UNTERWEGS IN CHINA UND EMOTIONSMESSUNG PER MRT

TV-Tipp: „Der Apple-Check“, heute um 20:15 Uhr in der ARD

04.02.13 | 11:04 Uhr - von
(Bild: Screenshot / ARD Foto)

Arbeitsbedingungen, Außenwahrnehmung der Marke und die Emotionen für iPhone, iPad und Co. stehen im Mittelpunkt des heute Abend im ARD laufenden Markencheck. Ab 20:15 Uhr beleuchtet ein Team des WDR die „Kultmarke Apple“ und ruft schon vor Ausstrahlung mit dem Bericht Kontroversen hervor: Wie fair und objektiv der Apple-Check ausfallen wird, dürfte tatsächlich spannend werden.

ANZEIGE

Seit gut einem Jahr ist das WDR-Team um Detlef Flintz unterwegs, um „populäre Konsumgüter auf den Prüfstand“ zu stellen. Im Vorfeld der heute ab 20.15 Uhr im ARD angesetzten Ausgabe wird schon auffallend viel über den Beitrag diskutiert - natürlich, weil Apple eine starke Markenbindung und eine große Fan-Basis hat.

Die Emotionen, die Apple als Marke und die einzelnen Produkte hervorrufen, werden in dem Markencheck heute von dem Neurowissenschaftler-Team Prof. Jürgen Gallinat und Dr. Simone Kühn beleuchtet. Sie haben dazu Probanden mit Video-Brille und Magnetresonanztomographen verschiedene Produkte vorgeführt und die Reaktionen gemessen.

Bislang fielen die Markenchecks immer recht kritisch aus. Apple hat aber laut Bericht von der dpa bereits über ihre PR-Agentur mitgeteilt, sich nicht zu dem Bericht äußern zu wollen. Andere Firmen hatten im Nachgang in den Medien ihre Sicht der Dinge geschildert. Das Hannoveraner Reiseunternehmern TUI hatte beispielsweise nach Ausstrahlung ihres Markenchecks von unfairen Methoden gesprochen.

Wie fair und objektiv der Apple-Check ausfallen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest ist ein Teil des Markencheck-Teams vor Ort in China unterwegs gewesen, um zu den Arbeitsbedingungen O-Töne einzuholen und sich selbst ein Bild von der Situation zu machen. Sie besuchen dabei unter anderem ein Frauenwohnheim, das in einem „erbärmlichen Zustand“ vorgefunden worden sein soll. Die Macher des Berichts rügen außerdem, dass die Arbeitsbedingungen noch immer, anders als von Apple kommuniziert, illegal wären.

Die Ergebnisse gibt es heute Abend. Ab 20:15 Uhr in der ARD und anschließend über die Mediathek.

Mehr zu: Apple | ARD

Artikel kommentieren

Bild von gmhofmann

Wann hört die ARD (und die 3. Programme) endlich auf, die hirnlosen Check-Mist zu produzieren und zu senden?
Da lassen sie in der Fußgängerzone ein paar Passanten irgendwelche Sachen kosten und die geben dann ihr Urteil ab. Oder Menschen kaufen bei Discountern ein und beurteilen das...
Ob das repräsentativ ist, bleibt stets offen!

Bild von malergeselle58

Hallo, ich kann gmhofmann nur zustimmen. Ich habe die Sendung gesehen und mir sind die "Ergebnisse absolut "spanisch" und völlig unverständlich. Ich habe mir 2010 sowohl ein iMac als auch ein Macbook air gekauft. Bis zum heutigen Tage habe ich noch nie ein techn. Problem mit den Macs gehabt. Als Nutzer muss ich auch nicht irgendwelche Hardwareteile (Festplatte, Speicher ...usw.) ausbauen. Und wer dies dennoch tun muss, muss damit leben wenn es ihm nicht leicht gemacht wird vom Hersteller, dann ist es kein Apple-Problem. Ich kaufe ein Gerät zur Nutzung und nicht zum Basteln. Will man mehr Leistung usw., dann soll man es halt bereits bei der Bestellung kund tun, wie ich es auch getan habe. Ansonsten sollen solche Nutzer gleich etwas anderes kaufen.

Bild von helmleo

Wenn es um schlechte Arbeitsbedingungen in China geht, dann wird hier immer Apple als Auftraggeber erwähnt. Dass aber auch andere große Unternehmen der IT- und Unterhaltungsindustrie in den selben Werken mit den selben Arbeitsbedingungen produzieren lassen, wird immer schön totgeschwiegen.

Bild von Faina

Ist nun mal ein Appleforum in dem weder Dell noch HP von belang sind, oder? Wenn es um Lob geht - steht logischerweise Apple im Mittelpunkt. Bei Kritik dann ja wohl auch.

Bild von helmleo

Ich bezog meinen Kommentar nicht auf dieses Appleforum, sondern wenn in den Medien von den schlechten Arbeitsbedingungen berichtet wird.

Bild von klabec

Richtig: In ALLEN Medien wird immer nur Apple herangezogen.

Bild von klabec

Noch ein Beispiel:
Im Anschluss an die "Markencheck"-Sendung kommt "Hart aber fair". Da geht es um den Einfluss elektronischer Medien auf unser Leben. Die Sendung heißt natürlich "Wie doof machen uns Apple & Co.", damit man über das Buzzword "Apple" vielleicht noch ein paar Zuschauer gewinnen kann.

Bild von CMV

Wie schlimm aber auch...

Bild von TomDooley0075

Wir reden hier über eine Sendung der öffentlich rechtlichen Sendeanstalt ARD und nicht über RTL!
Wenn da also irgendwo eine unbequeme Wahrheit ans Licht kommt, dann ist da in vielen Fällen auch etwas dran.
Beispiel Mode: es werden nun mal in Indien Kinder zur Näherei von recht teuren Shirts, Hosen und Jacken für einen Hungerlohn herangezogen - das ist so!
Leider ist in unserer globalisierten Zeit kaum noch ein Produkt wirklich vor der Haustür entstanden, oder wenigstens zu fairen Konditionen.
Ja, ich kaufe Apple Produkte, weil sie nun mal gut funktionieren!
Wäre ich bereit mehr dafür zu bezahlen, wenn ich um verbesserte Situationen der Arbeiter wüsste? JA!!!!

Und sollte die Sendung mal wieder zum Nachdenken/Umdenken anregen - dann hat die ARD ihren Auftrag verstanden und erfüllt.

Bild von Buddy

Das war eine Katastrophe. Ich hab mal während der Sendung zusammen gekritzelt, was uns da so alles serviert wurde. Ugh, irgendwie ist mir ganz übel.

http://mac-harry.blogspot.de/2013/02/ard-apple-marken-check.html

Bild von sebastianwalter

Sehr gut zusammengefasst!

Bild von klabec

Ich schließe mich an!

Bild von sebastianwalter

Immerhin kann ich bei Apple-Produkten entscheiden, ob ich es zu den angebotenen Preisen erwerben will. Bei ARD und Maffia-Konsorten MUSS ich überhöhte Preise zahlen, ob ich will oder nicht.
Wie ist es denn bei anderen Herstellern. Wir alle wollen solche Produkte haben. Fragen wir uns, wie die Arbeitsbedingungen bei Herstellern wie LG, Samsung etc. ist, bei Fernsehern, Stereoanlagen usw.? Nein.
In Deutschland herrscht leider gesellschaftlich immer der Ansatz, Erfolg zu neiden und damit enorm zu hinterfragen. Ich nenne das kleingeistig. Speziell die Auflistung der Kosten zur Herstellung, die in keiner Weise die Kosten für Entwicklung, Materialforschung und vielem mehr beinhaltet. Und verraten wird auch nicht, dass in dem deutschen Verkaufspreis auch die GEMA-Zwangsabgabe steckt. Wieso nicht?

Bild von Buddy

@sebastianwalter: Ich finde, RTL sollte mal den ARD-Check machen ;-)

Bild von sebastianwalter

Ist keine schlechte Idee. Ich zahle gerne für Leistungen, die ich benutze. Zum Beispiel schauen ich fast nur digitales Fernsehen, für die ich bei UnityMedia auch bezahle. Doch in diesem Land bin ich auch gezwungen für Leistungen zu bezahlen, die ich nicht nutze. GEZ auch in der Buschhütte ohne Stromanschluss!!!

Bild von sebastianwalter

Ist keine schlechte Idee. Ich zahle gerne für Leistungen, die ich benutze. Zum Beispiel schauen ich fast nur digitales Fernsehen, für die ich bei UnityMedia auch bezahle. Doch in diesem Land bin ich auch gezwungen für Leistungen zu bezahlen, die ich nicht nutze. GEZ auch in der Buschhütte ohne Stromanschluss!!!

Bild von sedl

Mir hat die Sendung gefallen allerdings hat sie nicht wirklich aufregend neues ans Tageslicht gebracht und beim Punkt Fair hätten sie schon mit irgendeinem anderen z.B. Samsung vergleichen sollen, wie entscheidet man sonst was Fair ist. Man kann ja nun sicher nicht unsere Maßstäbe anlegen. Wenn sie es schon nicht schaffen mit einem Mitbewerber zu vergleichen dann eben mit den ortsüblichen Bedingungen, nicht mit den gesetzlich vorgeschriebenen sondern eben mit den real Existierenden.

Bild von macumlife

Tausche einen iPhone Akku und Du erkennst dass in dem Bericht wahrheit oft sehr klein geschrieben war.
Man wisse auch dass Apple nur ein kleines Unternehmen ist (egal wie hoch der Aktienkurs steht) und eine Volksrepublik in der Lage sein sollte seinem Volk entsprechende Mindestlöhne zu verschaffen.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- sieben = sieben
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Re: Spam? Safari

Re: Router-Passwort vergessen...

Re: Virenschutz

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPhone Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
18.28 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos