SMARTPHONE-PROJEKT LÄUFT WEITER

Facebook plant eigenes Smartphone - mit Ex-Apple-Mitarbeitern

29.05.12 | 08:27 Uhr - von
(Bild: falkemedia, Montage)

Mehr als ein halbes Dutzend ehemaliger Apple-Mitarbeiter sollen inzwischen für Facebook arbeiten. Diese Apple-Mitarbeiter waren am iPhone und iPad beteiligt und sollen Facebooks Pläne für ein eigenes Smartphone vorantreiben. Es ist bereits der dritte Versuch von Facebook.

Ein Facebook-Smartphone-Team soll bereits länger existieren, unter dem Codenamen „Buffy“ arbeiten HTC und Facebook an einem Telefon für Vampirjägerinnen Facebook-Nutzer. Laut der New York Times wird das Team ausgebaut und weitere Smartphone-Projekte gestartet. Dabei werden neue Mitarbeiter nicht über Job-Anzeigen, sondern durch gezielte Anfragen gesucht.

ANZEIGE

Mit einem Smartphone-Hersteller dürfte Facebook aber dennoch kooperieren, nur könnte das Smartphone dank eigener Hardware-Abteilung mehr werden, als ein weiteres Android-Telefon mit vorinstallierter Facebook-App. Das soziale Netzwerk ist für sich bereits ein eigenes Ökosystem, welches allerdings den Sprung auf Mobilgeräte noch nicht geschafft hat. Die Facebook-Apps müssten auch erst alle auf HTML5 umgesetzt werden, denn Flash hat auf Smartphones keine Zukunft.

Angeblich ist Mark Zuckerberg besorgt, dass Facebook einfach nur zu einer App verkommen wird, wenn es kein Mobiltelefon aus dem Haus Facebook geben wird. Kommt das Facebook-Telefon, hätte Facebook aber sicher keine Chance mehr auf eine Integration in iOS - die angeblich in Vorbereitung war.

Für den Börsenkurs braucht Facebook weitere Einnahmequellen. Die New York Times glaubt, dass Facebook bei einem Scheitern der Smartphone-Pläne einfach RIM oder HTC kaufen könnte. Beide Firmen sind angeschlagen, aber selbst RIM ist mit 6 Milliarden US-Dollar kein Schnäppchen. Eine solche Übernahme samt Folgekosten könnte Facebook wieder in die Verlustzone ziehen. 2011 machte die Seite eine Milliarde Dollar Gewinn. Eine Übernahme in einer solchen Größenordnung würden Investoren zunächst abstrafen, statt Facebook dafür zu belohnen.

Mehr zu: Facebook | Smartphone

Artikel kommentieren

Bild von Gast

es gibt ja nicht mal eine gute App mit allen benötigten Funktionen

Bild von Gast

Facebook ist eine Totgeburt. Die werden in der Bedeutungslosigkeit versinken, wie AOL aber vorher schön absahnen.

Bild von Gast

Apple Mitarbeiter die für Facebook arbeiten?
Na dann wird's Facebook Phone zumindest keine Konkurrenz für Android ;)

Bild von Gast

Apple Mitarbeiter daran beteiligt?
Hätten lieber Leute von Google anheuern sollen.
So kann man's gleich vergessen

Bild von Gast

Die Rechnung wird nicht aufgehen, wer will schon ein Facebook-Smartphone?

Bild von Gast

Es gibt genug Facebook Süchtige die 24/7 online sind und Facebook vergöttern. Das wird wohl die Zielgruppe sein. Sehe da eigentlich keine anderen Käufer dafür, es sei denn es wird eine iPhone oder Android Kopie. Wird wohl genau so wie das eine Kindle Teil dafür gedacht sein, noch mehr Geld zu verdienen.

Bild von Gast

Haha, wie überaus gemein... noch mehr Geld verdienen... und wie bitte unterscheidet sich das jetzt von ungefähr JEDEM anderen Konzern?

Bild von Gast

Es gibt genug begeisterte FB Anhänger so wie das überall ist.

Bild von Gast

Naja, ich würde mir nie ein FaceVOODO smartphone kaufen, auch nicht für 5€. Wahrscheinlich wird man immer verfolgt, alle Fotos automatisch auf Facebook, und jede Notiz auch. Ich habe sMs & Call und wenn ich dennoch mal auf Facebook bin, mit Codename, habe ich eine schlech funktionierende App!

Bild von Gast

Geil, dann kann ich endgültig alles was ich mache ohne Nachfrage an FB übermitteln. Wo ich bin, was ich kaufe, wieviel Geld ich habe usw. Endlich! Hatte schon Angst ich müsste mich im "geschlossenen" Apple OS verstecken! :)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
vier * = 20
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Yosemite Beta

Re: Yosemite Beta

Re: Yosemite Beta

Yosemite Beta

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier