MERKWÜRDIG

Neues iPad mit fehlerhafter Ladestandanzeige?

23.03.12 | 11:06 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: Newscientist-webseite)

Was zeigt die Batterie-Ladestandanzeige am iPad der dritten Generation an? Ist der Akku wirklich schon komplett aufgeladen, wenn das Akku-Symbol „Aufladung fertig“ anzeigt, oder ist dann noch ein Nachschlag möglich. Und wenn ja, warum? 

Bemerkenswerte Kuriositäten zeigen sich, wenn es um die Batterieaufladung des neuen iPads geht. So will DisplayMate als weltweit führendes Display-Diagnose-Unternehmen herausgefunden haben, dass das iPad der dritten Generation trotz voller Ladestandanzeige noch Strom zieht.

ANZEIGE

Ist das iPad über den Apple 10W Power Adapter angeschlossen, so zieht es noch bis zu einer Stunde weiterhin 10 W Strom, obwohl laut Anzeige die 100-prozentige Aufladung erreicht ist. iLounge hat festgestellt, dass das Akku-Symbol erst fünf bis zehn Minuten nach dem 100-prozentigen Aufladen der Batterie von „Aufladen“ zum Icon „Aufladung fertig“ wechselt.

Ebenfalls ungewöhnlich sind nicht lineare Verbräuche, die in zahlreichen Akkutests erkannt wurden. So verliert das iPad der dritten Generation in der ersten Teststunde zwei Prozent seiner Akkuladung, danach durchschnittlich zehn Prozent pro Stunde – obwohl zu allen Zeiten die selben Aufgaben durchgeführt wurden.

Unklar bleibt, ob Apple sich lediglich Freiheiten bezüglich der Darstellung des Akkuzustandes genommen hat, um den Eindruck zu erzielen, dass schneller geladen und langsamer Strom verbraucht wird oder ob doch etwas anderes dahinter steckt. 

Mehr zu: iPad 3

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Es ist schon bemerkenswert, welche Klimzüge unternommen werden um dem Platzhirschen ein Fehler nachzuweisen. Ich kann das sogar verstehen. Wenn nichts negatives berichtet würde, dann könnten alle Mitbewerber eh einsacken. Denn an mir selber merke ich ja was in den Köpfen zukünftiger Käufer vor sich geht. "Soll ich kaufen soll ich nicht, soll ich zum Mitbewerber wechseln, soll ich warten" Und das kostet Apple wieder Kunden.
Ich habe mich allerdings auf das Abenteuer iPad(3) eingelassen. Da ich noch nie ein Pad hatte und mein MacBook verkauft habe. Mein gesammte Multimedia- und EDV-Ausstattung basiert auf Apple. Ich lebe mit diesem Unternehmen schon über 10 Jahre. Mit all seinen Fehlern und Besonderheiten. Aber es fasziniert mich einfach immer wieder wie gut und einfach die Komponenten untereinander kommunizieren.
Macht Apple vielleicht doch süchtig ?

Bild von Mac-Rocker

Dito

Bild von Harry P.

definitiv

Bild von Gast

Einmal Apple immer Apple!

Bild von Gast

Also das in der ersten Stunde die Akkuladung nur minimal abnimmt und dann pro weitere Stunde etwas schneller entlädt, kann ich so bestätigen... Aber dennoch komme ich mit meiner vollständigen Ladung (Ladedauer übrigens 5 Stunden und 40 Minuten) mit der richtigen Einstellung sowie den weitestgehenden Verzicht auf 3G und werbefinanzierten Spielen auf gut 13 Stunden Betriebsdauer. Das ist top und deshalb sind solche "Kleinigkeiten" im Endeffekt auch uninteressant. Zudem sollte man, wenn es geht, das Ladegerät immer noch eine Stunde länger am Gerät belassen. Ebenso wie eine gute (monatliche) Akkupflege. So hält mein iPad 1 Akku nach ca. 22 Monaten immer noch 10 Stunden...

iShaft

Bild von saperlot

Nicht der Rede (Beitrag) wert!

Bild von Gast

hihi, das am Anfang erst wenig verbraucht wird ist doch bei jeder Tankanzeige am Auto auch so, das ist Absicht weils realer ist ;-)

Bild von Gast

Gleiches Phänomen ist bei allen iPhone-Generation zu sehen. Ist bei mir schon vorgekommen, dass bei gleichen Aufgaben die Akkuanzeige 30 min lang 100% anzeigt, später aber im gleichen Zeitraum knapp 10% verliert...

Bild von TouchPro2G

Eben, das ist absolut nichts neues, was die von DisplayMate da festgestellt haben.

Bild von Gast

Wenn es sonst keine Probleme gibt, kann man sich auch an so Kinkerlitzchen aufgeilen, oder man macht sich Probleme.
Thema ist lächerlich.

Bild von Gast

Ich lese jeden Tag irgendwelche Kuriositäten (oder eher Probleme?) über das neue iPad und freue mich trotzdem wie ein kleines Kind auf die Auslieferung...! Aber warum? Hm... haben die wohl doch gute Produkte, die nur schlecht geredet werden!?

Bild von Gast

hihi samsung grüßt disch

Bild von Gast

Kinder, Kinder, Kinder. Ich habe es bis heute nicht verstanden, warum jede Kritik oder auch nur eine Bemerkung, die an Apple oder deren Produkten etwas bemängelt, bei der Apple community sofort auf massiven Wiederstand stößt. Gehört euch Apple? Seid ihr für die Fehler, Schwachstellen oder was auch immer verantwortlich? Warum ist das Geschrei immer so groß? Könnt ihr es nicht einfach mal so stehen lassen und die Klappe halten?

Nebenbei bemerkt, wer, wie Apple, die Messlatte hoch anlegt, muss auch damit rechnen, dass man daran gemessen wird. Wer Perfektion und Magie für sich reklamiert, muss dann auch damit rechnen, dass man ihn mit der Nase auf auch kleinere Probleme hinweist.

Bild von Gast

an alle apple gegner haltet einmal die fresse danke

Bild von Gast

an alle bekloppten Fanboys: dito

Bild von Gast

Es sollte sich nicht mehr hier melden. Es ist sogar für hier zu dumm.

Bild von Gast

Einfacher Grund ist wahrscheinlich weil ganz vollgeladene Akku schneller altern. Display Mate mag Displays an der Größe auseinander halten können. Von Akkus haben sie jedenfalls Null Ahnung.

Bild von Gast

Typisch Apple, die ersten Geräte sind immer Beta ;) Bei Samsung und Co würdet ihr die Käufer auslachen, oder?

Bild von Gast

das ist schon dein 2. post mit deiner Beta Theorie, wie oft willste denn noch trollen.

Ich frag mich immer wieder warum hier die Applehater lesen und schreiben, ist bei der Konkurenz nichts los, wo sind denn die hoch angepriesenen tollen Tablets die Apple das leben schwer machen sollen.

Wo ist denn Android 4.0 auf fast allen supertollen Handys die angebelich die belietesten Geräte sind?

Aber die Applefanboys reden sich ja als einzige alles schön:)

Bild von Gast

Man da fühlt sich aber jemand durch den Beitrag angesprochen, oder? So stark, dass man ein anderes Produkt rechtfertigen muss, ob wohl einem das eigentlich egal sein kann was andere denken. Hier müssen einige echt noch lernen die gekauften Produkte einfach zu genießen, anstatt die in der Öffentlichkeit ins unendliche zu bewundern.

Bild von Gast

HAHA wenn es nunmal so ist. Zwei Fehlernews in 10 Minuten?

Immer wieder lustig wie schnell einige verärgert sein können, wenn man eure Lieblingsfirma nicht so anbetet :D

Bild von Gast

Zitat aus dem Artikel: "ieht es noch bis zu einer Stunde weiterhin 10 W Strom"?!

Da sollten wir aber nochmal den Grundkurs Elektrotechnik belegen.

Bild von Gast

Tja, der Herr Jobs hat den Tod schon verdient.

Bild von Gast

Wie Kann man so einen Scheiß labern.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* drei = 18
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos