KLEIN, ABER NICHT KLEIN GENUG

iPad mini: Die ersten Hands-on-Berichte im Überblick

25.10.12 | 12:58 Uhr - von Justus Zenker

Am kommenden Freitag den 26. Oktober steht Apples Servern einmal mehr ein Härtetest bevor, denn dann startet Cupertino die Vorbestellung des iPad mini in der Wi-Fi-Variante. Ab dem 2. November soll das 8-Zoll-Tablet in den Regalen der Händler liegen. Die ersten Schnelltests machen durchaus Lust auf das neue Tablet.

Das iPad mini wiegt mit 308 Gramm weniger als ein halbes iPad mit Retina Display. Vier Zentimeter weniger in der Höhe und fünf Zentimeter weniger in der Breite machen das iPad mini durchaus zu einem geeigneten Kandidaten für die Handtasche. Für die Sakkotasche könnte das iPad mini hingegen fast etwas zu groß sein, wie Matthias Kremp von Spiegel Online schreibt:

ANZEIGE

„So leicht wegstecken, wie man es gerne hätte, lässt es sich dann doch nicht. Verglichen mit den Nexus 7 von Google ist das Gerät um einiges breiter. So breit jedenfalls, dass es nicht in die Innentasche meines Sakkos passt. Das Nexus hingegen flutscht da ganz locker hinein. Zum Mitnehmen muss ich mir also etwas anderes ausdenken.“

Dennoch wird das iPad mini vom Spiegel Online zum Surfen unterwegs als „gut geeignet“ eingestuft – nicht zuletzt aufgrund des hellen, kräftigen und hochauflösenden Displays. Im direkten Vergleich zum iPad mit Retina Display offenbart sich jedoch, dass Apple hier nicht aus allen Rohren feuert:

„Legt man ein iPad 4 mit Retina-Display daneben, verstärkt sich der Eindruck, dass man hier weniger bekommt als bei den großen Modellen: Schriften werden eben doch nicht so scharf abgebildet, Bilder zeigen nicht so viele Details. Jemandem, der nicht an Retina-Displays gewöhnt ist, wird das aber kaum auffallen.“

Und dennoch: Mit 1024 x 768 Bildpunkten bei 7,9 Zoll Bildschirmdiagonale bietet das iPad zwar mehr Platz für Inhalte als die Konkurrenz, die Auflösung ist hingegen weniger als bei den Geräten von Amazon und Asus, wie Die Welt bemerkt:

„Bei der Auflösung allerdings bleibt Apple hinter seinen Konkurrenten zurück. […] Allerdings sichert Apple mit seiner Auflösung, die der des iPad 2 gleicht, dass alle 275.000 Anwendungen, die es im AppStore für das iPad gibt, auch problemlos auf dem iPad mini laufen. Nutzern dürfte das ein Trost für weniger Bildpunkte sein.

Im Test von Roger Zedi des schweizer Tagesanzeigers füllt Apple mit dem iPad mini eine „Lücke im Angebot“. Das geringe Gewicht und der Bildschirm machen dabei einen besonders guten Eindruck:

„Das iPad mini ist dünn wie ein Bleistift (7,2 mm), leicht wie ein Papierblock (309 Gramm) und kann mit einer Hand gehalten werden. […] Das Gehäuse des iPad mini ist aus Aluminium gefertigt und der Bildschirm ist deutlich grösser als bei vergleichbaren Tablets von Google oder Amazon. […] Für einen Retina-Bildschirm hat es hingegen leider nicht ganz gereicht. Der erste Eindruck, den wir vor Ort vom iPad-mini-Screen bekommen haben, ist dennoch gestochen scharf – Texte kann man sehr gut lesen.“

Doch das iPad mini als Buchersatz? Begrenzt – meint engadget.com. Es sei zwar leichter, aber immer noch etwas zu groß. Das Halten in einer Hand ist laut den Kollegen Erwachsenen vorbehalten:

„Yes, it's lighter and more nimble, making it feel as if Apple concocted its own version of the 7-inch tablet. And indeed, that's precisely what has happened here. It's still not "small," though. While a fully outstretched adult hand can generally grasp it without help from the other, you'll still want both for typing and using apps. It's still too big for your average pocket, and it's not going to save you a heck of a lot of room in your knapsack compared to the 9.7-incher.“

Mehr zu: iPad mini

Artikel kommentieren

Bild von Birne

Nicht mal aufschließen können sie zu Amazon & Co, lächerlich...

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ fünfzehn = 32
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier