WENIGER AQUA, MEHR IOS

OS X Lion: Die neue Benutzeroberfläche im Überblick

20.07.11 | 14:29 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: Apple)

„Eine der Designziele war es, dass man es abschlecken möchte“ – so präsentierte Steve Jobs Anno 2000 eine der Hauptneuerungen von Mac OS X, die kunterbunte Benutzeroberfläche Aqua. Viel Durchsichtigkeit, Spiegelungen und vor allem klebrig-süße Tröpfchen zur Steuerung des Programmfensters sprangen dem Betrachter ins Auge. Von diesem Konzept verabschiedet sich Apple in der kommenden Version des „weltweit fortschrittlichsten Betriebssystems“ und orientiert sich an der sachlich-schlichten Optik des iPhone-, iPad- und iPod touch-Betriebssystems iOS.

Dezentere Fenstersteuerung und Schaltflächen

Die glänzende Ampel ist in Lion einer dezenteren Farbgebung gewichen. Schaltflächen wie Speichern, Abbrechen oder ein einfaches Weiter sind ab sofort ebenfalls matt. Die bisherige runde, glänzende Blase hat Apple für eine viereckige modernere Schaltfläche geopfert. Geblieben ist jedoch das leichte pulsieren einer markierten Schaltfläche, gleiches gilt für Statusbalken.

  • Von Aqua zu iOS: Die Benutzeroberfläche wirkt in Lion deutlich aufgeräumter

ANZEIGE

Wer es noch ein wenig dezenter mag, kann in den Allgemeinen Einstellungen unter Erscheinungsbild weiterhin auf ein komplett graues Farbschema wechseln. Die Wahl der Auswahlfarbe, beispielsweise bei einer markierten Datei, darf frei bestimmt werden.

Rollbalken á la iOS

Ein ganz offensichtliches Element aus iOS ist der veränderte Rollbalken. Bisher wurde dieser unter OS X grundsätzlich in den verschiedenen Fenstern angezeigt – rundlich und in Hochglanzoptik versteht sich. Unter Lion wird der Rollbalken nun nur noch dann dargestellt, wenn der Fensterinhalt tatsächlich bewegt wird: So bleibt mehr Platz für den eigentlichen Inhalt. Optional kann der Rollbalken aber auch immer angezeigt werden, beziehungsweise, so die Einstellung, Automatisch je nach Eingabegerät.

Neu ist auch, dass sich der Inhalt eines Dokuments oder einer Webseite standardmäßig in die gleiche Richtung bewegt wie auch gescrollt wird, ganz wie auf dem iPad eben. Da diese Funktionsweise jedoch gewöhnungsbedürftig ist, lässt sich diese auch deaktivieren.

  • Rollbalken à la iOS: Die ohnehin unaufdringlichen Rollbalken verschwinden bei Bedarf komplett

Fenstergröße an allen Ecken ändern

Was unter Windows schon seit mehreren Jahren funktioniert, ist bei OS X erst ab 10.7 möglich: Fenster lassen sich nicht mehr ausschließlich an der unteren rechten Ecke beliebig vergrößern und verkleinern, sondern endlich an allen Ecken und Rändern. Beispielsweise kann iTunes somit nun auch problemlos in die obere rechte Ecke des Bildschirms geschoben und verkleinert werden. Wird währenddessen die Shift-Taste gedrückt, behält das Fenster das aktuelle Seitenverhältnis bei. Die Auswahltaste wiederum ermöglicht eine Vergrößerung eines Fensters aus der Mitte heraus – Photoshop lässt grüßen!

  • OS X lernt von Windows: Programmfenster lassen sich unter Lion an allen Ecken und Kanten vergrößern

Was leider noch fehlt, ist die aus Windows 7 bekannte Snap-Funktion. Hierdurch lassen sich Fenster automatisch auf 25 oder 50 Prozent des Bildschirmes vergrößern, beispielsweise um zwei Dokumente schnell nebeneinander anzuordnen, wenn diese am Bildschirmrand „angedockt“ werden. Apps wie BetterTouchTool oder Hyperdock rüsten diese Funktion jedoch nach.

Neue Animationen

Mit Core Animation hat Apple ein Systemwerkzeug geschaffen, um animierte Benutzeroberflächen zu erstellen. In OS X Lion macht sich diese Technik beispielsweise beim Einloggen bemerkbar: Nach Eingabe des Passworts verschwindet der Login-Bildschirm langsam und OS X gibt den Desktop des Benutzers frei. Auch neue Fenster öffnen sich mit einer kurzen Maximierung, ähnlich dem Öffnen einer App unter iOS. Wird eine Anwendung in den Vollbildmodus versetzt, vergrößert sich diese elegant während das Fenster auf einen neuen Space geschoben wird. Auch das neue Mail-Programm nutzt verspielte Animationen beim Beantworten oder Weiterleiten von E-Mails.

Nur bei GRAVIS: Die „Lion Upgrade Edition“ Bestens vorbereitet sein – mit der GRAVIS OS X Lion Upgrade Edition. Kaufen Sie alles, was Sie zum Upgrade auf das neue OS X Lion benötigen. Die 25€ Karte bringt Ihnen das nötige Guthaben, um Lion im Mac App Store kaufen zu können. Die Softwaresammlung Intego Internet Security Barrier X6 ist die ultimative Rundum-Schutzlösung, wenn Sie mit Ihrem Mac im Internet unterwegs sind. Schutz vor schädlicher Software, eine Firewall und umfangreiche Kinderschutz-Einstellungen sind nur einige der umfangreichen Features dieser Softwarekollektion.Die Lion Upgrade Edition im Überblick:• Perfekte Kostenkontrolle, dank enthaltener iTunes Karte mit 25 Euro Guthaben
• Intego Internet Security Barrier X6 (OEM-Version)
• GRAVIS OS X Lion Guide
• Preis: 25 Euro – Sie sparen 84,99 Euro!
Jetzt bestellen

Mehr zu: Lion

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Mal ne blöde Frage: Was passiert eigentlich, wenn man Lion mit eienr herkömmlichen Maus benutzt? Ist das dann trotzdem irgendwie bedienbar?

Bild von Gast

Mit der Magic Mouse: JA, noch besser als Trackpad.

Bild von m.reck

Schade. Die runden Schaltflächen haben mir sehr gut gefallen!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
16 + 16 =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: frage zu word für mac

Re: Quicktime unter Mavericks

Re: Quicktime unter Mavericks

Re: Quicktime unter Mavericks

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite