RSS-AGGREGATOR

Ersatz für Google Reader: Digg startet öffentliche Beta

26.06.13 | 16:27 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: digg)

Nur noch wenige Tage bleiben uns, bis Google seinen RSS-Aggregator Google Reader vom Netz nimmt. Mit Feedbin, Feedly, Feever und einigen anderen Anbietern stehen zum Glück bereits mehrere Alternativen zum Wechsel bereit. Auch der Social-Bookmark-Anbieter Digg bietet seinen Kunden ab sofort ein entsprechendes Angebot.

Allerdings soll Digg Reader erst in den kommenden Tagen allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Wie das Unternehmen auf seinem Blog mitteilt, werden derzeit nur Umfrage-Teilnehmer sowie Anwender, die sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt für die Testphase angemeldet haben, zugelassen. Alle anderen Anwender können unter digg.com/reader einen Zugang beantragen, der in den nächsten Tagen freigeschalten werden soll.

ANZEIGE

Um den Umstieg von Google zu Digg möglichst einfach zu gestalten, können Feeds direkt durch eine Anmeldung mit dem Google-Konto in Digg importiert werden. Außerdem will Digg die Navigation mit den gleichen Tastaturkürzeln ermöglichen. Eine Speicher-Funktion bietet Digg derzeit für Instapaper, Pocket und Readability sowie eine Digg-eigene Ablage; Twitter und Facebook können derzeit verwendet werden, um Artikel mit Freunden zu teilen.

Neue Nachrichten-Quellen will Digg über eine Übersicht bestehend aus 25 Kategorien mit Empfehlungen verschiedener Anbieter zur Schau stellen. Auch eine Suchfunktion für neue Quellen ist mit an Bord. Die Suchfunktion innerhalb der RSS-Feeds soll hingegen erst in Zukunft folgen. Neben einer klassischen Listen- oder Detail-Ansicht sollen in einer „Beliebt“-Kategorie Artikel angepriesen werden, die Digg aufgrund des persönlichen Geschmacks als empfehlenswert einstuft.

Die iOS-Anwendung für iPhone, iPad und iPod touch soll bereits heute im App Store veröffentlicht werden, eine Android-App verspricht Digg für die kommenden Tage. Zudem gelobt Digg weitere Features wie Sortierungs-Funktionen, weitere Möglichkeiten um Artikel zu teilen sowie eine Browser-Erweiterung in den kommenden Wochen und Monaten nachzureichen.

Mehr zu: Google Reader | RSS

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
drei * = zwölf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Weitere News

  • Meist gelesen
  • Meistdiskutiert

FORUM

Re: AVCHD in FinalCutPro 7 importieren....ist mistig.....

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: Wieviel Bit hat mein Imac?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite