NOCH EIN URTEIL

Apple vs. Samsung: Vorläufiger Galaxy-Tab-Verkaufsstopp in den USA

27.06.12 | 10:50 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: Business Day Webseite)

Im Dauerstreit Apple vs. Samsung gibt es eine weitere Entscheidung zu vermelden. Ein US-Bezirksgericht hat einen vorläufigen Galaxy-Tab-Verkaufsstopp in den USA verfügt. Die Richterin begründete die Entscheidung mit Samsungs unlauteren Wettbewerb. 

Wie Reuters berichtet, hat US-Bezirksrichterin Lucy Koh eine einstweilige Verfügung gegen Samsungs Galaxy Tab 10.1 erteilt. Damit darf das original Galaxy Tab nicht mehr in den USA verkauft werden. Die kürzlich von Samsung vorgestellte neuere Version ist nicht betroffen. Seit einem Jahr kämpft Apple an verschiedenen Fronten gegen Samsung-Produkte, die nach Ansicht Apples schamlos die Produkte aus Cupertino kopieren.

ANZEIGE

Jetzt sprach Richterin Lucy Koh, die noch im Dezember einen Antrag Apples auf eine einstweilige Verfügung abgelehnt hatte, eine Entscheidung pro Apple aus. Das Gericht kommentierte diese Entscheidung damit, dass Samsung unlauteren Wettbewerb betreibe, in dem der koreanische Hersteller den Markt mit nachgemachten Produkten überschwemme. Für Apple bedeute dies eine besondere Härte, da die eigenen Produkte direkt gegen Samsungs Kopien konkurrieren müssen.

Der Verkaufsstopp werde in Kraft treten, sobald Apple die 2,6 Millionen US-Dollar Kaution hinterlege, die nötig sind, falls die einstweilige Verfügung gegen Samsung in einem späteren Berufungsverfahren zurückgenommen werde. Eine Apple Sprecherin dazu: Apple müsse sein geistiges Eigentum schützen, wenn andere Unternehmen unsere Ideen stehlen.

Interessanterweise sprach die Richterin die einstweilige Verfügung im Vorfeld einer geplanten weiteren Anhörung zu diesem Antrag aus. Anscheinend waren die bislang von Apple vorgebrachten Argumente doch überzeugend.

Mehr zu: Apple | Galaxy Tab | iPad | Patentstreit | Samsung | Tablets

Artikel kommentieren

Bild von teller

Interessiert sich eigentlich noch irgendwer über solche Patentmeldungen?
Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Endkunde auch kaum was davon bemerkt. Wer ein Galaxy Tab bestellen möchte, kann es nach wie vor noch problemlos tun. So what...

Bild von MacGreg

Na ja, einige Samsung-Produkte sehen denen von Apple schon verflucht ähnlich. Habe neulich erst wieder ein Samsung-Handy mit dem iPhone verwechselt, weil der home-Button verdeckt war. Ist schon krass...

Bild von Powernaut

ich glaube das ist egal, Android Tablets verkaufen sich sowieso nicht besonders...

Bild von malergeselle58

Ich kann "teller" in dieser Frage nur zustimmen. Ich bin 2010 zu Apple "übergelaufen", weil mir deren gerade auf dem Markt gekommene MacBook Air und deren Betriebssystem einfach mehr zugesagt hat, als die von Microsoft vertriebene Hard- u. Software, die ich seit Anfang 2000 genutzt habe.Ständig musste ich updaten, irgend ein Loch schließen ...
Lasst die Bosse da oben streiten, solange ich die besseren, wenn auch teureren Produkte von Apple kaufen und nutzen kann, ist es mir eigentlich egal was die da oben treiben.Solange man die Sicherheit meiner Daten gewährleistet bin ich zufrieden, auch wenn es keine 100%ige Sicherheit gibt und es auch nie eine geben wird. Ich gebe nur notwendige Infos meine Person betreffend frei, Twitter, Facebook, Google und sonstige Seiten im Internet sind für mich tabu.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
dreizehn - = sechs
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: USB-Sticks: in Zukunft noch benutzbar?

Re: Office 365 Word auf OS X 10.9.4

Time capsule per WLAN verbinden und ethernet Pots nutzen

Re: USB-Sticks: in Zukunft noch benutzbar?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier