GERINGE STÜCKZAHLEN, GERINGER ANDRANG

iPad mini und iPad 4 ab heute erhältlich

02.11.12 | 10:09 Uhr - von

Pünktlich um 8 Uhr heute morgen begann der Verkauf von iPad mini und iPad 4 in den deutschen Apple Stores. Beide Geräte gibt es vorerst nur als WiFi-Version und in kleinen Kontingenten, die täglich neu aufgestockt werden. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass das iPad mini in Weiß nicht in ausreichenden Stückzahlen zur Verfügung steht - einige Filialen von Apple-Resellern haben sogar nur schwarze iPad minis geliefert bekommen.

ANZEIGE

Heute startet Apple den Verkauf von iPad mini und iPad 4 in 34 Ländern rund um den Globus. Wer vor Ort bei einem der Reseller oder in einem Apple Store ein iPad mini ergattern wollte, musste je nach Standort und Modell-Wunsch früh aufstehen. Der Andrang fällt dabei deutlich kleiner als noch beim iPhone 5 opder auch bei anderen iPad-Launches aus, viele warten lieber noch auf die Cellualar-Version. Besonders groß fielen die Schlangen direkt vor den zehn deutschen Apple Stores aus. Apple verteilte unter den Wartenden wieder Reservierungskarten für die Geräte. Von Hamburg Jungfernstieg meldeten die ersten den Ausverkauf des weißen iPad minis schon vor Ladenöffnung.

Exemplarisch für die Situation der Apple Reseller meldet beispielsweise Gravis, beide Geräte-Varianten in allen Filialen anzubieten, wobei auch dort die ersten Modelle jedoch bereits ausverkauft sind.

Wer jetzt im Apple Online Store bestellt, muss beim iPad mini* mit einer Lieferzeit von zwei Wochen rechnen. Beim iPad 4* liegt die Lieferzeit bei einer Woche.

*= Partnerlink

Mehr zu: iPad 4 | iPad mini

Artikel kommentieren

Bild von udlich

MacLife schreibt: "Von Hamburg Jungfernstieg meldeten die ersten den Ausverkauf des weißen iPad minis schon VOR Ladenöffnung."
Wie geht das denn? Sind da schon welche unter der Hand verkauft wurden?

Mir persönlich gefällt das iPad mini. Es sieht richtig gut aus!
329,- für die kleinste Version ist mir dann aber doch zu teuer.
Da mein altes iPad1 noch gute Dienste verrichtet, sehe ich auch keinen Grund mir ein neues zu holen.

Bild von emgee82

Es ist sicherlich so gemeint, dass es keine freiverkäuflichen Geräte mehr gab. Durch Reservierung in der iPhone App und die besagten Karten.

Bild von Handyverwurster

So, gerade aus dem CentrO zurück. Dort gab es bei Apple noch am Mittag
eine Schlange von ca. 50-70 Personen, die nur nach Aufforderung
eintreten durften. Die war aber nur für Kaufwillige, alle anderen, die
nur gucken wollten, kamen so rein.

Aber jetzt zum iPad mini:

Leider, leider...wenn das Display nicht wäre...aber der Reihe nach!

Zunächst, beim ersten Anfassen, denkt man, dass GENAU SO ein Tablet
schon immer hätte sein sollen! Es ist von Größe und Gewicht exakt das,
was einem sofort und intuitiv als "richtig" einleuchtet. Man hält es
locker mit einer Hand, und es hat die Apple-typische, sehr hochwertige
Qualitätsanmutung. Super, passt! Alles richtig gemacht...oder?

Nein, leider nicht! Denn ich muss es zugestehen, das Display ist nicht
mehr erste Wahl! Ebooks z.B. (eine Domäne kleinerer Tablets) sehen dort
gerade bei etwas kleineren Schriftarten nicht so brillant und gestochen
scharf aus wie beim iPad 4 am Nebentisch. Und leider hat Apple es immer
noch nicht hinbekommen, die Ränder in iBooks einstellen zu können, denn
die sind nach wie vor viel zu breit. Gerade weil man bei dem
grobpixeligen Display größere Schrifttypen verwenden muss, verliert man
ungeheuer viel Lesequalität durch die zu breiten Ränder. Für mich ein
Kardinalfehler! Farben und Kontrast sind aber sehr gut (und vermutlich besser als beim Nexus 7). Aber etwas mehr Pixel...das wäre es gewesen!

Fazit: Abwarten! In spätestens 1 Jahr (vermutlich eher) kommt ein iPad
mini S oder HD mit "Retina"-Display, und dann MUSS man zuschlagen! Das
Gerät ist ansonsten, wie gesagt, das IDEALE Tablet. Wenn nur das Display besser wäre...

Bild von memo1988

Für das Display muss man dann doch "Verständnis" zeigen. Immerhin ist es die erste Generation iPad Mini und die kann schon mehr als das Ur-iPad. Ein Retina-Display würde zwar zum Rest der Produktpalette passen, wird dann aber wohl, wie gesagt, das Hauptfeature der zweiten Generation, wenn wir beachten, dass die meisten Änderungen in letzter Zeit eher auf der Mikroebene geschehen (was ich nicht kritisieren will!).

Bild von rudolf07

Der Grund dafür, dass dieses Display noch nicht hochauflösend ist, könnte in der verwendeten Art liegen. Angeblich soll es sich nämlich dabei um die gleiche In-Cell-Touchtechnologie handeln, wie im iPhone 5.
Im übrigen müssten bei gleicher Auflösung wie im iPad Rev.4 sämtliche Apps extra angepasst werden, da sonst die Schaltflächen zu klein wären.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- sieben = acht
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos