LOB FÜR ICLOUD, KRITIK AN MANGELNDEN INNOVATIONEN

Mountain Lion im Test: Die wichtigsten Testberichte in der Zusammenfassung

26.07.12 | 16:25 Uhr - von
(Bild: Apple)

Apple hat den Mountain Lion aus seinem Gehege gelassen - aber die meisten Journalisten haben wie Entwickler OS X 10.8 bereits vor der Veröffentlichung installiert. Daher gibt es auch schon die ersten Testberichte. Am wortreichsten äußerte sich wie üblich John Siracusa von Ars Technica.

ANZEIGE

Die Fragen die sich jeder Journalist stellte: Ist Mountain Lion für Lion, was Snow Leopard für Leopard war? Wie ist Apples Schritt zur Einführung weiterer iOS-Funktionen in OS X zu beurteilen? Worüber noch kein Urteil gefällt werden kann, ist der jährliche Entwicklungszyklus - wie für iOS erscheint auch für OS X jedes Jahr ein großes Update. Wie dieses ausfallen und wie stark es sich weiter in Richtung iOS entwickeln wird, kann erst 2013 gesagt werden, wenn Apple OS X 10.9 "Angry Lion" vorstellen wird.

Einhellig gelobt wird von allen Journalisten iCloud. Während Lion noch nachträglich iCloud-Unterstützung bekam, hat Apple Mountain Lion in Hinblick auf die Cloud entwickelt. Auffällig ist auch, dass es ihnen schwer fällt, ein Argument gegen ein Update zu finden - kein Wunder, denn günstiger gibt es Betriebssystemupdates nur im Open-Source-Bereich. Sollten die nächsten Raubkatzen ähnlich wenig kosten, wird man sich irgendwann an die Preise gewöhnen.

Uneinig ist man sich, wie groß der Schritt in die Zukunft ist, den Apple mit 10.8 gegangen ist - am positivsten äußert sich Nilay Patel, während Jesus Diaz und Brian Heater mehr Innovationen für die Zukunft anmahnen.

Mehr zu: OS X Mountain Lion | OS X 10.8

Artikel kommentieren

Bild von MichaelH

Gizmodo schreibt also den negativsten Bericht ? Wirklich ? Damit hätte ich ja nie gerechnet.
Die Seite kann man bei der Apple-Berichterstattung allerdings auch nicht wirklich ernst nehmen. Seit sie nicht mehr zu den Keynotes eingeladen werden gibt es dort eigentlich nur negative Berichte über Apple. Es gehört schon einiges an Realitätsverdrängung dazu, Apple für Designentscheidungen zu kritisieren, die auf einem Desktop keinen Sinn haben und gleichzeitig Microsoft, den Entwickler des auf Desktops katastrophal zu bedienenden Windows 8, als besonders innovativ zu loben.

Bild von rudolf07

Jesus Diaz schreibt zum Thema Mac grundsätzlich nur gequirlte Scheisse.
Die aktuelle Review liest sich, als hätte der Typ am Abend zuvor was echt Übles geraucht. Oder aber der Frühstücks-Taco war schlecht. >:D

Bild von Faina

Warum? Weil er mal Apple kritisiert? Aber Diaz hat, zumindest aus meiner Sicht, vollkommen recht. In Punkto Kreativität hat Apple nachgelassen. Von Lion auf Mountain Lion ist es nur ein Update und kein Upgrade.

Übrigens, nur weil einer Apple kritisiert redet er nicht "gequirlte Scheisse" und schlechte Umgangsformen deuten auf eine schlechte Kinderstube hin (oder Frust).

Bild von MichaelH

Es spricht nichts dagegen Apple zu kritisieren. Das Problem ist, dass Gizmodo Apple immer kritisiert und häufig mit lächerlichen "Argumenten". Und sie tun das genau seitdem Apple sie nicht mehr zu Keynotes einlädt.

Bild von cosimo74

An Alle, die Mountain Lion installieen wollen:

- Alle externen Geräte raus.
- Bei manchen dauert schon der Download aus dem AppStore EWIG. Geduld bitte. Das Teil kommt schon. Langsam, aber sicher (bei mir 45 Minuten). Macht in der Zeit nichts am Computer. Wascht Geschirr ab, oder räumt auf, was sonst noch rum liegt.
- Ist der Download abgeschlossen, dauert die Installation mitunter noch immer weitere 30 Minuten.
- Dann denkst Du, dass nun alles erledigt ist: NEIN! Es geht weiter...
- Warte so lange, bis Du Dein eigenes Passwoert eingeben musst.
- Viele Deiner persönlichen Einsellungen bei Dritt-Programmen sind verschwunden. Die lassen sich aber sofort wieder herstellen.
- Alle Deine Daten sind noch da. Du musst bloß die Einstellungen für manche Programme neu konfigurieren.
- Dei neues Betriebsysten Mountain Lion ist installiert.

Grüße an alle!

Bild von McFly68

Es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass sich OSX nicht besonders stark weiterentwickelt. Das gleiche gilt auch für iOS. Ich finde auch, dass Apple der Mut fehlt z.B. das Design komplett zu überarbeiten. Auf der anderen Seite muss man natürlich fragen wozu. Denn sowohl iOS als OSX empfinde als extrem angenehm von der Bedienung und vom Look&Feel her.

Dennoch stehen ein paar Dinge an:

- Überarbeitung des Finders
- Rückgängig machen von Design-Ausreissern wie z.B. des Kalenders
- ...

Ich persönlich glaube allerdings auch, das Apple an all dem bereits arbeitet. Wir müssen nur auf OS XI warten :-) Nach aktuellen Releasezyklen sollte damit 2014 zu rechnen sein.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
neun * vier =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Alle Nase lang Festplatte reparieren

Alle Nase lang Festplatte reparieren

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Re: Festplatte muss repariert werden, läßt sich aber n ...

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier