GUTE WAHL

iPhone ursprünglich mit Tastatur geplant?

30.04.12 | 12:06 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: Google Image)

Ist uns der iPod mit Phone und Wählscheibe erspart geblieben? Von diesem nicht ganz ernst zu nehmenden Vorschlag berichtete schmunzelnd der Vater des iPods im Gespräch mit dem Blog „The Verge“ über die Entstehung des iPhones und drei unterschiedlichen Versionen. 

ANZEIGE

Bei der Entwicklung des iPhones, so der frühere Apple-Manager Tony Fadell, sollen drei verschiedene Versionen geprüft worden sein. Neben dem erwähnten „iPod + Phone“ eine weitere „iPhone“ genannte Variante sowie schließlich das Gerät, das im Januar 2007 vorgestellt wurde.

Gegenüber dem US-Blog „The Verge“ erzählte der „Vater des iPods“, dass während der Entwicklungsphase auch ein iPhone mit Tastatur im Gespräch war. Fadell, der an vielen iPod-Generationen maßgeblich beteiligt war, favorisierte ebenso wie Steve Jobs ein iPhone mit Touchscreen.

Das technisch schwierigere Touchscreen-Konzept hätte einfach mehr Sinn ergeben, zumal man einen großen Bildschirm habe wollte. Tony Fadell arbeitete bis zum iPhone 3GS bei Apple, bevor er das Unternehmen verließ, um neue Herausforderungen zu suchen.

Mehr zu: iPhone

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Diese Nachricht ist weder interessant noch neu. Scheinbar habt Ihr es verpasst, die Biografie von Jobs zu lesen!

Bild von Gast

Also die Computer von MacLife hätten ohne Tastatur ausgeliefert werden sollen.

Bild von Gast

Oder noch besser Tastaturen ohne Copy/Paste-Funktion. :D

Bild von Gast

Wenn Ihr I..... sowieso alles besser und schon vorher wusstet, dann frage ich mich warum Ihr hier überhaupt die Artikel lest!
Nutzt eure Zeit lieber besser z. B. für wohltätige Zwecke etc.

Bild von Gast

völlig normal bei allen Hersteller werden mehrere Prototypen getestet. ich finde diese Information überflüssig

Bild von Gast

Ihr seid mir zwei Komiker. Was überflüssig ist, entscheiden am wenigsten ihr beide. Nicht jeder liest die Biographie von Steve Jobs. Und nicht jeder hat Einblick, welche Prototypen tatsächlich getestet wurden. Vor allem, wenn die Info aus erster Hand kommt.
Sucht euch woanders einen Sandkasten!

Bild von Gast

Unnötig!
Finde solche Artikel echt klasse :)

Bild von Gast

...um das "Unnötig!" sollte eigl. noch ein *troll* ... */troll*

Bild von Gast

Boar heult doch rum. Wenn euch Artikel nicht interessieren, dann lest sie doch einfach nicht. Erkennt man doch schon an der Überschrift. Wenn Ihr alle so schlau seid und alles besser könnt, dann macht doch ne eigene Seite auf.

Bild von Gast

Warum eigentlich dieser aggressive Ton ,das fällt mir hier immer öfter unangenehm auf .

Bild von Gast

HIER IST ÜBERHAUPT NIEMAND AGGRESSIV, DU..., DU...! AAAAAAHRRRGH!
;-)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
drei + drei =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos