START VON WINDOWS 7

Apple: Werbekampagne gegen Windows 7

16.10.09 | 09:39 Uhr - von
(Bild: Microsoft)

Der Blitz soll Microsoft oder genauer den Start von Windows 7 treffen und deshalb hat Apple-Chef Steve Jobs dem Gott des Donners, Thor, den freien Platz im Board of Directors angeboten. Mit einer blitzschnellen Marketingaktion wird Apple den Start des Vista-Nachfolgers nutzen, mehrere Schneeleoparden wurden deshalb auf das Packungsdesign von Windows 7 trainiert und treiben PC-Anwender in den nächstgelegenen Apple Store.

ANZEIGE


Das wäre zumindest unterhaltsamer, als das, was das Apple-Marketing laut der BusinessWeek eher vor hat: In den nächsten Wochen wird Apple wohl wieder "I'm a PC, I'm a Mac"-Spots senden, in denen es um so frische Themen wie Viren und einfache Bedienung geht. Wer dabei einschläft, kauft zwar immer noch keinen Mac, aber eben auch kein Windows 7.

Ein Argument für den Mac soll laut Schiller das komplizierte Update von XP auf Windows 7 Young Professional for Hamsters Pro Premium Home (alle Versionen) sein, das in den meisten Fällen auf eine Neuinstallation hinausläuft. Das aber als Grund zum Switchen zu nehmen, erscheint weit hergeholt, müsste doch der wechselnde Anwender dann nicht nur sein Mac-System einrichten, sondern sich auch nach Alternativen zu ihrer PC-Software umschauen.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Eigentlich mag ich M. Jaap's mal lustige, mal launige Einleitungen, aber heute morgen scheint ihm das, was er geraucht hat, so gar nicht bekommen zu sein. Man kann eine einzeilige Pressemeldung auch besser aufpeppen, das hat gerade dieser Autor schon so schön bewiesen.

Bild von geoelterblitz

...ich glaube nicht das Windows7 wieder so schlecht sein wird wie Vista. So doof ist Microsoft auch nicht, dass es einen Fehler zweimal macht. Und wenn Windows7 gut ist, dann ist doch alles in Butter. Muss sich Apple halt mal eines Argument pro Mac ausdenken, außer Viren und Vista.

Bild von @mac...

nicht so schlecht aber es wird immer noch schlechter sein als Mac

Bild von Gast

Auch bei Snow Leopard funktierte nach dem Update mein Macbook nicht richtig... Eingefrorene Anwendungen und WLAN Abbrüche konnte ich erst nach einer "sauberen" Installation (kein Update) beseitigen.
Der Umstieg von Windows XP / Vista auf Windows 7 ist da auch nicht schwieriger.

Bild von Freeday

Windows 7 Young Professional for Hamsters Pro Premium Home :-)
Von XP auf Vista geht nur mit Kiste plattmachen. Viel Spass beim Daten zusammentragen, insbesondere Pro-Anwendern, die Programm-Einstellungen und Brushes, Aktionen und alles drum und dran händisch sichern "dürfen". Schöner Moment!

Bild von Megadron

Steve Jobs könnte vielleicht auch mal Windows 7 testen.
Bei der Neu-Installation von Win7 werden die Benutzerkonten und die Ganzen Dateien im Ordner Windows.old gespeichert. Ich habe Win7 aus Spaß mal zweimal neu instaliert. Dannach konnte ich die ganzen aalten Dateien wiederherstellen.
PS: Bill Gates kümmert sich jetzt um die ganz armen Ländern.

Viel Spaß dabei, Steve Jobs

@Freeday, du brauchst dich über MS nicht lustig machen. Apple könnte sowas auch mal passieren.

Bild von Gast

Genauso wie beim neuen Windows, wird beim mac ein Previous System ordner schon seit längerem erstellt bei einer Neuinstallation. Ich glaube da hat eher Microsoft wiedermal bei Apple abgeschaut.

Bild von Gast

ich war über 15jahre windoof nutzer, und hab vor rund 2monaten den schritt zur veränderung gewagt....

ich kann diesen artikel bis kurz vor den schluß nachvollziehen...allerdings versteh ich das mit der software nicht...solange man nicht super spezialisierte software braucht kommt manN auch bestens mit freeware aus.....versprochen...

Bild von Freeday

ich rede nicht von Abstürzen. Dafür hat man Backups. Ich rede davon dass für ein OS Update ersmal die Kiste plattgemacht werden muss. Peiiiinlich, vor allem von XP aus, dem meistverbreiteten OS.

Betreffend "ms ist nicht doof": 7 basiert auf Vista. Was will dabei schon an ganz grossem herauskommen :-( Und DASS sie OS-Krücken rausbringen können haben sie mit Windows ME und Vista mehr als eindrücklich bewiesen.

Bild von Megadron

Seven ist ein verbessertes Vista.
Und das, dass Upgrade schwierriger ist die Schuld der EU und Opera. Von XP kann man nicht auf Seven upgraden weil Seven sich von kernel her Stark unterscheidet.
Wenn Apple eine "neue" Werbekampanie gegen Win7 startet können die es mit Safari unter Win7 vergessen.
Und das mit den Virenaffäligkeit ist auch nichts neues.
falls dieser sogenannte Hr.Schiller es noch nicht begriffen hat das Win7 den gleichen (verbesserten) Kernel wie Longhorn(Vista)hat, und Wistler(XP) eine ältere version hat. Ist es auch klar dass man von XP nicht auf Seven upgraden kann. Das kapieren die Leute aus den Hause Apple nicht.

Bild von Megadron

Ich würde eher sagen, dass der Blitz gegen "SnowLeopard" gerichtet ist. In gegensatz zu Win7 hat es mehere Bugs.
hier habe ich einige Beispiele:

Lasst die Finger davon, 17. September 2009

Die Lobhudelei der Mac Gemeinde kann ich nicht nachvollziehen:
Seit Installation von SL:
a) fliegt WLAN immer raus, wenn ein anderes System WinXP oder Linux mit ans Netz geht. Ist der Mac ALLEIN im WLAN funzt das wunderbar.
b) der Drucker war weg. Musste alles neu installiert werden. Merkt man natuerlich nur, wenn man unbedingt drucken muss.
c) Safari startet nicht mehr, weil die App im falschen Verzeichnis war. (muss nun offensicht in Applications sein). Warum?? Das ist Apples Geheimnis. Bei Firefox und Opera jedenfalls ist da nicht so.
d) Mail startet nicht. Weil das Progr. im falschen Verzeichnis war. Da bricht Panik aus, weil Mail brauch ich ja.
e) Eine "normale" NAS Platte kann man mit dem System immer noch nicht benutzen. Mit 10.4 ging das ja noch einwandfrei. 10.5 Fehlanzeige, 10.6 Fehlanzeige, 10.6.1 auch Fehlanzeige.

-- die Liste mit ueblen Bugs und die ignorante Haltung von Apple zu diesen Problemen sind der Grund, weshalb das MB das erste und einzige Apple System bleiben wird.

Der letzte update hat leider auch nix genutzt. Und was fang ich mit Airport an, wenn es eigentlich NICHT funktioniert.

All dies sind Gruende, die, wenn ich sie VORHER gewusst haette, ich dieses System weder gekauft, noch genutzt haette.

UPDATE:
Das dieses "update" eine Vollversion ist, und ich das Teil nun mal hatte, blieb nix anderes uebrig:
a) Datensicherung mit CCC
b) mit SL booten, HD loeschen (platt machen)
c) neu installieren (geht naemlich)
d) Anwenderdaten und einige apps. aus der Sicherung wieder rueberziehen.
===> fertig. Nun geht wieder alles.
Offensichtlich geht der UPGRADE Pfad NICHT.

Quelle:
( http://www.amazon.de/product-reviews/B001AZ3Y66/ref=cm_cr_pr_hist_1?ie=UTF8&showViewpoints=0&filterBy=addOneStar )

Und hier ein weiteres beispiel:

Hätte ich nicht installieren sollen., 7. Oktober 2009

Es ist wirklich kein Upgrade, sondern ein neues Betriebssystem. Aber...vieles funktioniert nicht mehr. Vor der Installation konnte ich meinen Canon-Drucker per Bloototh benutzen. Jetzt wird er nicht mehr erkannt...also wieder ein Kabel mehr.
Mein Brennprogramm geht nicht mehr. Die Sicherheit fragt bei Installationen nicht mehr nach dem Passwort, also kann sich alles installieren. Quicktime kann immer noch kein AC3 abspielen. Man braucht weiterhin den VLC-Player.
Safari ist immer noch nicht in der Lage auf Webseiten vorhandene wmv-Videos anzuzeigen und zeigt nicht mal einen Platzhalter für die fehlenden Webinhalte.

Wenn ich es mit Windows 7 vergleiche, gewinnt Microsoft.

Es ist alles optisch neu gestaltet, aber das reicht wohl nicht.

Mein Tipp, das Geld kann man sich sparen.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zwei * vier =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

aC3 videoausgabe in Divix

Re: internes Laufwerk iMac Mitte 2011 Probleme

Re: internes Laufwerk iMac Mitte 2011 Probleme

Re: internes Laufwerk iMac Mitte 2011 Probleme

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos