DIE TESTERGEBNISSE DER NEW YORK TIMES, SPIEGEL, WALL STREET JOURNAL, BILD UND CO

iPhone 5 im Test: Die ersten Testberichte in der Zusammenfassung

19.09.12 | 13:17 Uhr - von
(Bild: http://www.engadget.com/2012/09/18/apple-iphone-5-review/)

Eine Woche nach Apples Präsentation des iPhone 5 melden sich ausgewählte Pressestimmen zu Wort, um Apples von „amazing“ und „extraordinary“ gefärbter Werbung handfeste Alltagsberichte in Text, Bild und Video gegenüberzustellen. Mac Life gibt hier eine repräsentative Zusammenfassung der Highlights.

ANZEIGE

Wall Street Journal - The iPhone Takes to the Big Screen

Für Apple-Fan Walt Mossberg ist das iPhone 5 das beste Smartphone der Welt, nicht zuletzt wegen der 700.000 verfügbaren iOS-Apps. Es liege viel besser in der Hand und sei besser zu bedienen als die in den Gerätedimensionen ausufernde Android-Konkurrenz. Dünner und leichter als zuvor, aber sehr stabil gefertigt, sei das Design einfach hinreißend. LTE-Datenraten und Akkuleistung hielten im Test die Werbeversprechen. Die neue Karten-App bringe jedoch einige Nachteile.

New York Times - The iPhone 5 Scores Well, With a Quibble

David Pogue honoriert das neu Design des iPhone 5, findet das neue Display zwar nett aber nicht lebensverändernd. An zwei Textstellen hängt Pogue sich wortreich am neuen Lightning-Anschluss auf, dessen mechanische Verarbeitung zwar gefällt, dessen Inkompatibilität zu bestehendem Zubehör er aber als großen, marktwirtschaftlichen Fehler ausdeutet. Als Vorteile gegenüber Android-Geräten nennt Pogue die Gerätedimensionen, den iTunes und App Store und das polierte Design.

Bloomberg - iPhone 5 Gets Bigger, Thinner, Faster

Rich Jaroslovsky fühlt sich vom Design des iPhone 5 an eine edle Armbanduhr erinnert. Es wirke kompakt, federleicht, solide und liege großartig in der Hand. Der absolute Clou sei jedoch, wie schnell und trotzdem lang das iPhone dank LTE-Funk, A6-CPU und Akkuleistung laufe. Die Datenraten bei AT&T seien 5 bis 20 mal schneller als beim iPhone 4S. Selbst nach ausgiebigster Nutzung von WiFi, Navigation, Kamera, LTE und Telefon blieben am Abend noch 10 Prozent Akkuladung. Die Turn-by-Turn-Navigation mache allerdings noch Fehler.

CNET - Finally, the iPhone we’ve always wanted

Scott Stein war geradezu schockiert, wie leicht das iPhone 5 ist. Es sei ein „iPhone Air“. Das verlängerte Display mache nach der ersten Gewöhnung eine Rückkehr zu älteren Geräten schwer. Das 16:9-Format fühle sich sehr natürlich an und brilliere bei Videos. Mit dem Daumen könne er aber nicht mehr alles erreichen. Mit 10 bis 20 MBps übertrumpften die LTE-Datenraten Steins heimisches WiFi-Netz derart, dass er das iPhone als Hotspot für sein MacBook Air nutzte.

Engadget - Thinner. Lighter. Faster. Simpler.

Tim Stevens preist in Wort, Bild und Video ausgiebig den Look, das Gefühl und die Fertigungsqualität des iPhone 5. Der neue Lightning-Anschluss vollziehe Synchronisationen am gleichen USB 2.0-Anschluss fast 20 Prozent schneller als beim iPhone 4S. Die Güte des Displays wird im Macro-Foto-Vergleich mit dem des iPhone 4S belegt, die der Kameras mit einem Hunde-Video und FaceTime-Schnappschüssen. Insgesamt sei das neue iPhone wirklich doppelt so schnell bei besserer Akkuleistung.

Spiegel - Apples sanfte Revolution

Matthias Kremp gibt sich nach einer Woche mit dem iPhone 5 im kurzen Video fast restlos begeistert und liefert eine Fotostrecke mit 32 Detail-Fotos, Display-Schnappschüssen und Test-Fotos. Die neue Karten App kenne dank der Unterstützung von TomTom U-Bahnhöfe, Arztpraxen, Restaurants, aktuelle Baustellen, Straßensperrungen und vieles mehr. Das Telekom-LTE ermöglichte in Hamburg Datenraten bis zu 42 MBps. Der Umzug vom iPhone 4S sei dank iTunes reibungslos.

Die Welt - Das iPhone 5 überzeugt im Test - trotz Schwächen

Thomas Heuzeroth berichtet von 30 MBps LTE-Raten in Berlin, lobt die prompte Darstellung selbst komplexerer Webseiten, moniert aber, dass vodafone und Telefonica durch das iPhone 5 in Deutschland von LTE ausgeschlossen wurden. Die Integration von Siri und der neuen Karten-App funktioniere hervorragend. Das iPhone 5 biete selbst Nutzern des 4S genug Gründe zum Umstieg, der Preis hingegen lasse den Besitz zunehmend „zu einem gewissen Luxus“ werden.

Bild - Apples iPhone 5 im BILD-Test!

Sven Stein lobt das Display des iPhone 5 sowohl als guten Kompromiss zwischen Größe und Bedienbarkeit als auch wegen brillianter, strahlender, satter Darstellung. Das Gerät starte aus dem ausgeschalteten Zustand doppelt so schnell wie sein Vorgänger, das Berliner Telekom-LTE-Netz habe Reaktionszeiten von 35 ms und Raten von 37 MBps ermöglicht. Allgemeines Fazit: Der Kauf lohne sich.

Mehr zu: iOS 6 | iPhone 5

Artikel kommentieren

Bild von DarthTK

Na toll, das macht das Warten nicht gerade erträglicher ;)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
eins + = fünf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier