EXKLUSIV FÜR ANDROID

Nexus Q: Apple-TV-Konkurrent von Google

28.06.12 | 05:57 Uhr - von

Auf Googles Entwicklerkonferenz wurden nicht nur Tablets zur Chefsache erklärt, sondern auch Set-Top-Boxen. Nexus Q ist eine kugelförmige Streaming-Box, die mit Android-Tablets und -Smartphones kommuniziert. Wie beim Tablet Nexus 7 liegt der Fokus beim Nexus Q auf Google Play.

ANZEIGE

Nexus Q kann mit einem Fernseher oder einfach einem Lautsprecher verbunden werden. Das Gerät enthält einen Verstärker und läuft unter Android 4.0. Der Zwischenspeicher ist 16 GB  groß und wird bevorzugt mit Inhalten aus dem Google-Play-Store gefüllt. Wiedergabelisten können auch mehrere Personen zusammenstellen. 32 LEDs rund um die Kugel sollen synchron mit der Musik pulsieren und ihre Farbe ändern.

Nexus Q ist als "Verlängerung" eines anderen Android-Geräts gedacht, nicht als eigenständige Hardware wie Google TV. Daher gibt es auch keine Fernbedienung: Die Kugel muss mit einem Android-Smartphone oder -Tablet gesteuert werden.

299 US-Dollar soll das Gerät kosten, für den Preis gibt es schon ein Apple TV, eine Xbox 360 und PlayStation 3, die entweder flexibler sind als Nexus Q, oder deutlich weniger kosten. Diese Geräte lassen sich auch eigenständig betreiben. Für Google-Verhältnisse ist der Nexus Q ein überraschend geschlossenes System.

Ein Teil des hohen Preises liegt an der Komplettfertigung in den USA, trotzdem wird es Google schwer fallen, ein Gerät zu vermarkten, welches seine eigene Zielgruppe so stark eingrenzt.

Mehr zu: Android | Google | Nexus Q

Artikel kommentieren

Bild von novoxyd

Für den Preis hätten sie sich die Investition auch sparen können - weniger Features als ein AppleTV aber kostet das dreifache.

Da find ich Project Glass schon deutlich interessanter, bin gespannt was daraus wird und wieviel es kostet wenn es wirklich mal im Laden steht.

Bild von Lion-97

Ich weiß nicht genau wann, aber in ca 3 Monaten können Entwickler für 1500€ (!!) so eine Brille kaufen.

Bild von novoxyd

1500$, Vorbestellung war nur für anwesende Entwickler auf der Google IO möglich und geliefert werden sollen sie irgendwann 2013 ;)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
dreizehn - zwei =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: IMac findet WLAN Router nicht mehr

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: IMac findet WLAN Router nicht mehr

Re: AVCHD in FinalCutPro 7 importieren....ist mistig.....

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite