WEITERER ERFOLG?

Steve-Jobs-Biografie: „The Social Network“-Autor soll Drehbuch schreiben

25.10.11 | 17:54 Uhr - von Marvin Tschechne

Nicht nur eine Biografie gibt es vom ehemaligen Apple-CEO Steve Jobs, sondern auch über einen Film wird seit kurzer Zeit nachgedacht. Dabei helfen soll der Autor des Facebook-Films "The Social Network" Aaron Sorkin, nachdem Sony Pictures die Filmrechte an der Biografie erwarb.

ANZEIGE



Noch ist keine Entscheidung gefallen, doch für Sony bleibt er ein heißer Kandidat, um die Geschichte auf die große Leinwand zu bringen. Jobs und Sorkin haben bereits eine gemeinsame Vergangenheit, denn damals fragte man ihn, ob er eine Story für Pixar schreiben könne. Zu dieser Zeit war er nicht sicher, ob er sich an Pixar wagen sollte. Wie es in diesem Fall ist, bleibt abzuwarten.

Mehr zu: Steve Jobs

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Oh got nein! Der Film war so schlecht.

Bild von Le Chuck

Sehe ich genauso. Aber von den Kritikern wurde er ja gefeiert...

Bild von Gast

Ich fand ihn gut !

Bild von Gast

Ich fand ihn super ! Schon 4x gesehen.

Bild von Gast

Tja, eine der positiven nebenerscheinungen des morbus alzheimer ist ja bekanntlich, dass man jeden tag neue leute kennenlernt - und sich 4 x den gleichen film anschauen kann, ohne von langweiligen déjà-vu-gefühlen belästigt zu werden …
wapodem

Bild von Gast

Ich fand den Film jetzt echt nicht schlecht, mich stört nur, dass selbst Zuckerberg sich später distanzierte und sagte, er sei falsch dargestellt worden. Von Steven täte ich solch etwas nur ungern sehen... Ich täte gerne, dass er so dargestellt wird, wie er wirklich war, was zwar sicherlich nicht möglich ist, dennoch ist ein wenig (mehr wie bei TSN) Realitätsnähe auch nicht schlecht.

Bild von renderscout

schnarch. Ich denke das man das besser sein lassen sollte...

Bild von Gast

ich gebe renderscout recht, jetzt fängst an geschmacklos zu werden. die windows-nutzer werden es als geldmachereri beschimpfen, die einen als realitätsfern, die anderen als bester film des jahrzehts bezeichnen usw usw, und dann wird sich apple vom filmemacher distanzieren müssen um zu schlichten.

jetzt fehlen nur noch die isteve aufkleber, die isteve puppe und isteve zahnbürste....war nur eine frage der zeit, bis sich die geldgierigen marketing spezialisten auf die steve-rechte stürzen und das "geldvieh" ausschlachten wie geier in der savanne.....*kopschüttel

Bild von Gast

Die iSteve Puppe gibt es ja schon ... ;D

Bild von Gast

Es gab schon einen Film wie Pirates Of Silicon Valley! Es geht hier eher weniger um einen Firmengründer,vielmehr um eine Person, die Innovationen angetrieben hat. Dazu gehört auch ein gewisser Bill Gates. Sicherlich auch noch andere Personen. Bill Gates und Steve Jobs, sind nun mal 2 Personen, die uns User viel ermöglicht haben. Klar wird es erst, wenn man einmal dem Internet den Rücken kehrt. Versucht es doch einmal. Was bemerkt man? Genau hier wird klar, was man geschaffen hat. Tim Berners Lee machte für uns mit einem Next Computer erst das WWW für uns möglich. Vielleicht mag Steve Jobs mehr dazu beigetragen haben als Bill Gates. Xerox, Steve erkannte damals sofort, was hinter der GUI von Xerox steckte. Alles andere war unwichtig, zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall. Was danach kam, ist für UNS heute selbstverständlich. Nicht einmal Xerox erkannte das Potential seines GUI. Microsoft und Apple, haben diese Technologien vorangetrieben. Mag sein, dass Microsoft Apple Technologien oft kopiert hat, aber auch Apple ist nun mal nicht ohne.
Der Mac Pro, iPod, iMac, sind nicht gerade eine Jonathan Ive Innovation. Sie stammen ab von einer Deutschen Firma mit dem Namen BRAUN. Apple hat dieses aber sehr gut umsetzen können, und daraus etwas tolles geschaffen. Steve Jobs, wollte das Beste, dieses hatte ich in einem Interview gelesen. Dazu wurde ein damaliger Deutscher Designer befragt.
Microsoft hat nie verstanden (Bis jetzt auf jeden Fall), wie man solche Innovationen hinbekommt. Apple, hat sich hier mehr Gedanken gemacht, und Microsoft hat sich ausgeruht. In Windows 8 bemerkt man ganz sicher, welcher Strategie sie folgen werden. Mehr brauche ich sicherlich nicht dazu erwähnen. Aber Egal, ob nun Steve Jobs oder Bill Gates. Beide gehen in die Geschichte ein. Und darum, wird es sicherlich auch in so einem Film gehen.

Bild von Gast

Mac Pro, iPod und iMac stammen von Braun-Produkten ab? Von welchen genau, den Mixern oder von den Rasierapparaten?

Bild von music-anderson

@Gast
Schau mal bei Google nach unter

1960s Braun Products Hold the Secrets to Apple’s Future

Bild von Gast

Kenn ich alles. War auch eher als Anspielung darauf gedacht, dass der Schlauberger-Gast geschreiben hat, MacPro, iPod und iMac stünden von Braun ab. Dabei betrifft das natürlich nur die GESTALTUNG.

Bild von Gast

BRAUN war einst in Hinblick auf 2 Dinge legendär: Das brilliante und aussergewöhnliche Design und die HiFi Komponenten die damit gebaut wurden. Und die Tatsache das Ive in BRAUN Fan ist, ist ja allgemein bekannt und auch gut so.

Bild von Gast

dieter rams war ein sehr berühmter designer für braun. das design einiger apple produkte ähnelt schon sehr dem design älterer braun produkte, z.B stereoanlagen.

Bild von Gast

Ich fand den Film "The social network" sehr gut. Er zeigt sehr gut, wie der Zuckerberg gestrickt ist, welche Charaktere dahinterstecken und wie sich das entwickelt hat. Er ist sehr rasant, da alle Informationen in den schnellen Dialogen versteckt sind. Würde mal sagen, dass diejenigen, die diesen Film nicht mögen, ihn einfach nicht verstanden haben.
Stellt Euch mal die Frage: Social Networks gab es schon früher, trotzdem ist Zuckerberg's Idee zum Selbstläufer geworden. Könnt Ihr die Frage so einfach beantworten warum?

Bild von Gast

Ergänzung: Ich finde die Wahl gut. Die Gefahr besteht eher, dass man einen Kindopp draus macht und sich nicht dokumentarisch an die Wahrheit hält. Warten wir es ab. Als Hardcore-Macianer ist es auf alle Fälle ein muss.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ 17 = 23
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Router-Passwort vergessen...

Re: Videos downloaden - auf welche Art und Weise sinnvoll?

Re: Videos downloaden - auf welche Art und Weise sinnvoll?

Re: Strategiespiele

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier