TROTZ MICROSOFT-ÜBERNAHME

Nokia soll weiter an einem Android-Smartphone arbeiten

11.12.13 | 08:29 Uhr - von
(Bild: evleaks)

Über 50 Millionen Featurephones hatte Nokia im dritten Quartal verkauft, gerade in Entwicklungsländern sind die Finnen noch erfolgreich. Als Nachfolger für die Asha-Geräte sollen Telefone mit Android in Arbeit sein, die trotz Microsoft-Übernahme noch  veröffentlicht werden könnten.

ANZEIGE

Mehrere Quellen haben The Verge berichtet, dass bei Nokia die Arbeit an "Normandy", dem ersten Android-Smartphone Nokias, weitergeht. Auch eine Aufnahme des Geräts gelangte an die Öffentlichkeit, sie zeigt ein Smartphone ohne Tasten mit großem Touchscreen.

Das Smartphone soll Skype und andere Android-Apps unterstützen, ähnlich wie Amazon soll Nokia aber Android stark modifiziert haben. Das Google-Betriebssystem würde Nokia jedenfalls in die Lage versetzen, günstige Nachfolger für die Asha-Telefone herzustellen. Die Asha-Mobiltelefone nutzen noch Nokias "Series 40"-Betriebssystem, das schon 1999 eingeführt wurde.

Zwar verkauft Nokia noch viele Millionen Geräte, der Markt für diese Feature-/Smartphone-Zwitter schrumpft jedoch. Gewinner ist Android: Für die Dominanz des Google-Betriebssystems sind vor allem die vielen Billig-Smartphones verantwortlich. Microsoft möchte jedoch auch auf diesem Markt wachsen, die günstigsten Geräte mit Windows Phone 8 kosten jedoch noch immer deutlich über 150 Euro.

Angeblich sollen die Arbeiten am Nokia-Android-Smartphone weiter gehen, eine Veröffentlichung ist für 2014 geplant. Es ist unwahrscheinlich, dass Microsoft ein Interesse an dem Verkauf eines Android-Geräts hat. Microsoft hatte die gesamte Smartphone-Sparte Nokias inklusive der Asha-Marke übernommen.

Mehr zu: Nokia

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Da haben wir es wieder. Windows macht alles teuer ;-)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
vierzehn - zwei =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Datenklau bei Vodafone

Re: Hammer Preise im Online AppleStore

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Apple auf Arte

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite