ABWARTEN

Passbook: Deshalb unterstützt Apple keine Kreditkarten

09.07.12 | 08:39 Uhr - von
(Bild: Apple)

Dem mobilen Bezahlen gehört die Zukunft, dass glauben Google und Microsoft und lassen Benutzer ihrer Smartphone-Betriebssysteme direkt mit ihrem Smartphone bezahlen. Bei der Passbook-App in iOS 6 verzichtete Apple hingegen auf die Einbindung von Kreditkarten.

Coupons, Tickets und Kundenkarten werden unterstützt, die Kreditkarte muss aber weiterhin im Portemonnaie bleiben. Dem Wall Street Journal zufolge ist dies Absicht: Zwar hatten einige Apple-Entwickler vorgehabt, auch diese Karten in Passbook zu integrieren, wurden aber von oben gebremst. Die Forschungen gingen in verschiedene Richtungen, darunter das drahtlose Bezahlen per iPhone.

ANZEIGE

Phil Schiller soll allerdings besorgt gewesen sein, dass Kunden Apple für schlechte Erfahrungen mit einem Händler verantwortlich machen könnten. Nun wird Apple erst einmal beobachten, wie sich Google und Microsoft schlagen - und später einsteigen.

Millionen Kreditkarten sind bereits bei iTunes registriert, darauf wurde auch schon mehrmals auf Apples Keynotes hingewiesen. Apple könnte also durchaus auch kurzfristig diese Daten in Passbook einbinden, sollte dies nötig sein. Was bisher das mobile Bezahlen noch erschwert, ist das Fehlen eines Standards: So lässt sich beispielsweise der Kaffee bei Starbucks oder die U-Bahn-Karte in Tokyo längst drahtlos bezahlen, aber eben nicht unkompliziert mit einem System.

Mehr zu: iOS 6 | Passbook

Artikel kommentieren

Bild von iGadget-News

Man könnte es aber auch einfach als Versäumnis von Apple sehen. Nicht immer sind strategische Entscheidungen korrekt und nicht immer haben solche überhaupt stattgefunden. Ein NFC-Chip wird ja schon lange für das iPhone hereigewünscht, das sieht man an den jährlichen Gerüchten, aber Passbook zeigt doch, dass auch die 6. iPhone-Generation wohl ohne NFC auskommen muss, Kreditkartenintegration hin oder her. Allein dass Apple nicht mehr mutig voranschreitet, sondern zögerlich abwartet, sollte nachdenklich stimmen.

Bild von soydoy

So lange mann es nicht patentieren kann warum auch einbauen.

Bild von fabian21345

Kauft einfach keine Apple Produkte wenn ihr Apple und ihre Produkte nicht ausstehen könnt. Ignoriert Apple einfach. Apple wird sich doch nicht ändern nhr weil ihr hier rum hetzt :D

Bild von macumlife

Apple wird zum richtigen Zeitpunkt wieder allen anderen voran schreiten.
Viel zu früh ist problematisch. Das hat Apple beim Newton gelernt
und entsprechend bei iPod, iPhone, iPad perfekt demonstriert.

Bild von teller

Ganz werde ich dem Bezahlen durch's Smartphone nicht vertrauen - jedenfalls bei der momentanen geringen Akkuleistung. Viel zu schnell sind die Dinger leer, da nimmt man doch gleich zur Sicherheit Bargeld mit.

Mir egal wer das einbaut/nicht einbaut. Ich persönlich werde es momentan nicht brauchen. Solange man aber noch die Wahl hat, ist es mir wurscht.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zwölf + drei =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Software vs Hardwareproblem? MBP late 2008: Tempo ...

Re: Browservergleich gesucht

Re: Browservergleich gesucht

Re: USB-Sticks: in Zukunft noch benutzbar?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier