STANDARDSUCHE IN MOBILE SAFARI

iPhone: Verhandlungen zwischen Apple und Microsoft dauern an

29.05.10 | 19:14 Uhr - von
(Bild: AppStore & Radke)

Die Ausgangssituation ist klar: Viele Suchanfragen laufen inzwischen über das Suchfeld im Browser. Dort muss Microsoft hin - und kann sich nicht alleine auf den Internet Explorer verlassen, sondern muss auch mit der Konkurrenz verhandeln.

Also soll Bing auch in das Suchfeld von iPhone und iPad. TechCrunch hatte schon letzten August darüber berichtet, dass sich Apple Sorgen über die Apps macht, die auf Google-Technologien aufbauen (YouTube, Maps, Suche).

ANZEIGE

Nun hat TechCrunch gehört, dass in der nächsten Betriebssystemversion tatsächlich Bing die voreingestellte Suchmaschine ist und nicht Google. Auch wenn man aus Kommentaren im Web zu diesem Thema einen anderen Eindruck gewinnen könnte: Die meisten iPhone-Besitzer wissen nicht, dass sich die Suchmaschine ändern lässt (als Alternative wird Yahoo angeboten) und nutzen eben die voreingestellte Suchmaschine.

Andere Quellen berichten hingegen, dass es darum ginge, Bing als Option und nicht als Google-Ersatz anzubieten. Angesichts der Länge der Verhandlungen ist es aber wahrscheinlich, dass Microsoft Bing nicht nur als Option sehen will, die viele Anwender ohnehin nie in Anspruch nehmen werden.

Eine Top-Platzierung von Bing wäre eine Antwort auf die Google-Angriffe, ob diese aber schon im iPhone OS 4 erfolgen wird, ist offen. Vielleicht integriert Apple bei der Gelegenheit weitere Suchmaschinen und baut die Auswahl direkt in das Suchfeld ein.

Artikel kommentieren

Bild von iMac

NEIN DANKE!!!

Bild von Gast

Mir ist es immer noch lieber, als dieses Googlemist.

Bild von t3lly

Ich find es sollte beim erste Start von Safari gefragt werden welche SuMa man benutzen möchte. Wird zwar dennoch jeder Google anklicken, aber das wäre fairer. Das mit yahoo als Option wusste ich auch nicht.

Bild von Gast

ich hab jetzt schon des öfteren bing auf meinem iMac benutzt und bin eigentlich ganz überrascht wie gut bing funktioniert. als zusätzliche alterantive zu google und yahoo find ich es eigentlich ganz gut. wer dahinter steht ist mir eigentlich relativ egal, die suchergebnisse müssen passen.

Bild von Gast

Warum nicht ixquick :-)?

Bild von Gast

weg mit dem "ideen- und datenklauer" google ... je mehr alternativen umso besser!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
drei * = neun
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite