PANICS TRANSMIT MIT KLEINER VERSPÄTUNG

Der Mac App Store als Update-Bremse

31.01.11 | 09:57 Uhr - von

Das Update 4.1.5 der bekannten Dateitransfer-Software Transmit aus dem Hause Panic wurde durch den Mac App Store verzögert. Selbst die Kunden, die online direkt bei den Entwicklern gekauft hatten, wurden zur Gleichstellung wochenlang warten gelassen. Am Donnerstag lehnte der MAS die neue Version ab.

Drei Bugfixes und erweiterte Kompatibilität mit Apples Scripting-Werkzeug Automator liefert Transmit 4.1.5 jetzt seit letztem Samstag. Die Ablehnung des Updates vom Donnerstag basierte auf der Nutzung eigener Programmier-Schnittstellen (API), die Apple den Programmierern für den Mac App Store schon seit Ende letzten Jahres ausdrücklich untersagt. Doch die Bereinigung des Codes, das erneute Einreichen und die Veröffentlichung waren binnen zwei Tagen vollzogen.

ANZEIGE

Über den derzeit noch etwas holprigen Umgang mit Updates im Mac App Store, das Verbot eigener APIs und Apples 30 Prozent Marge wird in den Anwender-Kommentaren des Entwickler-Blogeintrags zünftig hergezogen. Wer das Programm und den ausgezeichneten Tech-Support seiner Entwickler kenne, täte besser daran, direkt in deren Online-Store zu kaufen, scheint der Konsensus zu sein. Andere verteidigen sowohl die Existenzberechtigung als auch die Anlaufschwierigkeiten des Mac App Stores, weisen darauf hin, dass dort zu wenige Mitarbeiter unter zu großem Andrang leiden und erwarten zuversichtlich Ablauf-Optimierungen.

Artikel kommentieren

Bild von batDan

Den englischen Ausdruck "private APIs" als "eigene APIs" zu übersetzen, ergibt eine ganz andere Bedeutung (eigene Bibliotheken dürfen Entwickler durchaus verwenden!) und ist grundfalsch! Es müsste heissen "nicht-öffentliche APIs"!

Mann, dieses Thema ist ja wirklich nicht neu! Wer hat bei euch diesen Artikel übersetzt, ein Praktikant???

Bild von Gast

dass dort zu wenige Mitarbeiter unter zu großem Andrang "LEIDETEN" und erwarten zuversichtlich Ablauf-Optimierungen.

Leideten? Ist nich euer Ernst, oder?

Bild von Gast

Der Mac AppStore ist zu großen Teilen eine ganz schlimme Rückentwicklung. Die Gängelung durch Apple wird hier wieder ganz klassisch fortgesetzt. Eine üble Diktatur. Merkt das hier niemand?! Beim iOS habe ich mich ja noch damit abgefunden. Aber bei OS X kann es einfach nicht sein, dass Apple die Apps der Entwickler prüft und freigibt. Ich kann nur hoffen, dass sich die Entwickler auf ihre Stärken besinnen und Apple in Sachen AppStore den Rücken kehren.

TOD DEM MAC APPSTORE !

Bild von herrwudalski

Der Mac AppStore ist zu großen Teilen eine ganz schlimme Rückentwicklung. Die Gängelung durch Apple wird hier wieder ganz klassisch fortgesetzt. Eine üble Diktatur. Merkt das hier niemand?! Beim iOS habe ich mich ja noch damit abgefunden. Aber bei OS X kann es einfach nicht sein, dass Apple die Apps der Entwickler prüft und freigibt. Ich kann nur hoffen, dass sich die Entwickler auf ihre Stärken besinnen und Apple in Sachen AppStore den Rücken kehren.

TOD DEM MAC APPSTORE !

Bild von Gast

Der Mac App Store ist eine ALTERNATIVE Möglichkeit Programme zu beziehen. Deshalb sehe ich nicht, dass das eine Diktatur wäre, weil ich auch woanders Software runterladen kann.

Apple korrigiert und kontrolliert aber doch irgendwie jeden Inhalt aus den ganzen Stores, aber das ist mir egal, weil:

- ich mir deshalb keine Sorgen um Viren machen brauche
- ich auf dem iPhone mit dem App Store die beste Möglichkeit habe die Funktionen meines Handys zu erweitern
- weil es billig ist und vieles sogar kostenlos

Ich entscheide selbst, dass ich Apple das kontrollieren lasse und seitdem ich Apple Produkte benutze ist die Technik ein Spaß, den ich sonst nie hatte, also entscheide Apple und kontrolliere mich.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ zwei = 19
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: MBP: Neuinstallation bei defektem internen Bildschirm

MBP: Neuinstallation bei defektem internen Bildschirm

Re: Pages '13: Druckerausrichtung?

Re: Wie mehrere Wörter markieren? In Pages und co.?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite