NEUE PATENTANMELDUNG

Das Gesicht als Schlüssel zum iPhone?

12.02.13 | 11:59 Uhr - von

Spannendes Patent: Das US-Patentamt hat Apple ein Patent zugesprochen, das Bilder zur Authentifizierung am Mac und für iOS-Geräte beschreibt. Das Patent folgt einer ähnlichen Anmeldung, die auf Gesichtserkennung basiert. Dieses Mal soll der Nutzer allerdings nicht selbst identifiziert werden, sondern muss seine Kontakte zuordnen können, um sein iPhone zu entsperren.

ANZEIGE

Das Gesicht als Schlüssel zum iPhone? Mit einem neuen Patentantrag zeigt Apple einmal mehr ein neues Konzept zur Überprüfung der Identität, um zum Beispiel ein iPhone entsperren zu können. Das Patent mit der Nummer 195765 stammt aus dem Jahr 2011 und wurde vom Qualitätssicherung-Manager für das Apple TV, Ethan Lowry, entwickelt.

 

Es beschreibt eine Art Multiple-Choice-Verfahren, das dem iPhone-Inhaber Bilder seiner Kontakte und einige Vornamen präsentiert. Vorname und Bild müssen korrekt zugeordnet werden, um das iPhone zu entsperren. Das kann durch Antippen des Namens oder durch Spracheingabe erfolgen.

Das System könnte so oder so ähnlich auch am Mac und am Apple TV eingesetzt werden. Hintergrund ist, dass eine fremde Person nicht die Kontakte kennen sollte und nur mit der Kombination Vorname und Foto wenig Chancen hat, die Sperre durch Recherche zu knacken. Probleme gibt es mit der Idee allerdings zuhauf. Nicht nur, dass unberechtige Zugriffe natürlich nicht verhindert werden, wenn die andere Person das angezeigte Foto-Namens-Rätsel lösen kann. Zum anderen müsste man alle seine Kontakte mit Foto hinterlegt haben und zu jedem den Vornamen parat haben, was bei einem schlechten Gedächtnis, einem großen Freundeskreis oder auch einfach beim Einsatz als Geschäfts-Smartphone etwas schwierig sein könnte.

Apple hat mit der Übernahme von Authenic allerdings mit der Authentifizierung durch einen Fingerabdruck ein viel besseres System eingekauft. Ob man je eine Art Foto-Test zum Freigeben einsetzen wird, ist daher äußerst fraglich.

Mehr zu: iPad | iPhone | iPod touch | Patente

Artikel kommentieren

Bild von Birne

Und wieder mal nur kopiert.
Diesmal von Facebook

Bild von Macintosh1968

Das würde bei so manchem Gesicht üble Folgen haben.....So eine Art Türsteher...."DU KOMMSCH HIER NICHT REIN"!!

Mac

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
drei - = drei
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Apple TV und .ts Dateiformat

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos