DOCK-KABEL TRIFFT AUF MAGSAFE-ANSCHLUSS

Apple-Patent zeigt die Zukunft des Dock-Kabels

26.01.12 | 16:57 Uhr - von Justus Zenker

Neben dem angebissenen Apfel ist der Dockanschluss inzwischen so etwas wie ein zweites Erkennungsmerkmal von Apple-Produkten geworden. Doch der fast neun Jahre alte Anschluss könnte in naher Zukunft das Szepter an einen neuen MagSafe-ähnlichen Anschluss abgeben. Ein aktuelles Apple-Patent zeigt, wie der „Programmierbare Magnetstecker“ aussehen könnte.

Den größten Nachteil des aktuellen Dock-Anschlusses sowie der Kopfhörer-Buchse sieht Apple in deren Unmöglichkeit, den Anschluss gegen eindringende Feuchtigkeit zu schützen. Ein neuartiges Kabel könnte jedoch nicht nur erweiterte Möglichkeiten hinsichtlich Datenübertragung und Stromversorgung bieten, sondern auch die sensible Elektronik besser gegen Flüssigkeit schützen.

ANZEIGE

Besonders faszinierend ist die Idee, den Stecker so zu gestalten, dass dieser die vorhandenen Pins je nach Gerät oder Verwendung bereitstellen kann. Apple will so unter anderem die winzigen Anschlüsse schützen und für mehr Kompatibilität sorgen. Die Dock-Buchse soll dabei selbstständig erkennen, welche Pins benötigt werden und diese magnetisch koppeln. Andererseits könnten die Magnete bestimmte Verbindungen auch verhindern oder für einen automatischen Auswurf sorgen, beispielsweise aufgrund von Hitzeentwicklung.

Ein gleichartiges Konzept halten die Erfinder auch für Kopfhörerstecker bereit. Ähnlich einer Kugelschreiber-Mine soll sich die eigentliche Verbindung anfangs in einer Art Ummantelung befinden. Erst durch die Verbindung mit dem im Gerät verbauten „schlauen Magneten“ würde sich der Kopfhöreranschluss komplett preisgeben. Dies soll wiederum für kleinere Geräte wie dem iPod nano von Vorteil sein, da in diesem Fall auf Anschlüsse wie die Mikrofon-Schnittstelle verzichtet werden kann und der Kopfhöreranschluss weniger Platz einnehmen würde.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Kritik? Wohl erst mal bei deiner Art dich zu artikulieren...

Bild von Gast

Da sieht man das Apple was denkt und Sachen erfinden die nötig sind anderen Firmen wäre das bestimmt nicht eingefallen

Bild von Gast

Andere Firmen sind damit beschäftigt neue Technologien zu erfinden und voran zu treiben. Da Apple nur die fertige Technologie aufkauft um Produkte daraus zu designen ohne selbst Forschung zu betreiben hat Apple natürlich die Zeit für solche Detailspielereien.

Bild von Gast

Apple betreibt also keine Forschung ?? Auf welchem Baum schläfst du denn ? :D

Bild von Gast

Das wäre eine Zwischenlösung und das macht Apple nicht.
Das ist nur eine Idee die geschützt werden soll. Apple wird den Kopfhöreranschluss komplett entfernen. Das kann man doch per Bloototh machen. Und auch laden oder Daten übertragen kann man Kontaktlos. Das ist die Zukunft.

Bild von Gast

Bluetooth bringt Zeitverzögerung mit, die bei z.B. Actionfilmen bemerkbar sind. Die drahtlose Tonübertragung ist bisher eine feine Sache, aber für ernste Angelegenheiten noch nicht wirklich zu gebrauchen.

Bild von Gast

Und wenn man diese Zeitverzögerungen genau festlegen kann? Wenn man weiß, dass der Ton dem Bild um X Sekunden nachhinkt, dann kann man den Ton einfach entsprechend früher bzw. das Bild entsprechend später starten ;)

Bild von Gast

Mal ehrlich wer hat den vorherigen Kommentar gelesen

Bild von Gast

hmm lass mich überlegen...Niemand.

Bild von Lion-97

Geeenau!!! mal im ernst… was bringt diese Geschichte und von was handelt sie noch mal?? :P

Bild von Gast

Gibt's von der Geschichte eine Kurzfassung? Bin heute zu müde um alles zu lesen.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- sechs = elf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPhone Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
18.28 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier