HEUTE BLAU, MORGEN BLAU

Windows-7-Update bringt Rechner zum Absturz

17.01.11 | 11:34 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: Google Image)

Eigentlich war es seit Windows 7 relativ ruhig in Sachen Absturz geworden. Doch seit einem vergangene Woche erfolgten Update, mit dem Microsoft die Zuverlässigkeit des Betriebsystems verbessern wollte, blicken Windows-User wieder häufiger dem berüchtigten Blue Screen ins Auge. 

Eigentlich sollte das Update für Windows 7, das Microsoft am 10. Januar 2011 veröffentlicht hatte, zur besseren Zuverlässigkeit beitragen. Doch was passierte? Bei einigen Anwendern kam es zu Komplettabstürzen des Betriebssystems.

ANZEIGE

Was genau den Absturz auslöst, ist schwer festzustellen. Hatte Microsoft doch am 11. Januar 2011 zusätzlich einen Patch zur Beseitigung von Windows 7-Sicherheitslücken veröffentlicht, was die Einkreisung der Fehlerquelle nun erschwert.

Offiziell gibt es noch keine Fehlerkorrektur, da ist es tröstend, dass der PC nach dem Absturz wenigstens wieder hochgefahren werden kann; dann am besten im abgesicherten Modus.

Dazu merkt golem.de süffisant an: „Bislang ist nicht bekannt, wann Microsoft ein Update veröffentlichen wird, das keine Abstürze mehr verursacht.“

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Das beweist wieder: Apple for work, Linux for Network, Windows for Solitaire!!! :-)))

Bild von Little_Big_Joe

"Dazu merkt golem.de [1] süffisant an: „Bislang ist nicht bekannt, wann Microsoft ein Update veröffentlichen wird, das keine Abstürze mehr verursacht.“"

Das Update kommt von Apple und heisst OS X!

Hihi, den konnte ich mir nicht verkneifen...

Bild von Gast

Endlich wieder so, wie man Windows kennt.
Die IT-Nerds haben sich schon gelangweilt.

Bild von Gast

Obwohl ich als Zwitter sagen muss, dass Windows 7 verdammt gut geworden ist...

Bild von jenethan

Irgendwie sinnlos dieser Beitrag. Sollen wir Apple-Nutzer jetzt freuen, uns zurücklehnen und unseren elitären NIE-fehleranfälligen Status genießen? Man sollte mal aufhören, jede Möglichkeit zum Bashing zu nutzen. Der Klügere gibt nach. Lasst die doch ihr Ding machen mit Windows, was geht uns das an?

Bild von antiklon

Für solche, die Windows 7 mit Boot Camp oder einer Virtualisierungssoftware benützen, ist die Information durchaus hilfreich. Das heisst doch vorläufig Finger weg vom Update.

Gruss von Antiklon

Bild von Gast

- "Defekte" Grafiktreiber brachten Grafik-Intensive Anwendungen, wie Photoshop und WoW, zum absturz

- "Monitor erkennen" funktioniert (teilweise) bei Monitoren mit analogen Anschluss nicht mehr

- ...

Auch hier wird eine Neuinstallation fällig oder mit TimeMachine die Alte wiederherstellen! Ist also kein Alleinstellungsmerkmal von Windows

Bild von Mutzli

Wenn ich mir vorstelle das Windows 7 x-Millionen mal installiert ist, sind "einige Anwender" sicher vernachlässigbar. Ich jedenfalls habe keine Probleme damit. Mein Win7 läuft unter Boot Camp und hatte bis heute keinen einzigen Absturz.

Bild von Gast

Es gab auch bei apple genug update probleme...
Grafiktreiber, iphoto folder, iphone 3G...
Also die verfasser der ersten beitraege sollten wieder auf dem teppich kommen!

Bild von Gast

danke jenethan! du bringst es auf den punkt. dieses apple-fanboy-gehabe geht dermaßen auf die nerven. als ob apple nie irgendein problem hätte. lächerlich dieser bash-artikel. ich hätte von maclife mehr erwartet.

Bild von Mike-H

Meine einzelne OSX Installation auf meinem CoreDuo-iMac veranstaltete mehr Zicken als meine 6 Win 7 Installationen zusammen. Bei den Win Installationen ist automatischen Up-Date ein.
Bei der OSX warte ich immer erst das Up-Date zum Up-date ab.

Bild von Gast

Ich hatte ohne Bedenken mein System updaten lassen. Nun wollte ich meinen PC starten und bekomme via VGA kein Grafiksignal mehr. Wenn ich dann DVI anschließe bekomme ich bloß mein Hintergrundbild ohne Symbole und Windows Taskleiste etc.

Ich habs versucht mit dem Abgesicherten Modus und da seh das meine HD5770 plötzlich deinstalliert ist. Neue Treiber lassen sich auch nicht installieren da das System nicht mehr erkannt wird. Toll danke Microsoft. Bin echt überzeugt von der Arbeit!
Was soll das denn für ein Update sein?

Jetzt versuch ich meine Daten noch zu sichern und das System wieder neu drauf zu spielen. Ne Menge Arbeit, nochmals danke Microsoft echt.

Wenn ich bei Wiederherstellungspunkten schaue, seh ich (letzter Wiederherstellungspunkt = Windows Update (Wichtiges Update))

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sechs + fünfzehn =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Re: Yosemite Beta

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Re: Yosemite Beta

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos