SCHWIERIGES DESIGN

iPhone 5: Foxconn kann hohe Nachfrage nicht befriedigen

07.11.12 | 17:29 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: Apple )

So langweilig und so überhaupt nicht revolutionär das iPhone 5 auch sein mag: Die Nachfrage nach dem smarten Apple-Telefon scheint weiterhin unbegrenzt – von vollen Lagern ist derzeit keine Spur, auch wenn Apples Vertragsfertiger Foxconn Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen scheint, um möglichst viele schwarze und weiße iPhones vom Band laufenzulassen. Von Erfolg scheint Foxconn bei dieser Aufgabe aber nicht gekrönt.

Wie Reuters berichtet ist Foxconn derzeit nicht in der Lage, die riesige Nachfrage mit ausreichend Produktionskapazität zu entgegnen: „Es ist nicht einfach iPhones herzustellen. Wir schaffen es nicht die riesige Nachfrage zu befriedigen“, so Foxconns Vorsitzender Terry Gou. Die Produktion soll laut dem Wall Street Journal sogar „deutlich niedriger“ sein als Apple erwarte, so die Zeitung.

ANZEIGE

Als Problem hätten sich die Qualitätsstandards erwiesen, die sich aufgrund des Designs des iPhone 5 nur schwer erfüllen ließen, so Gou. Obwohl die Foxconn-Mutter Hon Hai Precision Industries dank Apples iPhone  beträchtliche Gewinne einfahren konnte, ließ Gou die Frage nach der möglichen Aufteilung der Produktion auf andere Produktionsstandorte unbeantwortet.

Mehr zu: Foxconn | iPhone 5

Artikel kommentieren

Bild von sunit

Wenn es um echte Qualität geht, kommen die Chinesen eben irgendwann an ihre Grenzen. Jetzt ist es soweit.

Bild von taek33

Warum sollten sie an ihre Grenzen kommen? Der Hersteller, in dem Fall Apple muss ja erstmal den Produktionsprozess freigeben, Apple gibt die Vorgaben für die Fertigungslinien und deren Fertigungsqualität.
Produktionsprozesse werden ständig auditiert. Ich glaube eher das Apple wieder eine künstliche Rückstandsnummer zieht und einfach nicht so viele Iphone´s umsetzt so wie sie es geplant haben..

Bild von bmeditec

Aha, ein Fachmann!

Bild von BigB

Warum die an ihre Grenzen kommen sollten? Das iPhone 5 ist das iPhone das sich am meisten verkauft und außerdem am aufwendigsten zu fertigen ist. Deshalb. Steht ja im Artikel. Ja, Apple gibt die Qualitätsstandards vor und überprüft die laufend mittels Audits. Durch hohe Quali-Standards und Audits wird die Massen-Produktion aber doch nicht leichter!
Künstliche Knappheit lohnt sich kein bisschen, da Apple keine Sammler-Objekte herstellt, sondern so viele Geräte wie möglich in Nutzung haben möchte. Alles andere wäre Irrsinn.
Weiter: Cook hat auf einer Vorstandsversammlung gesagt, dass sie fieberhaft daran arbeiten so viele Geräte wie möglich zu produzieren. Die DARF er gar nicht anlügen! Und er müsste es auch nicht. Er könnte es auch einfach nicht erwähnen. Somit produziert Foxconn also an ihrem momentanen Limit.

Bild von gvirago

Welcher Hersteller verkauft freiwillig weniger als er könnte??? Noch dazu wo die Konkurrenz so aufholt und die Analysten so gnadenlos sind........

Bild von taek33

Apple ist doch kein Hinterhofhändler...die wissen schon was sie machen...

Bild von CMV

Muss eben noch ein Lastwagen mit Kindern her.

Bild von klabec

Die arbeiten alle schon für DELL.

Bild von BigB

Und für die Produktion der Wii U.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
17 - = 17
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos