KONTINUIERLICHE AUFNAHMEN

Nie wieder schlechte iPhone-Fotos: Apple will „Zauberformel“ patentieren lassen

14.02.13 | 23:22 Uhr - von Justus Zenker

Mit der Kamera des iPhone 5 lassen sich recht passable Schnappschüsse erstellen. Doch allein aufgrund der geringen Bauform und der dadurch winzigen Bauteile kann Apples Smartphone es nicht mit einer vollwertigen Kamera aufnehmen. Doch das iPhone bietet wiederum einen Vorteil, den moderne Kameras nicht haben: Einen leistungsstarken Prozessor. Und genau dessen Rechenleistung könnte Apple in Zukunft für das perfekte Bild anzapfen.

Doch nicht nur die kleinen Bauteile machen dem iPhone zu schaffen. Auch mögliche Vibrationen durch das Antippen des Bildschirms oder der Lautstärke-erhöhen-Taste sowie der Wechsel zwischen verschiedenen Auflösungen beeinträchtigen das Resultat. Denn das Vorschaubild wird, anders als das Foto im Anschluss, nicht in voller Auflösung dargestellt. Somit entsteht zwischen dem Befehl der Aufnahme und der eigentlichen Aufnahme eine Verzögerung.

ANZEIGE

Ein aktuelles Patent soll dieses Problem umgehen, indem das iPhone kontinuierlich Bilder aufnimmt, sobald die Kamera-App gestartet wird. Hat der Anwender das Motiv gefunden und wird die Auslöse-Taste gedrückt, werden sämtliche Fotos der letzten Sekunden analysiert. Mit dem sogenannten Focus-Wert, dem Kontrast, der Auflösung, Dynamik- und Farbumfang und weiteren Parametern sucht das iPhone das beste Foto heraus oder kombiniert sogar Fotos um ein optimales Resultat darzustellen.

Sorgen um den Speicherplatz soll man sich laut dem im Oktober 2012 angemeldeten Patent von Ralph Brunner, Nikhil Bhogal und James David Batson nicht machen müssen: Die nicht verwendeten Fotos werden automatisch gelöscht. Entweder nach einer bestimmten Zeit oder wenn eine bestimmte Gesamtgröße erreicht wurde.

Mehr zu: Apple | iPhone | Patente

Artikel kommentieren

Bild von zackwinter

Aber so neu ist die Technologie bzw. der Gedanke nicht. Dieses Verfahren wird schon in verschiedenen Kameras / Smartphones angewendet.

Bild von obd_van_darg

Richtig zackwinter. Auch würde mich interessieren wie gesund das für den Flashspeicher ist dessen Lebensdauer ja auch nicht auf unendlich viele Schreiboperationen ausgelegt.
Ich finde es aber gut dass Apple im Fotobereich weiter am Ball bleibt.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sieben * = 56
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite