BUGFIXES

Final Cut Pro auf Version 10.0.2 aktualisiert

17.11.11 | 09:40 Uhr - von
(Bild: http://itunes.apple.com/us/app/final-cut-pro/id424389933?mt=12)

Apples Videoschnitt-Zugpferd liegt in neuer Fassung vor. Die Versionsnummer wurde angesichts der drei beworbenen Fehlerbehebungen lediglich in der zweiten Nachkommastelle angehoben. Der Umgang mit Titel-Schriftsätzen, Video von Mobilgeräten und Startzeiten soll laut Apple verbessert worden sein.

Seit der Veröffentlichung des von Grund auf neu gestalteten Final Cut Pro X Ende Juni wurde einiges über Apples Videoschnitt-Lösung gesprochen: Die Software sei bestenfalls ein iMovie Pro, die professionellen Anwender bekämen von Apple keine Aufmerksamkeit mehr, Avid und Adobe buhlen um verprellte Apple-Anwender.

ANZEIGE

Im September kam mit Version 10.0.1 von Final Cut Pro X ein Update, das unter anderem XML-Import und -Export, optimierte GPU-Unterstützung und den nativen Vollbild-Modus unter OS X Lion nachreichte.

Die drei mit Version 10.0.2 von Final Cut Pro X gebrachten Bugfixes werden von Apple wie folgt beschrieben:

  • Behebt ein Problem, bei dem die Schrift eines Titels nach dem Neustart von Final Cut Pro X auf den Standardzeichensatz zurückgesetzt wurde

  • Aufnahmen, die mit einigen Mobilgeräten von Drittanbietern aufgenommen wurden, werden jetzt wieder korrekt wiedergegeben

  • Behebt ein Stabilitätsproblem, sobald die Startzeit eines zusammengesetzten Clips geändert wurde

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Braucht kein Mensch mehr. Der Profibereich hat ohnehin wieder zu Avid zurückgewechselt.

Bild von Gast

Sicher kannst du dafür belegbare Zahlen liefern? ;-)
(Wohl nicht, also nur wieder ein doofer Troll).

Bild von Gast

Also ich bin damit vollstens zufrieden und es ist mir sch....egal das ich kein Profi bin! Danke und Tschüss!

Bild von Gast

@ Gast (10:30Uhr): Das brauche ich nicht. Wärst Du in der Branche tätig, hättest Du Dir Deine Frage gespart. ;)

Bild von Gast

Bin auch in der Branche und sehe das nicht so! Diejenigen, die vorher Avid genutzt haben, nutzen es auch weiter. Final Cut Pro User bleiben auch da. Wenige sind gewechselt. Das ist Fakt! Also doch Troll :-D

Bild von Gast

Als Semi-Pro tuts natürlich auch das zehner FC. ;)

Bild von Gast

Ruhig Kinder. Es weder so dass alle FC-User bei FC geblieben sind, noch dass alle weggelaufen sind.

Diejenigen die MultiCam und andere seit PRO X nicht mehr vorhandenen Features dringend brauchen, sind entweder ganz gewechselt oder nutzen u.U. ein zweites Programm um die MultiSpuren in einen RoughCut zusammen zu fassen und dann als Gesamtspur nach FCPX zu schieben.

Letzteres aber auch nur in der Hoffnung (und da bin ich mir sicher) dass FC in den nächsten Updates wieder alle features der alten Version bekommt.

Ein Wechsel von FC würde freilig nur nach Premiere Sinn machen. Nur Masochisten tun sich Avids Ungetüm MC an. Das ist nämlich in intuitivem Arbeiten ungefähr genauso weit entfernt wie WP7 von der Marktführerschaft im Smartphonesektor :-P

Bild von Gast

Sobald FC die alten Funktionen wieder beinhaltet, wären alle mehr als zufrieden und es wäre kein Beinbruch für Apfel. Aber solangsam wird das ja was mit den kleineren Updates (XML-Import und -Export, etc etc).

Bild von Gast

Update? Stabilität? Ich setz das mal als Profi oder auch Amateur voraus, dass eine kostenpflichtige Software rund läuft. Ich bleib bei FCS3, noch so lange, bis Ruhe eingekehrt ist, parallel wird derweil der Premiere CS5.5 Schnittplatz ausgebaut.
Finde X hat gute Ansätze, aber MEHR wäre schon bei der Veröffentlichung schön gewesen.

Bild von Gast

Komisch... Bei Betriebssystemen sind sich die, die damit Geld verdienen schon seit Urzeiten einig, das man erstmal lieber 1-2 Major-Updates abwartet bis man auf die neue Software im Täglichen Betrieb setzt... bei Adobe kann man auch schon lange nicht mehr mit dem ersten Release einer Software sicher Arbeiten... dass das so ist, ist zwar nicht schön - hat aber auch Gründe die nicht allein in der Hand des Produzenten liegen.
Das in solchen Phasen immer gleich danach geschrien wird wer was besser kann und worauf man wechseln will/muss/kann ist vor allem höchst unprofessionelles Gelabere von Menschen die meinen sie wüssten was sie da tun... aber es ist auch immer wieder schönes Entertainment!

Bild von Gast

Applaus!

Bild von Gast

YEPP!!!!

Bild von Gast

Zahlen? Bitte!
Bis zum Verkaufsstrat von Final Cut Pro X:
Pro Jahr von uns verkaufte FC Studios ca. 100 (auch Updates)
Pro Jahr verkaufte Avid Media Composer Softwarepakete ca.30
Pro Jahr verkaufte Adobe Production Premium Softwarepakete ca. 70

Nach Final Cut Pro X (3 Monate)

Adobe Crossgrade von FC Studio >30
Avid Crossgrades von FC Studio >50
Mit Media Composer 6 wird das zu Gunsten von Avid noch mal steigen (Unterstützung aller 3d Party Hardware VideoIO Hersteller incl. Thunderbolt)

Wie viel FCX Apple verkauft weiss ich leider nicht, aber es ist im Semipro Bereich sicher eine ganze Menge. Das ist für Apple relevant. Unsere Profikunden haben bereits gewechselt (75% zu Avid) oder arbeiten noch mit Final Cut 7, planen aber den Wechsel zu Adobe oder Apple. Wir sind einer von einer Handvoll Profihändlern im Postpro Bereich.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sechs * vier =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Scanner-Fehler 22 an neuem Multifunktionsdrucker h ...

Re: frage zu word für mac

Re: Scanner-Fehler 22 an neuem Multifunktionsdrucker h ...

Re: Scanner-Fehler 22 an neuem Multifunktionsdrucker h ...

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite