200 EURO BILLIGER

Deutlich günstiger: Apple stellt neuen Einsteiger-iMac vor

18.06.14 | 15:02 Uhr - von
(Bild: Apple Store)

Die Kapazität der Festplatte, den CPU-Takt und die Anzahl der Prozessorkerne des bisherigen Einstiegs-Modells hat Apple bei dem heute vorgestellten 21,5-Zoll-iMac halbiert. Der neue Kleine ist im Apple Store Deutschland ab sofort für nur 1099 Euro im unveränderten Design und in 1-3 Geschäftstagen lieferbar.

ANZEIGE

Wer bisher mit dem 21,5-Zoll-iMac ob seiner schlanken Form mit eingebautem Display geliebäugelt hat, aber eigentlich weder die Rechenleistung eines vierkernigen Core i5 mit 2,7 GHz noch den Speicher für ausgiebige Multimedia-Archive benötigt, sollte sich das heute von Apple vorgestellte Low-End-Modell der Reihe genauer ansehen.

Im bekannten aktuellen Gehäuse bietet das Gerät nämlich denselben brillianten Bildschirm mit Full-HD-Auflösung, 8 GB Arbeitsspeicher, FaceTime HD Kamera und Anschlüsse wie das mit 200 Euro mehr zu bezahlende, bisherige Einstiegs-Modell. Durch den Einsatz des 1,4-GHz-Prozessors bedingt, ist der neue iMac hingegen weniger geeignet für rechenintensive Aufgaben und komplexere Spiele, zumal auch die CPU-integrierte Grafiklösung Intel HD Graphics 5000 schwächer ausfällt als bei allen anderen aktuellen iMacs.

Der Massenspeicher ist als einzige interne Komponente gegen Aufpreis direkt bei Kauf oder Bestellung zu wählen. Auf den Basispreis von 1099 Euro mit 500-GB-Festplatte werden 50 Euro für eine 1-TB-Festplatte aufgeschlagen, 250 Euro für Apples 1 TB Fusion Drive oder 256 GB Flash-Speicher. Wie üblich lassen sich diverse Hard- und Software-Lösungen sowie Dienstleistungen dazu bestellen.

Der neue iMac dürfte als Büro-Arbeitsplatz, Schüler-Rechner, Surfstation und Facebook-Maschine eine fast genau so gute Figur abgeben wie die bisherigen 21,5-Zoll-iMacs, dabei in der Einzel- oder gar Mehrplatz-Anschaffung aber einfach Geld sparen. Ob das neue Modell Apple allerdings scharenweise neue Kundschaft beschert, die sonst zu anderen Marken gegriffen hätte, wird sich zeigen müssen. 

Mehr zu: Apple Store | iMac

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Schönes Gerät für gewöhnliche Office-Anforderungen.

Bild von Gast

mal ganz ehrlich... wer kauft sich das? das hätte schon 600-700 euro kosten müssen,damit es ernsthaft eine Überlegung wert ist. So bietet das Teil die gleiche Leistung wie das billigste MacBook Air - für mehr Geld. Und ob jetzt ein 21-Zoll-Bildschirm das ausschlaggebende Kriterium sind ... :D
Ich hoffe nur, die bringen noch eingen brauchbaren MacMini-Refresh...

Bild von Gast
Bild von Gast
Bild von Gast

ohne Fusion-drive ist das teil eh witzlos, dann schon lieber +150€ auf das schnellere modell.

Bild von Gast

wenn Du einen Mac Mini suchst, dann bist Du ja auch nicht die Zielgruppe, woher die Aufregung?

Bild von Gast

naja - offensichtlich ist das Gerät von den Spezifikationen her als Einstiegsmodell geplant. Trotzdem gibt es um 200 euro mehr (20% des Kaufpreises) bereits wesentlich stärkere Hardware. Und was sind die sonstigen Konkurrenzprodukte im Einstiegssegment? MacMini und MacBookAir ... MacMini kostet die Hälfte und bietet mehr Leistung (gut, bis auf die Grafik, aber wenn der Refresh kommt, wird das sicherlich behoben), MacBookAir hat dieselbe Leistung und ist immerhin noch 100€ billiger (nach Upgrade auf 8GB RAM).
Ich habe mir also die unglaubliche Freiheit genommen, den Sinn dieses Produktes zu hinterfragen... die anderen iMacs sind ja meiner Meinung nach auch gute Rechner, aber auch das kann ich sagen, ohne mir einen kaufen zu wollen.

Bild von Gast

Ich glaube Apple will die Mengen an ULV Chips loswerden die sie fürs MacBook Air gekauft haben und nicht mehr loswerden.
Ein standart Core i3 wäre billiger gewesen und hätte mehr Leistung.

Bild von Gast

Ja genau, hätte Apple einen Desktop Core i3 verbaut hätten sie das Teil für 999 Euro anbieten können.

Bild von Gast

Wir wollen hoffen, dass die in Apfelhausen den Mini nicht einfach mal eben so sterben lassen. Wär echt schade aber dem Herrn Koch muss man wohl so einiges zutrauen...

Bild von Gast

1090 € und noch für Einsteiger ? Besitze selbst ein neues , tolles iMac aber ... Noch für Einsteiger bischen teuer oder ?

Bild von Gast

es ist doch wohl ein großer Unterschied, ob ich vor dem winzigen MBA-Montior sitze oder einen großen 21,5". Wer einen Arbeitsplatz-Rechner will/braucht, der wenig Platz in Anspruch nimmt, leise ist und obendrein den Schreibtisch nicht verunstaltet, der wird da zugreifen.

Bild von Gast

Ein Desktop Core i3 hätte mehr Power und wäre günstiger gewesen.
Sie haben scheinbar noch zu viele Prozessoren vom MBA übrig die sie nicht verkaufen.

Bild von Gast

das sag ich ja auch gar nicht, aber derjenige kann sich ums gleiche Geld ja auch noch einen guten 21-Zöller dazu kaufen (jaja, der ist dann nicht von Apple ... :P).

Bild von Gast

Du hast wohl nicht verstanden was ich meine ;-)
Ich meine die Apple Ingenieure hätten für diesen IMac einen Core i3 verwenden können, da diese viel günstiger im Einkauf sind als Notebook Prozessoren. Aber da sie noch so viele fürs MBA auf Lager haben sie die nicht verkaufen können, sind sie vom Einkauf gezwungen worden diese zu verwenden.

Bild von Mike-H

In den ganzen iMacs sind nur Notebook- CPUs und GPUs. Wie im Mac-Mini.
Der einzige Mac mit Desktop-Komponenten ist der MacPro.

Bild von Gast

1,4 GHZ???? Die denken wohl, man ist verblödet. DA greife ich lieber zum MacMini.
Cook checkt die Lage nicht mehr.

Bild von Gast

Yep!!!

Bild von Gast

LOL. Mein IPad Air hat genau so viel GHz wie dieses riesen Teil.

Bild von Gast

Sowas kommt raus, wenn man zahlenverblendet ist...

Bild von Gast

Wenn man schon 1000€ zahlt machen die 200 ja auch keinen großen unterschied mehr

Bild von Gast

Wenn man aber zwanzig oder dreissig Stück auf einmal davon kauft und auf diesen Geräten dann eh nur die klassischen Büroanwendungen laufen, dann ist das preislich sehr wohl interessant. Ja, es gibt auf iMacs in Büros und Schulen...

Bild von Gast

Sorry, der "neue" Mac ist ja mal voll die Kundenverarsche. Technik von vor 3 Jahren? Anscheinend müssen die Lager endlich lehr werden.

Bild von Gast

Einsteiger? Gibt es noch ein Einsteiger? Ansonsten...mein Gott, warum nicht.

Bild von Gast

1.4 Ghz für einen iMac ? was solln das sein...

dann kauf ich mir gleich einen Intel NUC mit 2.6 ghz und Core i5

wann wachen die da oben mal auf in Cupertino

Bild von Gast

Wieder so senseless hier die Kommentare.

Bild von Gast

Finde ich auch viel zu teuer, der Prozessor ist ja elend langsam und für 200 Euro mehr bietet der nächstgrößere iMac so viel mehr an Leistung, das steht in keinem Verhältnis. Für 800 Euro wäre es vielleicht sinnvoller gewesen.

Bild von Gast

Na hier scheinen ja nur Profis zu kommentieren die alle zu 110% jeden Prozessor mit Ihren Fähigkeiten überlasten. Stimmt ja auch, Fullscreen Redtube Videos brauchen viieeeeeeel Leistung und ein riesen Display!

Bild von Gast

Wozu brauchen Trolle Redtube? Die kriegen es doch nur noch beim Tippen auf die Reihe.

Bild von Gast

Als wunderschöner all- in-one schul-, büro- und arbeitzplatzrechner perfekt: das scheint die zielgruppe zu sein. Selbst, wenn da nur Win darauf laufen sollte. Apple hat es mal wieder richtig gemacht!

Bild von Gast

"Apple hat es mal wieder richtig gemacht" Das wird sich noch zeigen...

Bild von Gast

Hochpreisiger Elektronikschrott von der Resterampe, nee Äppel!

Bild von Gast

Also von deinem Schreibtisch?

Bild von Gast

Also, ich finde das Ding auch zu teuer.

Bild von Gast

Was regt Ihr Euch auf? Müsst ihn ja nicht kaufen. Ich würde mich auch für ein leistungsstärkeres Gerät entscheiden. Wer aber nur einen schicken All-in-one Rechner fürs Büro sucht, wird sich über die Preisersparnis freuen.

Bild von Gast

Schon richtig, aber der Preis ist trotzdem ganz schön sportlich.

Bild von ditteral

Ja, warum nicht? Ich kenne in der Familie mehrere die mit so einen Rechner sich glückiich fühlten; großem Bildschrim, schönen Design und normale Leistung, diese Leute wollen so wie so nur mal ins Netz stöbern ode bei Facebook mal was posten plus emails lesen udn eventuell bei amazon was kaufen, wenn mann noch dazu facetime nützen kann, dann noch schöner. Und die Preisb geht schon; manche bezahlen viel mehr für einen hp notebook mit 17" und kommen mit windows nicht zurecht, weil entweder diese Menschen zu Alt dazu sind oder einfach keine Lust haben sich damit auseinander zu setzen, die wollen eben..ins Internet, nicht mehr. Dafür ist so ein iMacgenau richtig.

Bild von Gast

Gibt es den mit Tragetasche damit man ihn auch unterwegs nutzen kann?

Bild von Gast

Herr, lass Hirn vom Himmel regnen..... bei diesen Antworten!

Bild von Gast

wer hier lesen kann, hat klar einen Vorteil.
wer keinen Apfel braucht, soll den Ausschalter an seinem WIN-Rechner betätigen.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
17 - = eins
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Novamedia Disk Supressor

Re: Novamedia Disk Supressor

Novamedia Disk Supressor

Re: Software vs Hardwareproblem? MBP late 2008: Tempo ...

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier