„LEAN-BACK EXPERIENCE“

Dragon TV: Nuance bringt Spracherkennung auf Fernseher

10.01.12 | 10:39 Uhr - von
(Bild: http://techcrunch.com/2012/01/09/nuance-launches-dragon-tv-lets-you-control-your-tv-with-your-voice/)

Sich entspannt vor dem Fernseher zurücklehnen können statt mit dem ach so smarten Gerät zu kämpfen - quasi SiriTV. Nichts anderes verspricht Nuance mit seiner zur CES 2012 vorgestellten Sprachsteuerung „Dragon TV“. Namen von Sendern, Sendungen, Schauspielern werden gesprochen erkannt und serviert.

Bis 2014 sollen weltweit 1,6 Milliarden Fernseher online sein, und die Programm-Palette ist heute schon so breit, dass normale Fernbedienungen der Navigation nicht gewachsen sind. Die Spracherkennungs-Spezialisten von Nuance, unter anderem für Dragon Dictation und Siri berühmt, bieten daher jetzt ihr Dragon TV als OEM-Lösung für Fernsehgeräte und Set-Top-Boxen.

  • „Schalte auf PBS.“
  • „Was kommt heute um 9 auf Bravo?“
  • „Wann läuft Ellen?“

Zusätzlich zur intelligenten Suche und Kontrolle über das laufende Fernsehprogramm können Festplattenrekorder bedient und über E-Mail, Twitter, Facebook Empfehlungen kommuniziert werden, welche Sendungen auf keinen Fall verpasst werden dürfen. War es das, was Steve Jobs meinte, als er sagte, das Problem eines unglaublich einfachen, integrierten Fernsehers sei geknackt?

ANZEIGE

Dragon TV ist laut Pressemeldung ab sofort verfügbar, soll alle gängigen Smart TVs, Set-Top-Boxen sowie Linux, Android und iOS unterstützen. Die Hersteller müssen es nun einkaufen und in ihren Geräten implementieren.

Mehr zu: Siri | Spracherkennung

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Ich steig doch nicht wegen des Designs von OSX auf Windows um.

Bild von Gast

Der Kuchen scheint ziemlich gross zu sein. Seit dem bekannt wurde das Apple an einem iTV arbeitet stürzt sich alles was Rang und Namen hat auf Sprachsteuerung und so weiter. Der erste der mit vernünftigen Lösungen kommt verklagt anschließend alle anderen wegen Patentverletzung.

Bild von Gast

Eigentlich sollte sich die Jünger Gemeinde doch über die CES freuen. So könnt ihr jetzt schon rumheulen was andere Hersteller aktuell schon von zukünftigen, nicht existenten Apple Innivationen kopieren und klauen!

Bild von Gast

3D war gestern. heute ist Spracherkennung im Homebereich aktuell. Die Karawane zeit weiter.

Bild von Gast

Wer hat bitteschön das Bedürfnis seinen TV anzubrüllen, während der momentane Action-Blockbuster mit Lautstärke 60 die Explosionen durch dein Wohnzimmer schallen lässt und auch nur deswegen, weil du zu deiner Frau/Freundin gesagt hast sie soll doch mal "LAUTER" sprechen, wenn sie dir was aus der Küche zuruft.

Bild von Gast
Bild von MatzeWI

Ich glaube was einige nicht verstehen,... auch Apple kann sich bei Nuance bedienen und in Software verwenden,... das hat nichts mit Windows oder was auch immer zu tun.... und wenn ich mich nicht ganz iree ist Siri nicht basierend auf Nuance Technologie?!
Ich erinnere mich an einen vorangegangen Artikel hier,... Ich Frage mich,... Gibt es dann demnächst auch Sprachhacks... Es wird Werbung geschlatet die sagt: "FERNSEHER AUSSCHALTEN!" :D Was wäre das doch für ein Spaß :D Oder der nicht jugendfreie Kanal.... "Ochja,... WEITER!"... ;)

Bild von Gast

ich stelle mir das so vor das wenn ich auf die taste drücke sound nur mehr 25 db hat und ich dann spreche. sobald ich die taste los lasse habe ist wieder alles normal.

Bild von Gast

Den einzigen Vorteil bei einer Sprachfunktion sehe ich, dass man keine Fernbedienung mehr bräuchte, die man ab und zu mal verlegt oder zu weit weg legt.

Bei Deiner vorgeschlagenen Variante bräuchte man trotzdem wieder ein kleines Gerät. Dann kann ich auch gleich wieder eine Fernbedienung benutzen - damit habe schalte ich um einiges schneller zwischen den Kanälen.

Bild von MatzeWI

Ja das wäre gute Umsetzung...
Nuance and Apple: http://techcrunch.com/2011/10/05/apple-siri-nuance/

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
17 - = null
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Quicktime unter Mavericks

Re: Dateien vom Mac aufs iPad bringen

Re: frage zu word für mac

Re: Quicktime unter Mavericks

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite