FILTER BLENDET FREMDE CLIPS AUS

iOS-iMovie nicht für Clips vom Camcorder gedacht

25.03.11 | 06:33 Uhr - von
(Bild: Apple.com)

Wenn es um Videos geht, waren iPhone, iPod touch und iPad schon immer etwas wählerisch und das gilt auch für das iOS-iMovie. Wer mit der App Clips bearbeiten will, die mit anderen Geräten aufgenommen wurden, wird diese möglicherweise nicht importieren können, wie Apple erklärt.

Um die optimale Leistung zu garantieren, werden bestimmte Clips, die nicht mit Apple-Geräten aufgenommen wurden, gar nicht erst im Video-Browser dargestellt. Sie können dann nicht in iMovie-Projekten verwendet werden.

ANZEIGE

Natürlich könnte man diese auf dem Mac in ein iOS-freundliches Format umwandeln, doch dieser „einfache Workaround“ (9to5Mac) ist Blödsinn: Wenn man ohnehin schon vor dem Mac sitzt, kann man die Videos auch gleich dort schneiden. iOS-iMovie ist dem Mac-iMovie nicht überlegen und mit der Umwandlung am Mac geht auch noch Qualität verloren.

Ob die Aufnahmen, die in Apples iMovie-Werbefotos gezeigt werden, mit dem iPhone oder iPad 2 entstanden sind, darf bezweifelt werden. Apples Erklärung dürfte eine Reaktion auf Fragen in den Apple-Diskussionsforen sein, Anwender hatten sich gewundert, warum sie Videos ihrer Flip Minos nicht importieren können.

Kommentar Durch diese Einschränkung geht iMovie für iOS etwas an Eleganz verloren - Apple muss natürlich damit rechnen, dass Anwender ihre Videos von nicht-Apple-Geräten importieren wollen, zumal Fotos und Videos zunehmend mit einer einzigen Kamera aufgenommen werden. Videobearbeitung stellt aber hohe Ansprüche an Rechenleistung und Speicherkapazität. Eine Kompatibilitätsliste wie für das Mac-iMovie, möchte Apple für die iOS-Version wohl nicht pflegen. Doch auch wenn es für den Filter gute technische Gründe geben sollte: Die Einschränkung sollte in der App-Beschreibung im App Store erwähnt werden.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

"Durch diese Einschränkung geht iMovie für iOS etwas an Eleganz verloren - Apple muss natürlich damit rechnen, dass Anwender ihre Videos von nicht-Apple-Geräten importieren wollen,"

Seit wann kümmert sich Apple um so etwas? Die glauben doch das deren Geräte die Krone der Schöpfung sind und jeder Apple-Geräte verwendet und nur das machen will, was Apple vorgesehen hat. Ich habe noch nie so schnell ein Gerät wieder aus der Hand gelegt wie das iPad und habe es schon mehrmals bereut das iPhone gekauft zu haben.

Bild von rudolf07

Anstatt dich vorher schlau zu machen, heulst du hier rum. Wie peinlich.

Bild von Gast

das kann nicht ihr ernst sein

Bild von Gast

Mein voller Ernst! Ich nutze seit vielen Jahren Macs, sowohl beruflich, als auch privat und war bisher immer voll zufrieden. Vom iPhone bin sehr enttäuscht: selbst mein iPod kann ich als "externe Festplatte" verwenden, das viel teurere iPhone aber nicht. Was soll der Mist? Die Synchronisation ist ein Witz. Nur mit Kabel? Hallo Apple, willkommen im 21. Jahrhundert. Selbst mein 7 Jahre alter Palm konnte das via Bluetooth! Synchronisation über MobileMe? Rausgeworfenes Geld, denn ohne Kabel bekomme ich die Daten (Notizen, Lesezeichen, usw.) gar nicht erst von meinem iPhone raus.

Das iPad ist das Gleiche nur in groß. Es vermittelt wirklich eine ganz neue Internet-Erfahrung: Bauklötze! Ohne Flash schlicht unbrauchbar für mich. Immer noch die gleichen Beschränkungen was die Software betrifft: nur Apples Store und was es dort nicht gibt, gibt's halt nicht. Keine Alternativen Stores, wie beispielsweise für Android verfügbar. Habs dann gleich wieder hingelegt und bin gegangen.

Bild von pahi

Ich habe in iMovie (auf dem Mac) die Videos einfach als Projekte gespeichert und dann in iTunes auf die iMovie-App kopiert. Es ist super umständlich (und eigentlich sinnlos) und spätestens als ich mich dabei erwischt habe, dass ich es tatsächlich durchgezogen habe, fiel mir nur ein dass ich gerade 3,99€ aus dem Fenster geschmissen habe.

Bild von TouchPro2G

Mensch, wenn dir das iPad bzw. iPhone nicht gefällt, dann musst du es ja nicht kaufen! Es gibt genug andere Geräte die auch was taugen.
Aber sich hier aufregen ist etwas sinnlos!

Bild von Gast

Es geht hier wohl nicht um gefallen oder nicht-gefallen.
Ich besitze eine Panasonic Kamera welche Videos im .mov Format abspeichert, und dennoch kann ich diese Videos nicht in iMovie auf dem iPhone importieren. Was ich sehr schade finde.
Leider fehlt mir das nötige Kleingeld für einen Mac, sonst hätte ich sicher nicht die 3,99€ für diese App. Ausgegeben.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- sieben = null
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Apple TV und .ts Dateiformat

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier