KRITISCHE SICHERHEITSLÜCKE GESCHLOSSEN

Java for OS X Lion 2012-001: Apple veröffentlicht Java-Update

04.04.12 | 08:20 Uhr - von
(Bild: Apple)

Nach den Berichten über einen Trojaner, der eine Sicherheitslücke in Java für OS X ausnützte, gibt es nun ein Java-Update für Lion und Snow Leopard in der Softwareaktualisierung. Nach der Installation ist Java SE 6 in der Version 1.6.0_31 vorhanden.

ANZEIGE

Das Update kümmert sich um diese Sicherheitslücke und schließt weitere kritische Sicherheitslücken. Letztere betrafen auch Java für Windows, dort wurden sie allerdings bereits im Februar geschlossen.

Mehr zu: Java | Lion | Sicherheit | Snow Leopard

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Solangsam muss sich Apple mit dem Stopfen von Sicherheitslücken ranhalten. Immer mehr Macs werden gekauft, da lohnt es sich schon solangsam für Virenprogrammierer.

Bild von Gast

Die Lücke ist in Oracles Java, aber da Apple eine eigene Version vorgibt, hatten sie in diesem Fall die Verantwortung.

Echte Viren, die man sich einfängt wie ihr Menschen eine Erkältung, gibt es nach wie vor nicht für Macs (technisch beinahe unmöglich).

Bild von Gast

Wow danke für Deinen letzten Absatz. Ohne Dich wäre ich nie darauf gekommen! Echt klasse was man hier so lernt. Richtig echte Viren gibt es nicht für Macs, also kann ich den ruhig auch anhusten? Erzähl mir mehr!

Bild von Gast

Sülz..

Bild von Gast

Kein Sülz, sondern traurige Wahrheit.

Bild von DangerMouse

Also ich finde da hat Apple ganz schön schnell reagiert - so schnell ist Microsoft lange nicht.

Bild von Gast

Apple gibt eine eigene Version von Java vor: wenn man Java von Oracle herunterladen möchte, wird man auf die Mac-Softwareaktualisierung verwiesen. Deshalb musste Apple dieses Update herausgeben.

Für Windows gibt es die neue Javaversion direkt von Oracle schon ein bisschen länger.

Bild von Gast

Die Lücke ist seit Februar bekannt. Schnell ist das nicht.

Bild von Gast

Äh, sorry - die Sicherheitlücke wurde von Oracle schon vor Monaten gestopft -Apple hat's nur nicht interessiert - die reagieren erst jetzt wo bekannt wird dass die Lücke aktiv ausgenutzt wird - das ist nicht schnell sondern eher fahrlässig.

Bild von Gast

Java ist kein spezielles Apple-Problem. Das ist Oracle zuzuschreiben. Mac OS ist nicht der Herrgott unter den Betriebssystemen, aber wer hier Viren an den Start bringen will, muss sich auf der UNIX-Ebene schon sehr gut auskennen. Und das macht man nicht mal eben zwischen Suppe und Kartoffeln wie bei Microsoft, wo jedes Kind schon Viren ins Leben rufen kann.

Bild von Gast

Da allerdings Apple eine modifizierte Java-Version anbietet und man über Oracle keine Möglichkeit auf Updates hat, muss Apple sich mit denen schnellstmöglich in Verbindung setzen, um die Lücke zu stopfen - um die Kunden zu sichern. Seit Februar ist die Lücke bekannt und bei Windows gestopft. Das heisst, dass Oracle sich schon längst darum gekümmert hat. Nur Apple kam nicht in die Pötte und hat nicht ihre Version mit dem neuen Update angeboten.

Nein, MacOS ist nicht Herrgott, aber Sicherheitslücken gibt es nunmal überall und überall müssen ... oder sollten sie jedenfalls geschlossen werden - und das möglichst zeitnah.

Bild von Gast

Was ist eigentlich aus der Ankündigung geworden das Apple keine Java-Version mehr anbieten will und die in Zukunft direkt von Oracle kommt (das will mir immer noch nicht runter dass Sun jetzt zu Oracle gehört)? Ist irgendwie ruhig geworden.
Mir wäre das auf alle Fälle lieber - ich denke da würden die Updates nicht ganz so lange auf sich warten lassen.

Bild von Gast

und das beste ist, dass www.elsteronline.de jetzt auch wieder funktioniert.

Bild von Gast

hey ich bekomme dieses update nicht :-(

Bild von Gast

Hast Du noch Tiger oder was?

Bild von Gast

Ich bekomme das Update auch nicht und habe Lion.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
fünf * = 35
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: MBP: Neuinstallation bei defektem internen Bildschirm

MBP: Neuinstallation bei defektem internen Bildschirm

Re: Pages '13: Druckerausrichtung?

Re: Wie mehrere Wörter markieren? In Pages und co.?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite