DAS NÄCHSTE BITTE

Dell will 2012 in den Tablet-Markt einsteigen

11.01.12 | 11:48 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: Google Image)

Nach weiteren Verlusten im Bereich der PC-Verkäufe will Dell nun spät erneut in den Tablet-Markt einsteigen. Nachdem der erste iPad-Killer fast ein Rohrkrepierer wurde, soll nun Ende 2012 ein Consumer-orientiertes Dell-Tablet auf den Markt kommen. 

Ende 2012 will Dell ein Tablet auf den Markt bringen, so Dell-CCO Steve Felice anlässlich der CES. Trotz der nicht ermutigenden Versuche mit dem Dell Streak, habe das Unternehmen den Wettbewerb weiter beobachtet und wartet nur auf den richtigen Zeitpunkt, um wieder in den Markt einzusteigen.

ANZEIGE

Wie Reuters berichtet, will Dell es diesmal vorsichtig angehen und die nächsten Schritte richtig planen. Doch noch ist nicht einmal entschieden, mit welchem Betriebssystem das Tablet ausgerüstet werden soll. Konsumenten schauen mittlerweile stärker als im PC-Sektor auf das Betriebssystem. Dell denkt dabei sowohl über Windows 8 oder Android nach, doch favorisiere Felice eher die Funktionen von Windows 8. Nach älteren Planungen, sollte ein Dell-Tablet ursprünglich beide Systeme unterstützen.

Und obwohl das Tablet für den Consumer-Bereich geplant sei, wolle man sicherstellen, dass dieses auch die Anforderungen der Unternehmenskunden erfüllen wird, was Apple nach Ansicht von Dell beim iPad vernachlässigt habe.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Ende 2012 schon? Mit Windows 8? Ich weiß gerade nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Was ist nur aus Dell geworden?

Bild von Gast

Hehe, noch eine Firma die versucht Geld mit Tabs zu machen. Sind ja noch nicht genug Firmen mit Android Tabs auf dem Markt. ;)
Und Ende 2012 ist auch etwas verpeilt. :P

Bild von Gast

Na der Ansicht bin ich auch. Die ganzen Tabs haben oft Android, nen gleichwertigen Prozessor und ein ungefähr gleich großes Display. Und bei Tabs kommt es derzeit noch stark auf die Nutzerfreundlichkeit an. Also iOS ganz klar.

Bild von Gast

Das Tablet ist jetzt schon veraltet. Was unterscheidet dieses Produkt von den Massen der billig-Tablets?

Bild von Gast

Was ich damit sagen möchte: Durch reines Beobachten des Marktes, kommt auch keine Innovation. Wenn man sich nur vorsichtig wieder rantastet und den Konsumenten bringt, was es schon gibt, dann unterscheidet sich Dell auch nicht von der Masse.

Das iPad1 kam schliesslich auch nicht durchs Marktbeobachten in die Läden.

Bild von Gast

Also meinst du, wer die nächste große Veränderung bringt, kann was erreichen.

Bild von Gast

zu spät!!!

Bild von Gast

Die brauchen nur ein Tablet mit keinem iOS liefern, was so einfach, wie das iPad zu bedienen ist, liefern. Das wird gekauft... und zwar von allen Apple hatern! Und das sind genug um damit Geld zu verdienen.

Bild von Gast

Was aber eben keiner macht. Jeder denkt, je mehr Firlefanz das OS bietet, um so größer wird der Nutzerkreis, weil für jeden was dabei ist.
Dass das ganze dann einfach undurchsichtig und komplex von der Bedienung wird, scheint den Entscheiden egal zu sein. Ziel sind dann letztendlich die Technik-Nerds.
Und die, die sich keine Gedanken machen wollen und einfach nur ein Tablett möchten, das funktioniert, investieren eben den Aufpreis und kaufen sich das iPad... und freue sich an dessen funktionaler Bedienung.

Bild von Gast

Ich denke, nur ein Tablett mit einfachem OS zu liefern hätte vor einiger Zeit vielleicht noch ausgereicht. Heute fragt aber jeder potentielle Käufer, "und welche Apps gibt es dafür?" Wenn man von Grund auf ein neues OS schreiben würde (was ja schon mal eine Herkulesaufgabe ist), dann hätte man immer noch keine Apps von Drittanwendern und könnte das Gerät daher bestenfalls zum Schleuderpreis auf den Markt bringen (als - zunächst einmal - mehr oder weniger reines Surf-, Mail- und E-Book-Lesegerät). Ganz so einfach ist es also nicht, die Vorherrschaft von Apple (und in engen Grenzen Android sowie Microsoft) zu brechen.

Bild von Gast

Vorherrschaft von Microsoft im Tabletmarkt? Hab ich was verpasst?^^
Da gibt's derzeit nur iOS & Android, alles andere spielt derzeit keine Rolle!

Bild von Gast

Windows 8 könnte Android gefährlich werden. Steckt viel Potential drinn und allein die Marke. IOS wird es eh in die Ausenseiterrolle drängen. Windows und Android werden den Markt dominieren und um Anteile kämpfen. Apple User dürfen sich dann wieder über ihren exklusiven Status abseits des Mainstreams freuen und jeder ist happy.

Bild von Gast

Richtig! Wie beim Mac hätte jeder ein wäre es nichts besonderes mehr ein zu besitzen

Bild von Gast

Steht schon seit dem Support Umbau vor 3 Wochen auf deren Webseite Dell Latitude ST...
http://support.euro.dell.com/support/DPP/Index.aspx?c=de&l=de&s=bsd&SystemID=lat_st

Bild von Gast

IOS in der Aussenseiterrolle? Is' klar. Glaub mal das Apple noch einiges nachlegen kann, falls Microsoft stärker wird!

Bild von MACximilian

Apple hat sich jahrelang hingesetzt und verdammt genau überlegt, wie muss das Gerät aussehen und was muss ein Touch OS können. Damit haben sie den Standard definiert. Viel kann man da nicht anders machen. Konzept ist Kopieren und Weiterentwickeln. Alle anderen Konzepte sind bisher dramatisch gescheitert.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* vier = 28
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite