„WIR LAGEN NICHT IM KRIEG MITEINANDER“

Zum Abschied: Bill Gates schrieb Brief an Steve Jobs

27.01.12 | 22:08 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: http://revistafortuna.com.mx/contenido/wp-content/uploads/2011/04/bill-gates-motor.jpg)

Obwohl der Konkurrenz-Kampf zwischen Apple und Microsoft zeitweise erbittert geführt wurde und die Gespräche zwischen Bill Gates und Steve Jobs fast legendär sind, soll es keinen „Krieg“ zwischen den beiden ehemaligen Firmenchefs gegeben haben. „Wir haben tolle Produkte hergestellt und Konkurrenz war immer etwas Positives“, so Bill Gates in einem kürzlich geführten Interview.

Seit dem Start der Bill und Melinda Gates Foundation habe sich das Verhältnis der beiden geändert. Über eine gemeinsame Veranstaltung berichtet Bill Gates, dass „er [Steve Jobs] nicht netter hätte sein können.“ In Jobs' letztem Jahr habe er „viel Zeit mit ihm verbracht“ und Steve, nachdem er von der Ernsthaftigkeit der Erkrankung erfahren hatte, einen Brief geschrieben.

ANZEIGE

„Ich sagte Steve, dass er sich großartig fühlen soll über das, was er getan hat und das Unternehmen, das er geschaffen hat. Ich habe über seine Kinder geschrieben, die ich kennengelernt habe. Wir mussten keinen Frieden schließen. Wir lagen nicht im Krieg miteinander.“ Der Brief wurde von Jobs' Frau an Steves Bett aufbewahrt.

Wie Gates weiter berichtet, rief Laurene Powell ihn kurz nach Steves Tod an, und teilte ihm über das Werk von Walter Isaacson mit, dass „diese Biografie nicht den gegenseitigen Respekt vermittelt, den ihr füreinander hattet.“

Auch über die gemeinsame Vergangenheit plaudert Gates ein wenig: „Es gab Zeiten, beispielsweise die Macintosh-Zeiten, in denen bei uns [Microsoft] mehr Entwickler daran gearbeitet haben als bei denen [Apple].“ Gates lobt vor allem die „letzten fünf bis sechs Jahre“ in denen Jobs' mit dem iPhone und iPad „klasse Arbeit“ geleistet hat. Über Jobs' Kritik an seiner Person ist Gates hingegen weniger positiv zu sprechen. „Vor allem die schlimmeren Beispiele können dir ziemlich auf den Geist gehen.“

Mehr zu: Bill Gates | Steve Jobs

Artikel kommentieren

Bild von Starkstrom

Bitte noch einmal Korrekturlesen, den Artikel... ;-)

Bild von m.reck

Gates ist m.E. wie Robin Hood: Er nimmt das Geld von den Reichen, die seine teuren Lizenzen erwerben, und gibt's dann den Hilfswerken bzw. seiner Stiftung weiter.

Bild von Gast

Alle Achtung!

Bild von Gast

Cool

Bild von udlich

Irgendwie ist dieser Bill Gates trotz des Konkurrenzkampfes mit Apple Mensch geblieben.
Das verschafft ihm Achtung und Respekt.
Daumen hoch!

Bild von Gast

Bitte noch einmal korrektur lesen...
...bitte geh mal auf Toilette... Klugscheißen :)

Bild von Gast

Nun ja, ist schon sehr auffällig wie die Rechtschreibung immer schlechter wird, nicht nur hier! Aber Viele scheint es nicht zu stören.

Bild von Gast

Logisch, weil sie die Fehler selber nicht sehen!

Bild von Gast

Gates scheint menschlich nett zu sein.

Bild von Gast

Ja, scheint aber auch nur. Wenn man sich einige Talkshows im Deutschen Fernsehen mit Bill Gates mal in Erinnerung ruft, dann müssen entweder die Fragen alle falsch gestellt worden sein, oder er war gerade mal nicht "cool" drauf. An ein Lächeln auf seinem Gesicht bei der Beantwortung der Fragen kann ich mich auch nicht erinnern. Ich habe das alles ziemlich stocksteif in Erinnerung. Jedenfalls hat er diese Gelegenheit nicht genutzt um Punkte auf seinem Karma-Konto zu machen. Daher "scheint" es eben auch nur so zu sein. Er ist ein ebenso knallharter Geschäftsmann wie es auch Steve Jobs war. Der war aber zumindest "cool" drauf.

Bild von Gast

anstrengender text ...:(

und ich beklage mich selten ueber rechtschreibung und satzbau im internet!

Bild von Gast

Anstrengender Text? Grundgütiger, da bleibt ja fast nur noch die BILD für Dich übrig....

Bild von Gast

Es ging um die Rechtschreibung. Es scheint, dass du zu viel BILD hattest, wenn es für dich nicht einmal mehr möglich ist zwei Sätze richtig zu lesen.

Bild von Gast

Schöne Geste von Gates. Ich empfinde Gates schon seit langem sehr sympathisch. Er ist trotz seines wahnsinnigen Erfolges immer auf dem Boden geblieben und hat sein menschliches Wesen nie verloren. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass Jobs m.M.n. der menschlichere Typ war. Es ist doch Bill Gates, der schon viele Milliarden gespendet hat, z.B. an AIDS-kranke Leute. Steve Jobs empfand ich oft als geizig und erfolgsgierig. Trotzdem war er natürlich ein klasse Mensch. Aber Bemerkungen, wie Jobs war zumindest cool drauf kann ich nicht ganz nachvollziehen, denn ist Gates das nicht? Nur wenn man eine Marke und den (ehemaligen) CEO klasse findet, ist der Rest nicht unsympathisch und "uncool".

Bild von Gast

Aha, und Du kennst Steve Jobs? Wie soll man mit einem Dollar spenden?
Es ist bekannt, das viele Reiche Anonym spenden, aber sicherlich ziehst Du es immer vor, Vorurteile zu streuen? Wenn Du Steve Jobs Interessen kennen würdest, und einige andere Geschichten von ihm, wüsstest DU, dass es ihm eigentlich nie ums Geld ging. Vielmehr darum, etwas zu erschaffen was den Menschen bereichert. Schau Dir lieber einige Dokumentationen von ihm an, und Du wirst eines besseren belehrt.

Bild von Gast

Die Zeit der großen CEO's ist leider vorbei... Gates, Jobs... Schade eigentlich!

Bild von JUMedia

Interessanter Artikel!

Bild von music-anderson

@Gast 10:03 Uhr
Ist nicht nur hier So, auch bei MTN oder woanders gibt es so etwas. Liegt sicherlich daran, dass die Tasten einiger Tastaturen hin und wieder falsch getroffen werden. Hoffe ja, dir passiert so etwas nicht?

Bild von music-anderson

Ooops, meinte @Gast 10:08 Uhr!

Bild von Gast

gates ist der teufel... lasst euch nicht verarschen.

ich sag nur monsanto, blackwater und die bill and melinda gates foundation, das trio des grauens...

Bild von Gast

Ich muss eine Präsentation über Steve Jobs und Bill Gates halten...
Und über deren Konflikt/Zusammenarbeit...

Bild von Gast

Hilfee...

Bild von Gast

gates arbeitet mit monsanto zusammen, ausserdem entwickeln die impfstoffe die als nanopartikel über die haarfolikel aufgenommen werden, wohin das alles führt, möchte ich lieber nicht zu viel darüber nachdenken, wie ein poster vorhin gesagt hat, trio des grauens....informiert euch mal ein bisschen besser leute !!!!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ eins = zwölf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Kontaktbilder

Re: iOS 8 - was darf auf keinen Fall fehlen?

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPhone Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
18.28 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos