorahmen eingesetzt würden. Nur eine Retourkutsche? 

Apple beabsichtigt eine Beschwerde gegen Kodak bei der International Trade Commission (ITC) und eine entsprechende Klage im US District Court in Manhattan auf Patent-Verletzung einzureichen. Laut Apple schützt das Konkursrecht nicht vor solchen Patentverletzungsklagen. Apple erwartet eine Aussage des Gerichts, bevor es die Klage einreicht.

ANZEIGE

Kodak hatte in den vergangenen Jahren Apple, HTC, RIM, Samsung und Fujifilm wegen der Verletzung verschiedener Bildaufzeichnungs- und -bearbeitungs-Patente verklagt. Nun will das Imperium zurückschlagen und behauptet Kodak habe mit einer in Druckern, Digital-Kameras und digitalen Fotorahmen eingesetzten Technologie Apple-Patente verletzt.

Wegen der Insolvenz der Eastman Kodak Co. und deren Pläne sowohl Patente als auch das Digitalkamerageschäft zu verkaufen, hat sich Apple über eine von Kodak Anfang des Monats eingereichte Klage beschwert. Kodak ist der Ansicht, die Insolvenz ändere nichts daran, dass man in die Digitalbild-Technologie investiert habe.

Doch Apple sieht sich als Eigentümer des Bild-Vorschau-Patents, um das es bei kürzlich seitens Kodak eingereichter Klagen gegen Apple und RIM geht. Apple hatte in den frühen 1990er Jahren gemeinsam mit Kodak eine Digitalkamera entwickelt. In diesem Fall hatte die ITC die Eigentümer-Argumente abgewiesen.

Kodak kann nun beim Gericht beantragen, den Fall auszusetzen bis die ITC erneut eine Entscheidung getroffen hat, doch hat Apple angekündigt, die Klage auf jeden Fall weiterzuverfolgen.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Ich verstehe nicht, warum sich Apple diesen Laden noch nicht längst einverleibt hat...

Bild von Gast

Hammer, wenn das Fallobst rechtlich Zoff hat ist immer die erste Antwort von verblendeten Fangirls: "Verstehe nicht warum apple den Laden noch ned geschluckt hat...".

Bild von Gast

Ja und, warum nicht. Die Kasse ist bei Apple mit reichlich USD gefüllt. Da kann man doch ein paar Krawallmacher übernehmen, um ihnen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Abgesehen davon lohnt sich dies bei Kodak wohl eher nicht. Mit diesem Pleiteladen verbrennt Apple höchstens unnötig Geld.

Bild von Gast

Antwort: Weil's jetzt billiger wird!

Bild von Gast

Wozu etwas kaufen, dass man nicht braucht?!
Die ganzen streitigkeiten vor Gericht sind letztendlich günstiger als den Laden zu kaufen, vor allem wenn man eine Chance hat Recht zugesprochen zu bekommen. Dann muss der Kläger nämlich alles zahlen.
Und ausserdem bringen solche Anlässe Apple auch jedes mal wieder in die Presse, was für kostenlose Werbung sorgt.

So manches Online-Computer-Magazin hätte ziemlich leere Seiten, wenn nicht jeden Tag Irgendwer Irgendwen verklagt ;-)

Bild von Gast

Nicht in den USA. Auch wenn man vor Gericht gewinnt, muss man die eigenen Anwälte, Gutachter usw. aus der eigenen Tasche bezahlen und wenn man Pech hat, sind die Kosten höher als der Schadensersatz.

Bild von Gast

"Wozu etwas kaufen, dass man nicht braucht?!"

Diese Frage sollte ich mir desöfteren beim Einkaufen stellen =/

Bild von Gast

eine QuickTake mit iOS bitte

Bild von Gast

Apple will eine bereits insolvente Firma verklagen.

Noch tiefer kann Apple sozial nicht sinken. *Kopfschüttel*

Bild von Gast

Die Insolvenz hat Kodak ja auch nicht davon abgehalten Apple und HTC zu verklagen...

Bild von Gast

Doch! Sie könnten blödsinnige Kommentare schreiben.

Bild von Gast

Taktik...
...Apple will Kodak, aber möglichst billig :-)
Wenn die jetzt klagen und gewinnen kann es passieren, dass Apple Kodak selbst als Entschädigung bekommt. Eigentlich klever aber irgendwie aus assi...

Bild von Gast

Deine Aussage ist nicht legitimiert, man kann als entschädigungsausgleichung nicht die insolvente bzw. Solvente Firma verwenden, das geht so nicht.

Bild von Gast

Lol: "Deine Aussage ist nicht legitimiert". Wenn man es nicht kann, sollte man keine Fremdwörter gebrauchen.

Bild von Gast

Ich weiß nicht was eure Kommentare sollen. Kodak verklagt Apple und Apple jetzt Kodak. Das ist das Spiel was heute alle spielen. Ist doch vollkommen Wurst ob Kodak in einer Insolvenz steckt oder nicht. Hier geht es einfach um recht viel Geld, was der Eine haben will und der Andere nicht hergeben will.

Bild von Gast

Irgendwann werden Sie alle wieder von Ihrem hohen Ross herunterkommen und wieder mal darüber reden, Vereinbarungen auszuhandeln.
Weil so, machen die sich selber alle Kaputt und ihren Ruf.

Bild von Gast

fuck Apple!

Bild von Gast

Ist bei Apple die Entwicklungsabteilung immer noch größer als die Rechtsabteilung? Mich kotzt dieses widerliche, überhebliche Allmachtstreben nur noch an. Hier entwickelt sich Monopolismus der übelsten Sorte.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
fünfzehn - sieben =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Hammer Preise im Online AppleStore

Re: Datenklau bei Vodafone

Re: Hammer Preise im Online AppleStore

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite