ZWEITEILUNG DES MARKTES

US-Umfrage: Android und iOS kommen zusammen auf 80 Prozent

04.04.12 | 14:05 Uhr - von
(Bild: Medienpool)

Android und iOS wachsen auf Kosten der Konkurrenz - dieser Trend setzt sich fort: Die Marktforscher von comScore haben 30000 Menschen befragt, Android kommt auf knapp 50 Prozent Anteil, iOS auf 30,2 Prozent. Für RIM und Microsoft geht es hingegen weiter abwärts.

Seit mehreren Monaten ist zu beobachten, dass es auf eine Zweiteilung des Smartphone-Marktes hinausläuft. Selbst eine Firma wie Samsung, die auch WindowsPhone-Smartphones herstellt, setzt eher auf Android-Telefone. Die Hoffnungen ruhen daher auf Nokia - nur war Nokia auf dem US-Markt vorher nicht stark vertreten und startete erst vor kurzem mit den Lumia-Smartphones ein Comeback. Das sich dieses Comeback noch nicht in der comScore-Umfrage wiederspiegelt, war zu erwarten. In Europa wuchs der Marktanteil von WindowsPhone dank Nokia.

ANZEIGE

Letzteres muss RIM erst noch starten: Als letzter der Smartphone-Hersteller führt die kanadische Firma ein modernes Smartphone-Betriebssystem ein. RIM war vor allem bei Geschäftskunden stark, zunehmend setzen jedoch Firmen entweder selbst iOS/Android ein, oder überlassen ihren Mitarbeitern die Wahl des Smartphones - und die fällt dann eher auf ein Modell, welches auch privat genutzt wird. In der Umfrage erreichte RIM lediglich 13,4 Prozent nach zuvor 16.6 Prozent. Im Oktober letzten Jahres kam es zu einem großen Ausfall des BlackBerry-Dienstes, der RIM 54 Millionen Dollar und viel Vertrauen kostete.

Ganz hoffnungslos ist die Lage für Microsoft und RIM allerdings nicht, denn der Smartphone-Markt ist noch nicht gesättigt: In den drei Monaten seit der letzten Umfrage stieg der Anteil der Smartphone-Besitzer um 14 Prozent - und in dieser Umfrage ging es nur um den US-Markt. Der Markt ist also am wachsen - RIM und Microsoft müssen nur aufpassen, dass dieses Wachstum nicht an ihnen vorbei geht,

Artikel kommentieren

Bild von Gast

RIM hat doch schon bekannt gegeben, dass sie sich aus dem Consumer Markt zurückziehen und den Focus verstärkt auf Geschäftskunden setzen. Scheint an Maclife vorbeigegangen zu sein.

Bild von Gast

Wollt ich gerade schreiben ;)

Bild von Gast

Da seid ihr nicht ganz up-to-date. RIM hat dieses Statement schon wieder zurückgezogen.

Bild von Lion-97

Naja, ich denke das WP ganz schön zunehmen wird… Vor allem Leute, die keine Lust auf den Mainstream haben, werden sich wohl das zulegen… Nokia wird durch WP auch ziemlich zulegen, vor allem, weil die ja noch das 900 und dann noch ein Billig Smartphone rausbringen wollen, das auch für Schüler bezahlt werden kann - alles mit WP!

Bild von Gast

Gibts echt noch Schüler ohne IPhone?

Bild von Gast

Würde sagen der Trend dreht sich so langsam sogar wieder - als Schüler kann man sich mittlerweile mit 'so einem schuppigen iPhone' schon wieder lächerlich machen. Die Rolle des sympathischen Underdock hat Apple jedenfalls nachhaltig verloren. Ich kanns langsam auch nicht mehr sehen.

Bild von Gast

Heute muss man eher mit einem schnieken Audi oder Mercedes den Parkplatz der Schule besetzen um auf den damaligen Stand des Ansehens zu kommen, den man mit einem iPhone hatte.

Tja, Zeiten ändern sich. :)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
vierzehn - = drei
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite