VERSION 3.0 SORGT FÜR UNMUT

Photoshop Express für iOS erhält neues, kontroverses Design

16.09.13 | 12:03 Uhr - von
(Bild: Adobe)

Photoshop Express für iOS in Version 3.0 ist rundum erneuert worden. Die Aktualisierung bringt ein neues Design und beschneidet die App um ein paar liebgewinnen Funktionen - das Update wird daher recht kontrovers aufgenommen.

ANZEIGE


Das neue Design von Photoshop Express 3.0 kommt bei den Nutzern nicht gut an: Die Bewertungen im App Store sprechen eine deutliche Sprache. Nicht nur, dass die neue Benutzeroberfläche bei vielen iOS-Nutzern jetzt für Verwirrung sorgt - Adobe verzichtet in der neuen Version auf einige komplexere Aktionen für die Bildbearbeitung. Ziel war es, die Bildbearbeitung zu vereinfachen, schreibt Adobe:

Neue Funktionen von Version 3.0

– Vereinfachte Bildbearbeitung für eine schnellere Umsetzung Ihrer kreativen Ideen
– Beeindruckende Effekte für neue, sensationelle Looks
– Hochladen von Fotos in private Alben auf Adobe Revel zur Organisation, Anzeige und Freigabe per iPad, iPhone oder Mac.

Photoshop Express für iOS läuft ab iOS 6.1 und ist in der Basis-Version kostenlos. Es gibt In-App-Pakete, zum Beispiel für weitere Effekte und Kamerasets.

Mehr zu: Adobe | App Store | Photoshop

Artikel kommentieren

Bild von JoergDE

Fast sinnloser Artikel. Was fehlt denn nun in der neuen Version?

Bild von dakai

und was sind denn die design Änderungen?

Bild von sunit

Das App-Logo ist sauhäßlich!

Bild von inot

"Die Aktualisierung bringt ein neues Design und beschneidet die App um ein paar liebgewinnen Funktionen - das Update wird daher recht kontrovers aufgenommen." Ist das jetzt auch deutsch?

Bild von Ale

Das Design ist das geringste Problem. Wie der Autor schon geschrieben hat, wurden viele Funktionen wie Effekte ersatzlos gestrichen. Das sogenannte Update ist, gelinde gesagt, eine Frechheit, da es sich im Gegensatz zur Vorgängerversion um ein schlichtes Fotobearbeitungsprogramm handelt, das nicht einmal mehr mit NoName Freewareapps mithalten kann. Kontrovers ist die Diskussion fast auch nicht mehr, da sich nur vereinzelt User für dieses neue Programm aussprechen. Das Desaster führte so weit, dass jetzt Adobe selbst schon Tipps gibt, wie man die alte Version vielleicht doch noch retten kann und versichert weiter, dass das Unternehmen hart an einer Verbesserung des "Updates" arbeite. Fakt ist, dass diejenigen, die ihre ursprüngliche App nicht mehr retten können, um ihre gekauften In-App-Käufe gebracht worden sind.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
fünfzehn - dreizehn =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos