WEIL „PRO“ NICHT GLEICH „PRO“ IST

iFixit vergleicht neue MacBook-Pro-Modelle

20.06.12 | 18:30 Uhr - von Justus Zenker

Die fleißigen Tüftler des Reparatur-Spezialisten iFixit haben dieser Tage viel zu tun: Erst das neue MacBook Pro mit Retina-Bildschirm, dann das MacBook Air und schließlich auch noch das „normale“ MacBook Pro. Doch im Gegensatz zur Retina-Variante können die iFixit-Ingenieure der Neuauflage des bestehenden MacBook Pro in Sachen Reparatur eine gute Note ausstellen.

So verwendet Apple bei dem MacBook Pro ohne Retina-Bildschirm weiterhin normale Kreuzschrauben und nicht die im Retina-MacBook verbauten Pentalope-Schrauben. Ebenfalls gleich geblieben ist der Akku: 77,5 Wattstunden bei 10,95 Volt. Während der Akku des Retina-MacBooks zwischen 5,25 und 8,60 Millimeter in der Dicke variiert, misst der Akku einfachen MacBook Pro konstant 13,8 Millimeter. Laut iFixit ließe sich der Akku des Retina-MacBooks ein wenig in die Richtung des nicht-Retina-MacBooks optimieren um die Verleimung zu umgehen.

ANZEIGE

Während im Retina-MacBook-Pro eine 3,16 Millimeter dicke SSD-Festplatte zum Einsatz kommt, werkelt im Inneren des MacBook Pro ein 2,5"-SATA-Laufwerk, das sich problemlos austauschen lässt. Glück für Besitzer des Retina-MacBooks: Auch der SSD-Speicher lässt sich theoretisch wechseln, wenngleich ein passendes Modell derzeit noch nicht erhältlich ist. Bezüglich des Arbeitsspeichers, der sich im MacBook Pro ebenfalls austauschen lässt, kritisiert iFixit, dass Apple in der Retina-Version die RAM-Riegel auch nebeneinander anordnen könnte, um Anwendern den nachträglichen Austausch zu ermöglichen.

Der größte Vorteil liegt laut iFixit jedoch im Bildschirm des MacBook Pro. Denn während im Falle eines Defektes des Retina-Displays der komplette Deckel ausgetauscht werden muss, lässt sich im Falle des MacBook Pro auch einfach das LCD-Bauteil austauschen.

Wer keinen Wert auf das CD/DVD-Laufwerk legt, empfiehlt iFixit dieses auszubauen und durch einen Rahmen für Festplatten zu ersetzen. Mithilfe eines sogenannten SATA-Rahmens lässt sich problemlos eine zweite Festplatte im MacBook Pro unterbringen.

Das iFixit-Fazit: 7 von 10 Punkten.

Mehr zu: iFixIt | MacBook Pro 2012 | MacBook Pro mit Retina Display | WWDC 2012

Artikel kommentieren

Bild von Mr.White.

Ich verstehe die Diskussion um das Retina-MBP-Display nicht, Apple tauscht doch bei allen MB und MBPs nur das komplette Display für ca. 500€, was soll da anders sein?

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* sechs = zwölf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Wieviel Bit hat mein Imac?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite