FINGERABDRUCK STATT NFC?

AuthenTec-Übernahme deutet auf iPhones mit Fingerabdruck-Scanner

16.08.12 | 18:19 Uhr - von Justus Zenker

Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass Apple den Sicherheits-Experten AuthenTec für 356 Millionen US-Dollar übernehmen wird. Während bisher die NFC-Technik des Unternehmens als Grund für Apples Einkauf galt, lässt der Antrag bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht eine ganz andere Technik in den Vordergrund rücken: Ein Fingerabdruck-Scanner. Apple könnte dank diesem Know-How das iPhone zukünftig noch sicherer gestalten.

Wie aus dem Dokument zu erkennen ist, wollte AuthenTec seine Technik eigentlich an mehrere große Technik-Unternehmen lizensieren. Der Deal mit Apple platzte jedoch plötzlich im Februar dieses Jahres und Apple entschloss sich kurzerhand zum Kauf von AuthenTec für umgerechnet knapp 290 Millionen Euro. Obwohl die Lizensierung damit vom Tisch ist, enthält der damalige Deal dennoch einige interessante Fakten. So sollte Apple der „kommerzielle Einsatz eines 2D Fingerabdruckscanners für die Verwendung in oder mit Apple Produkten“ zugesichert werden.

ANZEIGE

Um die Übernahme so schnell wie möglich abzuschließen, setzte Apple AuthenTec die Pistole auf die Brust: Hätte sich AuthenTec nach anderen potenziellen Käufern umgesehen, wäre die Übernahme, für die Apple sieben US-Dollar pro Anteil zahlen will, vom Tisch gewesen.

AuthenTec gehören etwa 200 Hard- und Software-Patente mit Bezug auf Fingerabdruckerkennung, die nach eigener Aussage „Regierungs- und Industriestandards“ entsprechen. Einer der Sensoren wird von AuthenTec als Authentifizierungsmöglichkeit für mobiles Bezahlen genannt. Zu AuthenTecs Kunden zählen unter anderem Samsung, Motorola, Lenovo und Dell. In Samsungs aktuellem Flaggschiff-Smartphone Galaxy SIII kommt beispielsweise AuthenTecs VPN-Client zum Einsatz.

Mehr zu: Apple | AuthenTec | Patent

Artikel kommentieren

Bild von Stechhummel

Ich versteh absolut nicht, was da jetzt auf ein iPhone mit Fingerabdruck-Scanner deutet!
Apple hat eine Firma gekauft, ok, aber nirgendwo steht was von iPhones..
Bitte nicht immer so reißerische Titel!
Ansonsten guter Artikel.. ;)

Bild von Solerimus

stimmt nach Stimmerkennung, Gesichtserkennung fehlt natürlich noch der Fingerabdruck. Schliesslich muss man ja genau wissen wer das Gerät gerade nutzt... Sicherheit ? Ha Ha

Bild von batDan

Hallo? Es geht natürlich um einen Ersatz des Passcodes!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zwölf + sechs =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite