EIN MILLIMETER MACHT DEN UNTERSCHIED

Nexus 7 leichter zu reparieren als das iPad 3

05.07.12 | 09:39 Uhr - von
(Bild: http://arstechnica.com/gadgets/2012/07/extra-millimeter-on-google-nexus-7-makes-it-more-repairable-t)

Eingeklemmt statt eingeklebt ist das Display in Googles neuem Tablet-PC Nexus 7, der in Zusammenarbeit mit Asus entwickelt wurde. Nur einen Millimeter dicker als das iPad, lässt sich das Gerät dadurch wesentlich einfacher auseinandernehmen und im Problemfall durch einfachen Modultausch reparieren.

ANZEIGE

Zwar ist das Display des Nexus 7 nicht von der Glasfront des Tablet-PC zu lösen, doch nach einfachem Aufhebeln des Geräts sind die Platine, der sehr einfach zu tauschende Akku und die restlichen Innereien zugänglich. Die Profi-Zerleger von iFixit geben sich begeistert.

An technischen Daten wartet das Nexus 7 auf mit…

  • einer vierkernigen 1,3 GHz Tegra-3-CPU
  • 1280 x 800 Bildpunkten bei 216 dpi (vergleiche 264 dpi des iPad Retina)
  • einer Frontkamera mit 1,2 Megapixeln für Videochat
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • Funk per Bluetooth, WiFi, NFC (!)
  • Micro-USB- und Kopfhörer-Buchse
  • 8 oder 16 GB Flash-Speicher (200 oder 250 US-Dollar)
Mehr zu: Google | iFixIt | iPad | Nexus 7

Artikel kommentieren

Bild von teller

Viele vergessen einfach, dass man bei Apple auch für den Service bezahlt.

Wenn mein Apfel Gerät defekt ist, dann gehe ich damit in den nächsten Apple Store und lasse es da mal eben reparieren. Meist bekommt man das Gerät noch am selben Tag, spätestens nach 2 Tagen wieder. Da mache ich mir doch selber nicht die Mühe und versuche das auf "gut Glück" zu reparieren.

Bei günstigeren Geräten leidet der Service enorm (Erfahrung bei Acer). Das Gerät sieht man mindestens 3 Wochen nicht wieder und oft wird der Fehler gar nicht behoben "Fehler konnte nicht gefunden werden". Nach kurzer Suche bei Google darf man dann schon wieder einen Serienfehler feststellen. Bei so einem Service bemühe ich mich lieber selber bei meinem Gerät. Da kann ich mir eher sicher sein, dass es danach auch wieder funktioniert.

TL;DR
Mich stört es fast gar nicht wie Apple die Geräte zusammenbaut. Hauptsache ich kann bei einem Gerät noch RAM und Festplatte wechseln (sorry@Macbook2012). Bei einem Gerät aus dem günstigeren Sortiment würde ich dann doch lieber selber basteln.

Bild von Maxima

Ja, ein Fahrrad ist auch leichter zu reparieren als ein Auto.

Bild von anyway

Wenn das das wichtigste Kaufkriterium ist, wie einfach ich den Akku tauschen kann oder ich das Teil reparieren kann.... nur zu.

Was für mich zählt: ich will nicht das mein Tablet kaputt geht und das der Akku vorzeitig schlapp macht - und da bein ich bei den Teilen aus Cupertino auf der sicheren Seite ;)

Bild von karesake

Wieder mal ein Artikel den wie Welt nicht braucht.

Bild von Alex-K

Wenn was leicht zu reparieren ist, ist auch damit zu rechnen, dass es schnell kaputt geht. Ist doch klar, oder!? ;-)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
fünf * acht =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos