ETWAS ALTES, ETWAS NEUES ...

Neue Apple-Patente: Intelligente Einkaufsliste und virtuelles Scrollrad für iOS

07.08.12 | 13:27 Uhr - von Justus Zenker

Das US-amerikanische Patentamt hat heute einmal mehr Apple zwei angemeldete Patente zugesprochen. Während das virtuelle Scrollrad unter iOS eine wohl vor mehreren Jahren angedachte Möglichkeit zur Navigation beschreibt, ziehlt das Einkaufslisten-Patent darauf ab zukünftige Einkäufe einfacher und vor allem günstiger zu gestalten.

Die „Systeme und Methoden um Einkaufs-relevante Informationen für Anwender bereitzustellen“, knapp gesagt eine Einkaufsliste, klingt auf den ersten Blick nicht gerade spannend. Doch Apple wäre nicht Apple, wenn sich nicht auch die kleinste Banalität komplett neu erfinden ließe. So soll die Erstellung der Liste durch das Scannen von Produkten oder deren Barcode möglich sein. Gutscheine sollen sich zudem auch per NFC scannen lassen.

ANZEIGE

Anschließend ließen sich mit der Anwendung Informationen wie „Produktqualität, Kunden-Bewertungen und andere Information“ aufrufen, damit Konsumenten eine „informierte Einkaufsentscheidung“ treffen können. Auch ein Preisvergleich soll mit der Einkaufsliste möglich sein. Sofern ein Geschäft dies anbietet, soll die App dazu dienen, Produkte zu scannen und diese abschließend bargeldlos abzurechnen. Apple nennt diese Möglichkeit zwar nicht explizit, denkbar wäre jedoch eine direkte Anbindung an das iTunes-Konto, um die Einkäufe zu bezahlen.

Mit PassBook will Apple unter iOS 6 eine neue App anbieten, mit der sich Mitgliedskarten, Gutscheine oder auch Tickets einfach verwalten lassen. Gut möglich, dass das beschriebene Patent in Zukunft PassBook um neue Funktionen erweitern könnte.

Ein weiteres heute zugesprochenes Patent zeigt, wie das Scrollen auf dem iPad milhilfe des aus dem iPod classic bekannten Scrollrads ausgesehen haben könnte. Das vom Juli 2004 stammende Patent beschreibt, wie bestimmte Elemente dem Scrollrad platzmachen. Anschließend sollen durch Drehbewegungen bestimmte Elemente der Benutzeroberfläche bewegt oder auswählt werden. Neben dem Scrollrad beschreibt das Patent auch die Steuerung durch eine Art Drehschalter. Als Erfinder wird übrigens unter anderem Apples Chef-Designer Jonathan Ive gelistet.


 

Mehr zu: Passbook | Patent

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
fünf + vierzehn =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Re: Welches MacBook für mein Studium?

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPhone Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
18.28 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos