ZUSAMMENFASSUNG DER GERÜCHTE

iPad mini: So könnte das kleine iPad aussehen

12.09.12 | 15:51 Uhr - von

Als Apple 2010 das iPad vorstellte, wussten sich etliche Websites nicht anders zu helfen, als das merkwürdige Gerät als "nur einen großen iPod touch" zu bezeichnen. Nun könnte das iPad bekommen, was dem iPhone stets nachgesagt, aber doch verwehrt blieb: eine kleinere Variante.

Der Vergleich mit den Tablets von Google und Amazon hat natürlich seine Schwächen. Kindle Fire und Nexus 7 gehören klar zusammen: Beide Geräte haben einen Sieben-Zoll-Bildschirm, werden quasi ohne Gewinn verkauft und sollen ihren Herstellern durch den Verkauf von Musik und Filmen Einnahmen bescheren. Apples iPad mini hat hingegen einen größeren Bildschirm und sollte auch ohne iTunes profitabel sein.

Name

Die japanische Website Mactokara ist sich sicher, dass das kleine iPad "iPad mini" heißen wird und beruft sich auf "asiatische Quellen". Auf der Rückseite werde aber schlicht "iPad" stehen. Als "iPad Air" wurde das Tablet ebenfalls von einigen Seiten bezeichnet, allerdings ohne irgendwelche Quellen. John Gruber empfindet "iPad Air" als den besseren Namen, weil es um geringeres Gewicht und geringere Dicke gehe.

Technik

Die Bildschirmauflösung dürfte 1024x768 betragen - die Auflösung des iPad 2, aber auf einem kleineren Display. Die Darstellung ist damit schärfer als auf den durchnummerierten iPads und bestehende Grafikassets können weiterverwendet werden.

ANZEIGE

Weniger einig zeigt sich die Gerüchteküche bei den inneren Werten. Sollte das iPad mini die Auflösung des iPad 2 haben, aber für 249-299 US-Dollar verkauft werden, wäre es logisch, wenn im Gerät auch die Technik des iPad 2 zum Einsatz kommen würde. Der A5X des iPad 3 wird deutlich heißer als der A5, der in der zweiten Version des iPad 2 steckt und hat das RAM nicht integriert. Der Quad-Core-Grafikchip im A5X ist wegen der Retina-Grafik notwendig. Das iPad mini wird jedoch wohl kein Retina-Display besitzen und der alte A5 ist günstiger in der Herstellung.

Der Rahmen des iPad mini soll nicht so breit im Vergleich zum Display sein, wie beim iPad 2. In diesem Rahmen soll sich auch eine Kamera befinden, aber wohl nur eine FaceTime-Kamera. Zwar bietet das (für eine Kamera) unhandlichere große iPad zwei Kameras, aber es wird erwartet, dass das iPad mini nicht nur kleiner, sondern auch dünner sein wird.

Zielgruppe

Es ist nicht zu erwarten, dass Apple den Preis des Nexus 7 oder gar Kindle Fire unterbieten oder gleichziehen wird. Für Großbesteller könnte sich der Preisunterschied gegenüber dem iPad 2 aber durchaus rechnen: Schulen, Firmen und Regierungseinrichtungen könnten nicht nur am Preis, sondern auch Formfaktor Gefallen finden.

Preis und Verfügbarkeit

In den letzten Wochen waren Zweifel über die Vorstellung des iPad mini am 12. September aufgekommen. John Gruber meinte, eine gemeinsame Vorstellung ergebe keinen Sinn, Dalrymple deutete an, dass Gruber recht hat und auch die Quelle von AllThingsD berichtet von einem Event im Oktober, der Termin könnte sich allerdings noch verschieben.

Der Preis soll unter dem des iPad 2 liegen, also unter 399 Euro. Die meisten Schätzungen bewegen sich im Bereich von 200 bis 300 Euro. Ob es mehrere Ausstattungsvarianten (Speicher, 3G/4G-Mobilfunk) geben wird, ist nicht bekannt.

  • Sollte das iPad mini weitgehend dem iPad 2 entsprechen, könnten die technischen Daten so aussehen.

 

Mehr zu: iPad mini

Artikel kommentieren

Bild von erikson166

ich kann mir schwer vorstellen, dass der neue Ipodtouch mehr als das Ipad mini kosten wird

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zwei + = zwölf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite