AUF DEN ZUG AUFGESPRUNGEN

US-Bahnunternehmen Amtrak: Fahrkartenkontrolle mit dem iPhone

08.05.12 | 11:34 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: MacRumors)

„Die Fahrkarten, bitte“. Auch die Eisenbahn in den USA hat die Signale für die Fahrt in die moderne Zeit auf Grün gestellt und wirft ihre Entwertungszangen aufs Alteisen. Ausgerüstet mit dem iPhone von Apple kontrollieren Amtrak-Schaffner bald die Tickets in den amerikanischen Eisenbahnen. 

Bislang wurden die Fahrkarten in den Zügen der staatseigenen US-amerikanischen Eisenbahngesellschaft Amtrak noch per Hand mit der Zange gelocht, dann in einem Beutel an einen zentralen Ort verbracht, wo sie gescannt und in eine Datenbank eingegeben wurden. Erst dann gab es eine Übersicht über die Belegung des Zuges.

ANZEIGE

Da war es längst überfällig, sich neuen Gegebenheiten zu öffnen. Bald erledigen die 1.700 Amtrak-Schaffner mit einem iPhone die Fahrkartenkontrolle, das mit einem Barcode-Scanner ausgerüstet ist, wie Apple sie auch in den Apple Stores einsetzt. Damit können sowohl Smartphone-Tickets als auch Papier-Tickets gescannt werden.

Ausgerüstet mit iPhone samt zusätzlichem Akku und Barcode-Scanner bekommt der Schaffner damit in Echtzeit einen Überblick über Zugbelegung oder nicht genutzte Reservierungen in seinem Zug. Über eine spezielle App kann der Schaffner zusätzlich Informationen an das Wartungspersonal weitergeben.

Für die Passagiere bietet Amtrak eine iPhone-App, über die Reisende ihre Karten kaufen, Fahrpläne einsehen und den Zugstatus überprüfen können. Die App gibt es bislang nur für das iPhone, an einer Android-Version wird gearbeitet.

Seit November wurden die Schaffner schon im Umgang mit Apples iPhone geschult, derzeit wird das System, das 7,5 Millionen US-Dollar kosten wird, auf vier Routen ausprobiert, im Spätsommer 2012 soll es landesweit eingeführt werden.

Mehr zu: Amtrak | Barcodescanner

Artikel kommentieren

Bild von Gast

War das nicht bei der Deutschen Bahn schon vor der Zeit der Smartphones möglich? Ich meine schon ...

Bild von Gast

das mit den karten fürs smartphone schon, ja...

aber das die schaffner bei der bahn bereits mit iphones die fahrkarten kontrollieren, wäre mir neu...

Bild von Gast

das gibt es in europa ja schon lange - war kürzlich in südtirol in urlaub und da wird die ganze sache mit samsung-handys erledigt. aber wenn es nicht ein iphone ist, dann ist es ja nichts wert ;-)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- sechs = sieben
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite