EINIGUNG

Apple lizenziert Google/Motorola-Patente in Deutschland

29.08.12 | 03:59 Uhr - von

Die Gefahr eines Verkaufsstopps für Apple-Produkte scheint zumindest in Deutschland vom Tisch zu sein: Apple hat sich bereit erklärt, für Motorola-Patente Lizenzgebühren zu zahlen, Schadensersatz für frühere Patentverletzungen wird ebenfalls geleistet.

Das Apple diese Patente verletzt hat, ist unstrittig, da es sich um sogenannte Industriepatente handelt, welche die Grundlage des Mobilfunks bilden. Jedes Mobiltelefon wird diese Patente also zwangsläufig verletzen. Solche Patente müssen daher zu fairen Bedingungen an andere Firmen lizenziert werden, da sonst Firmen wie Nokia und Motorola leicht den Markt abschotten könnten.

ANZEIGE

Über die Lizenzkosten müssen sich beide Seiten allerdings noch einig werden, sie könnten am Ende vom Gericht festgelegt werden. Die Höhe der Lizenzzahlungen war der eigentliche Knackpunkt. Im April leitete die Europäische Kommission eine Untersuchung ein, die klären soll, ob Motorola FRAND-Patente missbraucht. Beschwert hatten sich Apple und Microsoft. Motorola macht gegen Microsoft ein Patent zur H.264-Videokomprimierung geltend.

Möglich, dass Motorola dem Druck nicht stand gehalten hat, wie Patentblogger Florian Müller schreibt. Die Einigung könnte Vorbildcharakter haben, denn die selbe Auseinandersetzung gibt es auch in den USA.

Durch das Patentgeschäft alleine dürfte Google kaum die 12,5 Milliarden US-Dollar refinanzieren können, welche die Motorola-Übernahme gekostet hatte. Allerdings hatte Google bereits erklärt, Motorola nicht nur wegen der Patente übernommen zu haben.

Mehr zu: Motorola

Artikel kommentieren

Bild von -skywalker-

Wird dadurch endlich wieder die Mail-Push-Funktion aktiviert? Wäre doch zu wünschen...

Bild von kr1stof

Ich lese immer, dass die Push Funktion nicht mehr funktionieren soll, kann das aber bei mir nicht feststellen.
Lt. Wikipedia: ..."Push email is used to describe email systems that provide an always-on capability, in which new email is actively transferred (pushed)..."

Bei mir werde alle Mails immer direkt ohne Anforderung übertragen.
Oder verstehe ich etwas falsch?

Bild von Samuron

Wahrscheinlich geht das Mail Pushen nur auf Neugeräten nicht die nach der Klage verkauft wurden

Bild von eishai

Hoffentlich betrifft diese Einigung Push-Mail.

Bild von MichaelH

Nein, Push ist davon leider nicht betroffen. Hier hat man sich nur über FRAND Patente geeinigt.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sechs * = 24
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Hammer Preise im Online AppleStore

Re: Datenklau bei Vodafone

Re: Hammer Preise im Online AppleStore

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite