MINI 5 KOMMT IM LAUFE DES JAHRES

Dell bereitet iPad Konkurrenten vor

18.02.10 | 12:23 Uhr - von Flavio Trillo
(Bild: Dell)

Dell stellte bereits auf der CES im Januar seinen Mini 5 vor. Eine Art aufgeblasenes iPhone, das mit Googles Android OS arbeitet. Gegenüber dem Wall Street Journal erläutert John Thode, Vizepräsident der Abteilung mobile Geräte bei Dell, den Entstehungsprozess.

ANZEIGE



Unter den vielen Konkurrenten, die Apple über die Jahre zu mehr Leistung angespornt hat, ist Dell einer derjenigen, die sich immer recht wacker geschlagen haben. Das Unternehmen aus Texas ist, bis auf eine oder zwei Ausnahmen, nicht immer gleich jedem Trend hinterher gerannt. Auch in diesem Fall agierte Dell nicht unüberlegt sondern betrieb intensive Marktforschung um herauszufinden, was die Leute wirklich wollen. Überraschenderweise muss es den potentiellen Käufern zufolge „möglichst preisgünstig, klein und dünn sein, sowie mit einer langlebigen Batterie ausgestattet sein“, so Thode.

Also machte Dell sich an die Arbeit. Von vorn herein war es den Entwicklern klar, dass sie mit Apples Erfindungen vermutlich nicht direkt konkurrieren könnten, daher bauten sie etwas, das irgendwo zwischen Smartphone und Navigationsgerät angesiedelt ist. Das Mini 5 soll demnächst seinen Weg in den Handel finden und dank fallender Mobilfunk-Gebühren und stetig sinkender Preise für Hardware-Komponenten über ein äußerst konkurrenzfähiges Preisschild verfügen.

Thode zweifelt außerdem das Potential des iPad an. Es sei sehr schwer, den Erfolg des iPhone zu wiederholen und die wachsame Konkurrenz im Bereich der Tablet-PCs sehr viel zahlreicher.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Das in der Größe " ... as irgendwo zwischen Smartphone und Navigationsgerät angesiedelt ist".

Das wird spannend, aktuelle Smartphones sind doch gar nicht so viel kleiner als ein Navigationsgerät.

Ich denke Herr Thode meint da was anderes. Sollte allerdings der Name Mini 5 auf die Bildschirmdiagonale anspielen, dann wird es für das Internet wieder zu klein und für die Hosentasche zu groß.

Und ob er sich da mal nicht irrt:

Zitat: "Thode zweifelt außerdem das Potential des iPad an. Es sei sehr schwer, den Erfolg des iPhone zu wiederholen und die wachsame Konkurrenz im Bereich der Tablet-PCs sehr viel zahlreicher."

... es wäre ja nicht das erste Mal das Dell einen PDA ähnlichen Markt aufgibt.

Bild von Gast

... dass es Target-Costing betreibt, sich fragt was der Kunde eigentlich haben will, was im wichtig ist und mit was er sich auf keinen Fall rum schlagen muss. Dell beherrscht diese Disziplin ziemlich gut, auch IBM und Apple. Schön, dass sich Dell für Android OS als Software entschieden hat. Windows in der Desktop-Version hat in so einem mobilen Gerät nichts verloren. Genau das MacOsX im ipad.

Bild von Gast

"Von vorn herein war es den Entwicklern klar, dass sie mit Apples Erfindungen vermutlich nicht direkt konkurrieren könnten". Apple erfindet nicht wirklich, sie compilieren. Apple kauft vorhandene Technologien, die andere erfunden haben und kombiniert sie zu einem stimmigen Gesamtpaket mit dem ihre Vorteile erst zur Geltung kommen.
Erst die nahtlose Integration von Hardware, Software, Design und Bediekonzept macht die Produkte mit dem Apfel so besonders. Da kann ein Hersteller mit einem Betriebssystem "von der Stange" nicht mithalten.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
elf + vierzehn =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier