STREIT UM PREISABSPRACHEN

eBook-Prozess in den USA: Walter Isaacson will Steve-Jobs-Notizen nicht überreichen

31.07.12 | 09:48 Uhr - von

In den USA läuft zur Zeit ein Prozess um Preisabsprachen bei eBooks. Nur die Preisstabilität hat es Apple ermöglicht, in den Markt einzusteigen, die Anwälte von Hagens Berman Sobol Shapiro erhoffen sich von den Interviews, die Isaacson mit Jobs geführt hat, neue Beweise. Doch Isaacson will die Bänder und Notizen nicht weiterreichen.

Er sei zwar bereit, für jedes veröffentlichte Zitat zu bürgen und es zu belegen, aber unveröffentlichtes Material will er nicht weitergeben. Isaacsons Anwältin spricht davon, dass die Argumente der Gegenseite, stichhaltige Beweise nur über Isaacsons Materialien zu finden, fehlerhaft seien. Da solche Absprachen mehr Leute beträfen, sollten die Anwälte doch lieber bei Jobs' angeblichen Mitverschwörern anfragen, statt einen Journalisten zur Herausgabe seiner Notizen aufzufordern.

ANZEIGE

Der Prozess um eBooks ist nur bedingt mit anderen Verfahren um Preisabsprachen zu vergleichen. So wären flexiblere Preise für eBook-Leser zwar zunächst erfreulich, aber könnten zu einem Monopol Amazons und dann letztlich zu höheren Preisen führen. Noch weiter gehen die Befürchtungen von US-Senator Charles Schumer (Demokraten): Er warnte davor, der Prozess könnte die Verlags-Industrie in ihrer derzeitigen Form gefährden und jungen Autoren den Zugang zum eBook-Markt erschweren. Amazon würde wieder zum dominierenden Anbieter werden und die Preise diktieren.

Natürlich will Schumer damit auch die Verlagshäuser aus dem Staat New York schützen. Langfristig höhere Preise bei einer Amazon-Dominanz sind aber nicht unwahrscheinlich, denn weniger Konkurrenz führt selten zu Preisstabilität oder gar sinkenden Preisen. Andererseits wäre es auch Aufgabe des Staats, darauf zu achten, dass Amazon die eigene Monopolstellung nicht missbraucht, sollte es wieder in eine ähnliche Situation wie vor dem Markteintritt Apples kommen.

Mehr zu: Amazon | eBooks

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
drei * = 27
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos