AN DIE ARBEIT

Microsoft Office für iPad: Veröffentlichung im App Store am 10. November?

01.06.12 | 10:39 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: 9to5mac)

Eigentlich sollte Microsoft Office das Zugpferd für Windows 8 auf Tablets werden. Nun aber scheint sich zu bestätigen, dass Microsoft Office für iPad bereits am 10. November 2012 im App Store veröffentlicht werden soll? Auch eine Android-Version soll kommen. 

Die Office-Suite von Microsoft wird es wohl doch nicht zunächst exklusiv für Windows 8 geben. Es verdichten sich Hinweise, dass Microsoft Office für das iPad am 10. November 2012 in den App Store kommt.

ANZEIGE

Wie es heißt, haben das Entwickler-Team und die Design-Gruppe innerhalb von Office Mobile ihre Arbeit an dem Projekt im letzten Monat abgeschlossen. Derzeit soll die App einem Team vorliegen, das die Gebrauchstauglichkeit der App und der Metro-Design-Language von Microsoft testet und eventuell nötige Änderungen vorschlägt. Wenn dieses Team das OK gibt, wird die App wahrscheinlich an Apple gehen, um die Zulassung für den App Store zu bekommen, was nochmals einige Wochen dauern wird.

Die bereits im Februar durch „The Daily“ veröffentlichen Fotos von der Optik der App, sollen der Office-Version für das iPad schon recht nahe gekommen sein.

Eine Android-Version von Microsoft Office soll in Arbeit und ebenfalls für November geplant sein.

Mehr zu: Excel | iPad | Microsoft | Microsoft Office | PowerPoint | Word

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Kla ich hau mir Microsoft Schrott auf mein schönes iPad. Sicher nicht!

Bild von Gast

so ein schwachsinns-kommentar...

Bild von Gast

also ich muss sagen, ich bin auch sehr gespannt auf office auf dem ipad. vorallem eben auch auf die cloud-möglichkeiten.

Bild von Gast

Da bin ich der gleichen meinung

Bild von Gast

Nun, Office ist zunächst für den Mac entwickelt worden. Im übrigen gibt es für zahllose Anwendungen (z.B. wissenschaftliche Arbeiten) gar keine vernünftige Alternative. Und das Numbers es auch nur entfernt mit Excel aufnehmen könnte, behauptet nicht einmal Apple. Aber wahrscheinlich kennst Du Dich einfach nicht mit Bürosoftware aus und wolltest nur einen Fanboy Spruch loswerden.

Bild von Gast

@Gast 11:38
Wissenschaftliche Arbeiten werden meist in LaTex verfasst.

Bild von Gast

Blödsinn. In einigen Unis vielleicht, aber nicht in der Industrie.

Bild von wurzel71

Wir setzen seit 13 Jahren LaTex ein, es handelt sich um den größten Landwirtschaft-Maschinen Hersteller der Welt, also eindeutig Industrie.
Auch wenn ich Latex nicht unbedingt mag, weil hochkomplex, macht es alles und wesentlich besser als MS mit Word und Excel und MS wird es wahrscheinlich niemals bringen können!
So war es zumindest in den letzten 13 Jahren, nur bunter, nichts wirklich, was einen weiter bringt.

Bild von wurzel71

Aber nur soviel, um ein bisschen Tabellen oder Briefe zu Tippsen ist Word/Excel perfekt... dafür benötigt man LaTex wirklich nicht, wer wirft schon gerne Atombomben auf Spatzen ;)

Bild von Gast

Ich bin mal gespannt, inwiefern es Möglichkeiten zur Verbindung von Office auf dem Mac und Office auf dem iPad geben wird...:) Könnte sehr interessant werden!

Bild von Gast

Jo, seh' ich auch so...

Bild von Gast

Die Office Versionen sind ja untereinander manchmal nicht kompatiebel. Bin mal gespannt wie das auf dem iPad frunzen wird.

Bild von Gast

Auf dem iPad reichen die iWorks Apps eigentlich aus. Falls es MS allerdings schafft ein Excel auf das iPad zu zaubern, welches 100% kompatibel zu meinen Excel Dateien ist, dann wird es interessant. Für 08/15 Tabellen mit ein paar WENN und SUMMEN Funktionen braucht es Excel fürs iPad bestimmt nicht. Verwundert bin ich schon, dass MS seine stärkste Waffe und Alleinstellungsmerkmal für WIN8 Tablets aus der Hand gibt. Das iPad scheint also selbst für MS, als nicht zu schlagender Gegner zu gelten.

Bild von pppfff

Ich mach alles mit Numbers (iWorks) und bin hochzufrieden. Vorher hab ich Office 2 HD, Smart Office 2 und Quickoffice gekauft und die sind für Standard Excel Aufgaben geeignet aber nicht Excel 100% kompatibel.
Da kann Numbers gut mitspielen und ist viel eleganter und es macht Spass.
Aber ich würde auch MS-Office kaufen, nur aus Neugierde, wie ich auch das neueste Office für den Mac gekauft habe, aber nie nutze.
Ich wundere ich auch darüber, dass MS es für iOS rausbringen will. Grund siehe oben.

Bild von ALBgraphics.de

Ich warte schon so viele Monate auf Office für's iPad und iPhone und kann es kaum noch abwarten, dass es endlich raus kommt. Die bisher verfügbaren Office-Apps, wie Office2HD, sind zwar schon mal ein netter Anfang, aber so wirklich reißt mich das nicht vom Hocker. Zumal dort die Formatierung wie oft über'n Haufen geworfen wird. Daher hoffe ich mal, dass man die Office Dokumente dann mit dem Original Mircosoft Office für iPad korrekt betrachten und bearbeiten kann, als würde man am normalen PC oder Mac sitzen und dass es dann keine Formatierungs-Fraggles mehr geben wird.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ zehn = 16
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos