REKORDVERDÄCHTIG

Apple verkündet fünf Millionen verkaufte iPhone 5 und 100 Millionen iOS-6-Installationen

24.09.12 | 15:46 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: Apple )

Einmal mehr scheint Apple eine rekordverdächtige Woche hinter sich zu haben: Nicht nur die iPhone-5-Bestellungen scheinen Apple und seine Partner überrascht zu haben, sondern auch die schnelle Adaption von iOS 6, dem neuen Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch.

Bereits in den ersten 24 Stunden nach dem offiziellen Verkaufsstart konnte Apple zwei Millionen iPhones absetzen. Im darauffolgenden Wochenende konnte der Mac-Hersteller diese Zahl sogar noch mehr als verdoppeln: Ganze fünf Millionen iPhones der sechsten Generation hat Cupertino am ersten Wochenende unter die Frau und den Mann gebracht. Und das, obwohl der 4S-Nachfolger derzeit nur in den USA, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und Singapur und Deutschland erhältlich ist. Sämtliche iPhones die sich derzeit noch auf dem Weg zu ihren neuen Besitzern befinden zählen nicht zu dieser gigantischen Zahl.

ANZEIGE

Am kommenden Freitag geht das neue Smartphone in 22 weiteren Ländern, darunter Österreich und der Schweiz, an den Start. Mit Lieferzeiten von derzeit drei bis vier Wochen im Apple Online Store dürften Kunden in diesen Ländern das neue iPhone aber nicht vor Ende Oktober in den Händen halten.

Weltweit verfügbar ist hingegen Apples neues Betriebssystem für die iOS-Familie. iOS 6, das „weltweit fortschrittlichste mobile Betriebssystem“, wurde laut Apples Pressemitteilung bereits auf 100 Millionen Geräten installiert. iOS 6 ist kompatible mit dem iPhone 3GS, 4, 4S und 5, dem iPad der 2. und 3. Generation sowie dem iPod touch ab der 4. Generation.

Mehr zu: iOS 6 | iPhone 5

Artikel kommentieren

Bild von Beroli

Huch, was für eine Menge iOS 6 Installationen. Gar nicht auszudenken, wenn die alle mal auf Apple-Maps angewiesen sein sollten. Dann hat Apple ein echtes Image-Problem. Es bleiben abzüglich der IPhone-Besitzer der 30 volldigitalisierten 3D Städte, der zufriedenen Nutzer (weil in deren Nähe gut digitalisiert wurde) und abzüglich unkritischer Fanboys immer noch Millionen Kunden mit einem starken Argument für Apple seine Map-App umgehend nachzubessern.

Bild von sunit

Na Du hast ja ein Problem mit dem Apple-Maps, dass Du die Foren-Besucher damit volljammerst. Ich denke nicht, dass jeder so scharf auf Maps ist wie Du.
Installiere halt wieder iOS 5 und alles ist gut.

Übrigens: Es ist ein Telefon, keine Navigation.

Bild von Beroli

würde ich gern. Ein Downgrade ist jedoch auf einigen meiner Geräte nicht mehr möglich. Beim iPad wird im Wiederherstellungsmodus nach Prüfung am Apple Zertifizierungsserver ausgegeben, dass die vorige Version des iOS nicht mit dem Gerät kompatibel ist - und ja es ist das gleiche iOS, welches ich vorher zum update auf 5.1.1 genutzt habe. Ungeachtet dessen, falls der Downgrade klappt, lädt das iPhone sobald es mit iTunes verbunden ist das Update über die Softwareaktualisierung auf das Gerät (sofern Platz darauf ist). Es wird nicht automatisch installiert. Jedoch werden zumindest 700 MB dauerhaft belegt und der Hinweis auf das neue iOS erfolgt permanent. Auch iPhoto funktioniert nur noch unter iOS 6. Für dich ist es jammern. Okay - damit kann ich leben. Nutzt Du Dein Telefon wirklich nur zum Telefonieren? Echt? Das muss ja ein wirklich antikes Teil sein. So ohne SMS, Internet und Kamera - und ich dachte es geht hier um Smartphones. Sorry.

Bild von sunit

Mein Eigen: iPhone 3G (ohne S) mit iOS 4.
Zum Telefonieren, E-Mail-Abrufen, minimal Surfen und am Klo in der Tagesschau-App schmökern.

Da ich langsam "blind" werde habe ich mir zum Schmökern auch ein iPad 3 zugelegt ... übrigens mit iOS 6. Aber mein Klo finde ich noch, brauche also keine Navigations-Software auf Apple-Basis. :-)

Bild von sunit

Ist ein SmartPHONE nicht ein Telefon?

Bild von BioExorzist

Nein^^

Bild von teller

Sehe ein Smartphone eher als Taschencomputer. Die Telefonierfunktion ist nur ein kleines Extra :P

Bild von Dich

Es ist ein Smartphone, ein tragbarer Minicomputer. Ein tragbares Telefon gibt es für 20 Euro.

Bild von methodology

also ich bin bisher mit dem apple maps ding nicht unzufrieden. klar hat es macken, aber überwiegend läuft es ganz gut....

Bild von zotty72

Es ist doch auch egal wer etwas auf den Markt bringt. Ob Apple oder Samsung oder sonst wer. Das Produkt kann das beste der Welt sein und völlig Fehlerfrei sein. Es wird immer Leute geben die das haar in der Suppe suchen und finden. Das ist nun mal die Gesellschaft unserer Zeit.

Bild von CMV

Ein Haar in der Suppe ist sicherlich nicht schlimm, aber einen kompletten Haarausfall zu haben ist schon bescheiden.
Wer wie Apple immer den Superlativ benutzt, wird daran gemessen. Finde ich richtig und fair.

Bild von Beroli

Bis iOS 5.1.1 war es auch für mich das beste Produkt der Welt. Leicht zu nutzen. Einfach perfekt. Diejenigen, die der Meinung sind, iOS 6 mit Apple-Maps sei jetzt perfekt und die Kritik wäre Haarspalterei und unberechtigt, sollten vielleicht einmal die aktuelle Berichterstattung mit unzähligen Nachweisen aus dem Rest der Welt lesen oder im Internet recherchieren. Hier wurde nachteilig am Markenkern von Apple "geschraubt", einer Firma, die sich bisher (meiner Meinung nach zu Recht) rühmte Produkte zu fertigen, welche einfach funktionieren. Zumindest in Asien sind Millionen iPhone-Nutzer von der (Beta-) Apple-Maps betroffen. Keiner moniert hier das Recht Apples Änderungen am iOS vorzunehmen, das ist okay und legitim. Muss man aber kritiklos Änderungen akzeptieren, welche die Nutzbarkeit eines Produktes erheblich einschränken? Ich glaube nicht.
Würde ein Autohersteller per Update die Leistung des Motors halbieren (der Verbrauch bliebe gleich), würde jeder von einem Mangel reden. Würde Apple das Fahrzeug gefertigt haben, dann wäre das Update sensationell, innovativ und wegweisend. Schließlich würde die Allgemeine Sicherheit gesteigert.

Vielleicht sollten Sie bedenken, dass Kundenkritik an Apple oft auch zu Ihrem Nutzen war. (siehe Multitouchgesten bei iPad, Antenne Iphone 4, u.v.a.) Gäbe es nur Ja-Toll- Oh und Ah-Sager, wäre das für Apple natürlich angenehmer - für den Fortschritt und uns Kunden sicherlich nicht.

Bild von sunit

Maps ist keine Kernanwendung des iPhone - ich würde deswegen diese App in keinem Fall als "Motor" des iPhone bezeichnen.

Die Kernanwendung ist das Telefonieren, vielleicht noch das Surfen.
Ich denke, Du solltest Du ein Navigationsgerät zulegen, eine andere Navigations-App aufspielen, ein anderes handy kaufen oder einfach iOS 5 installieren.
Warum nutzt Du die Version 6, wenn es Dich so einschränkt? Dich zwingt keiner zu einem Update!

Bild von Beroli

Hi sunit, das habe ich Dir zeitgleich oben beantwortet. Ich habe halt der Keynote von Apple vertraut. Das war mein Fehler. Sonst ist alles gesagt. Viele Grüße

Bild von sunit

Btw.: "Never touch a running system!"
Das kenne ich bereits aus 286er-DOS und GEM-Zeiten. :-)

Mach's gut ... warte auf ein Update und ärgere Dich nicht so viel, ändert leider wenig daran.

Bild von mr.-antimagnetic

Du hast nix , aber auch gar nix verstanden ! Ein Smartphone
wird mehr und mehr zur Schaltzentrale für jegliche Kommunikation,
dient zur Unterhaltung , zum Lesen, mehr und mehr als Navi,durch
verchiedene Apps hilft es bei tausenden Kleinigkeiten usw.
Ob einem diese Entwicklung gefällt ist zweitrangig aber es ist
mitnichten "nur ein Telefon "..

Bild von Dich

@zotty
Sagen wir es mal so, es ist fast egal was Apple auf den Markt bringt. Die Leute kaufen es. Trotzdem.

Bild von zotty72

@Dich
so kann man es auch ausdrücken.Warten wir die nächsten 1-2 updates ab und alle jubeln wieder.War doch bis jetzt immer so.

Bild von Beroli

Du hast recht. Es hat jedoch in der Vergangenheit immer funktioniert, da wird man unvorsichtig. Ich bin sonst nicht der Forumschreiber. Hier in Asien bin ich fremd. Das iOS6 hat mich und viele meiner Kollegen ziemlich kalt erwischt - daher mein "Gejammer". Ich weiß, es gibt wichtigeres im Leben, als eine Map-App. Als absoluter Fan von Steve Jobs bin ich einfach über die Qualität der App verärgert. Hier ist es jetzt 0:26 Uhr. Zeit runter zu kommen.

Bild von Maxima

Also mal langsam mit den Pferden...Das Thema wird in den Medien viel zu hochgekocht. Ich habe mir die Karten App genau angesehen und bin trotz einiger berechnungsbedingter Darstellungsfehler im Flyover Modus begeistert. Das ist die zukünftige Kartensoftware, gestochen scharf und schnell, weil Vektorbasiert. Besser als Streetview; jetzt kann man auch hinter die Fassaden schauen. Klasse. Selbst in diesem Modus funktioniert übrigens auch die Navigation. Die Navigation ist für mich perfekt. Nur das Nötigste auf dem Display, große Schrift, 3D beim Fahren-2D beim Anhalten, klare, gut verständliche nicht ganz so persönliche Anweisungen auch in Deutsch. Perfekt im Inland!

Bild von nicegay35

Hat eigentlich jemand gemerkt was sich mit iOS 6 alles bei iTunes Match geändert hat??? Kein laden mehr einzelner Titel aus einem Album ,Alben können nur noch als ganzes gelöscht und runtergeladen werden ,auf meinem iPhone 4S ist kein Titel mehr lösbar .

Bild von nicegay35

löschbar

Bild von helmleo

Die Akku-Probleme kann ich bestätigen. Bisher hatte ich abends noch ca. 50%, mit iOS6 sind es nur noch ca. 20%. Zu Steves Zeiten hätte es sowas nicht gegeben. Ich denke, Apple ist leider wieder auf dem absteigenden Ast. Schade.

Bild von test

test

Bild von teller

Bestanden. Glückwunsch!

Bild von Falcon

Hallo Leute; ich habe die 3 iPhones unserer Familie auf iOS 6 "upgedated" und alles ist ok, auch die Akku-Leistung zeigt keine gravierende Probleme gegenüber iOS5 5; wenn ich an meine Zeit "unter" Microsoft zurückdenke sind die Releases der Systeme iOS und der Mac's echt toll gelaufen und sorry es sind eben komplexe Systeme...

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* drei = 21
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Apple TV und .ts Dateiformat

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Re: iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier