URSACHE NOCH NICHT GEFUNDEN

iPad 3. Generation: Apple untersucht WiFi-Probleme, tauscht betroffene Geräte auf Anfrage aus

05.04.12 | 11:06 Uhr - von
(Bild: Google Image)

Schon kurz nach Veröffentlichung des neuen iPad kamen Hinweise über Probleme mit der WiFi-Verbindung auf. Jetzt liegt 9to5mac ein internes Schreiben von Apple vor, das Store-Mitarbeiter anweist, betroffene Geräte auf Kundennachfrage hin auszutauschen.

ANZEIGE


Ein neu aufgetauchtes internes Dokument des Kundendienstes Apple Care geht auf das WiFi-Problem mit dem neuen iPad 3 ein. So sollen die Untersuchungen zu den gemeldeten Fehlern wie etwa langsame Übertragungsgeschwindigkeiten, abbrechende oder gar nicht zustande kommende Verbindundungen voll im Gange sein. Kunden, die sich an Apple wenden, können laut dem internen Dokument in den USA ein Austauschgerät erhalten.



Die Verbindungsfehler werden nicht offen durch Apple kommuniziert. In Apples Dikussionforen wachsen die entsprechenden Threads aber schon auf über 700 Beiträge. Die 4G-Modelle seien nicht betroffen. Ob anhand dieser Neuigkeiten ein Austausch auch in Deutschland ausgeführt werden kann, ist unklar.

WiFi-Probleme gab es bereits beim iPad der ersten Generation. Damals hatte Apple ein Update nachgeschoben, welches die Verbindungsprobleme zu beheben vermochte.

Mehr zu: iPad 3

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Wieso WLAN? Hier gibts Probleme mit dem Mobilfunk!!!!!!

Bild von Gast

Ja genau. Immer mal wieder Umts aussetzer. Ipad 1 daneben funktioniert ohne Probleme. Display ist bei mir links auch rötlich und rechts grünlich.

Bild von Gast

Gebe es zurück und warte auf die verbesserte Version.

Warum kaufen Leute immer sofort das aller erste Gerät, wenn sie ohnehin schon wissen, dass die ersten Geräte von Apple immer Beta sind. Nein, das ist kein Fanboygelaber aus einem anderen Lager, sondern eine einfach Kritik. Diese kann ich sogar stützen mit dem Antennendesignproblem des iPhone 4.

Es ist leider schon in der IT normal geworden, dass die ersten neuen Geräte IMMER Macken haben und die Leute fallen immer wieder darauf rein und weinen rum. Sei es wegen SSD, iPad oder sonstigen Kram.

Bild von Gast

Ja leider! Nicht nur bei Apple...

Bild von Gast

Aha, und das Antennagate des iPhone 4 wurde deinen Informationen nach wie gefixt?

Stimmt, mit Erscheinen des 4s.

Apple ändert eigentlich nie was in laufenden Modellreihen. Es sei denn, es handle sich um ein Qualitätsproblem oder Softwarefehler.

Bild von Gast

Die Produktzyklen sind bei Apple wie auch bei anderen Herstellern von elektronischen Geräten mit einem Jahr oder weniger so kurz, das die Geräte letztlich immer Beta sind und sein werden.
Bei vielen Herstellern ist grundsätzlich noch nicht mal ein Update/Upgrade vorgesehen.
Die Kunden kaufen bei Neuerscheinungen eher sehr selten bewußt das alte Gerät.
Bringt jaber nichts, weil dann gejammert wird was das alte Gerät nicht kann. Und weil die älteren Geräte mit Softwareupdates nicht mehr unterstützt werden.
Wie weit kommst Du denn heute mit dem ersten iPhone wenn es über das schlichte telefonieren hinaus geht?

Ein Tisch ist da schon deutlich ausgereifter.

Bild von Gast

Mein "erstes" iPad der dritten Generation hatte auch ein fleckiges Display. Das Austauschgerät muss leider auch wieder zurück – war am Gehäuse beschädigt...
Das Problem mit dem Mobilfunk löst sich vielleicht entweder durch eine neue, aktuelle SIM-Karte, dem Zurücksetzen der Netzwerkverbindungen oder am Besten dem Wiederherstellen über dem Wartungsmodus, da werden auch alle Treiber noch einmal neu installiert. Ich kann leider nicht sagen woran es genau lag, da ich alle drei Varianten durchgeführt habe. Aber jetzt funkt es...

Bild von Gast

Schön das überall auf der Welt was unternommen wird. Nur in Deutschland ist der Konsument wieder der Dumme.

Bild von Gast

*Lol* Ihr Nörgelspacken! Habe auch ein Gerät der ersten Marge des neuen Ipad´s und bei mir funktioniert alles wie es soll. Vielleicht macht Ihr in Eurem leben einfach was falsch... Es gibt Leute die haben den Null-Bit-Daumen. Wenn es Euch nicht gefällt gebt es zurück und kauft Euch ein Android Tablet oder noch besser das Padphone... Verdammte Windowsswitcher hinfort mit Euch, zurück in den Höllenschlund aus dem Ihr entstiegen!

Bild von Gast

Not sure if trolling,

or such stupid

Bild von Gast

Du sprichst mir aus der Seele. Die haben immer was zu kacken.

Bild von Gast

Um mal etwas positives zu sagen. Ich war auch einer der ersten die das neue iPad hatten und ich habe gar keine Probleme. Beim zweier hatte ich einen Pixelfehler, aber deswegen konnte man es nicht austauschen. Es gibt also auch Ausnahmen.

Bild von Gast

Die Ausnahmen sind eher die, die Probleme haben.
Kunden, die zufrieden mit ihren Produkten sind, berichten in der Regel seltener im Internet darüber, als die die Ärger mit den Produkten haben und ihre Wut auslassen wollen.

Bild von Gast

Kauf Dein Produkt online, wenn es Pixelfehler hat, hast Du 14 Tage Zeit, es zurück zu geben!

Bild von Gast

Pixelfehler gibt's das wirklich noch? XD

Bild von Gast

Nur mal für die Akten mein neues iPad hat nicht, Display Top, Temperatur Top, Akku Top, Empfang tip Top.

Bild von Gast

Sehe ich auch so: die ständigen Verbindungsabbrüche im 3G bzw Edge Modus sind ohne Zweifel hochproblematisch - und bislang offiziell nicht kommentiert!!

Bild von Gast

Also ich hab weder das Problem mit einem fleckigen Display noch mit UMTS. Das einzige was mich am neuen iPad stört, ist dass es schwer ist. Ansonsten bin ich voll zufrieden.

Bild von Gast

Ich bin eigentlich von den Apple Produkten begeistert. Allerdings habe ich bisher kein Produkt erhalten, welches in Ordnung war. Mein Macbook Pro hatte nach zwei Wochen schon Aussetzer vom Bildschirm, ist wohl ein Wackelkontakt drin. Ich hatte es bis dahin nur auf dem Schreibtisch und nicht transportiert. Außerdem ist das Gehäuse unsauber verarbeitet. Mein iPhone 4 kam mit defektem Homebotton, mittlerweile ist der Ein-Ausschalter defekt. Beim neuen IPad war bei der ersten Lieferung der Bildschirm nicht in Ordnung. Und zwar hat das Display nicht am Rahmen abgeschlossen. Da war eine richtige Lücke dazwischen. Jetzt habe Ersatz bekommen. Da ist das Display fast in Ordnung. Ein kleiner Krümel ist im Glas, aber da wollen wir nicht so kleinlich sein. Der Aufdruck "iPad" auf der Rückseite ist etwas fehlerhaft, wie wenn man einen Stempel aufdrückt und die Farbe ist alle. Und so ganz leichte Kratzer sind auf der Rückseite. Dieses werde ich aber behalten, ich denke ein perfektes werde ich wohl nicht bekommen. Von der Funktion der Produkte möchte ich keins eintauschen. Die Qualität lässt aber Spielraum nach oben. Da merkt man, wenn alles nur noch billigst produziert wird....

Bild von Gast

Ich glaube hier läuft vieles durcheinander.
Ich bin in Urlaub. Hier gibt es kein WLan.
Das Gerät liegt auf dem Tisch,
Ich empfange meine Mails über Mobilfunk ( Telekom 5 Balken. E)
Ich will Antworten.
Geht nicht.
Neu booten.
Dann weiter so. Mit jeder Mail
Oder.
Lese meine Zeitung.
12 Seiten. D.h. Ca. 10 mal neu booten!
Apple sagt. Können wir nicht nachvollziehen.
Und dieses Phänomen gibt es zu Hauf.
Und nun?
Wenn Apple wenigstens sagen würde: wir haben ein Problem. Wir arbeiten dran.
Aber so?....
Find ich echt Sch......

Bild von Gast

Hmmm, bin beunruhigt. Bei mir bricht die Wifi Verbindung auch immer wieder ab, dann sieht er das Netzwerk einfach nicht mehr und ich muss von Hand alles neu eingeben um wieder zu connecten. Und ich habe ein 4G+WiFi Modell, die seien ja angeblich nicht betroffen.

Bild von Gast

Hatte auch bei all meinen Produkten im letzten Jahr Probleme, in den 8 Jahren davor nie. Apple wird halt Mainstream und kann die Qualität nicht halten. MacBook dreimal getauscht (Display, Gehäuse, Stromversorgung) IMac viermal (Displayflackern, Gerissene Glasscheibe, Netzteil, Beule) iPhone 1mal (homebutton) IPad 1mal (Antenne)
Frage mich nur mit was sie zur Zeit noch die Preise rechtfertigen..

Bild von Gast

Gute frage - hatte aber seit 98 echt keine großen Hardware-Probleme

Bild von Gast

Hallo zusammen ich habe auch das 4G Wi-Fi Modell und meine Verbindung zum WLAN Netzwerk bricht auch regelmäßig ... Ich muss in unregelmäßigen Abständen neu connecten. Hilft eventuell die Vergabe einer festen wlan-Adresse?

Bild von Gast

Was bitte soll denn eine feste Wlanadresse sein? Meinst Du eine IpAdresse? oder Eine Wlan SSID?

Bild von Gast

Hallo!

Nachdem anscheinend wirklich nur wenige zufriedene Apple-Kunden ihre Meinung hier kundtun, gebe ich mal meine Erfahrungen bekannt:
Ich habe mittlerweile iPod Nano, iPhone 4 (zuvor schon 3G), MacMini, iMac 24" , MacBook Pro und jetzt auch noch das neue iPaD im Einsatz und hatte noch nie auch nur irgendein Problem!

Es ist neben dem Design und dem genialen Bedienkonzept für mich eben auch die Zuverlässigkeit der Geräte, die mich von einem langzeitigem Windows-User (leider beruflich noch notwendig, privat gibt es nur mehr Apple-Produkte) zu einem überzeugten Macianer gemacht haben.

Schade, wenn einige mit ihren Geräten Probleme haben - mir sind diese zumindest bis jetzt erspart geblieben und ich bereue keine einzigen Kauf!

SG
Gerhard

Bild von Gast

Habe auch ein iPad 3 der ersten Stunde und es ist alles bestens!

Bild von Gast

Mag ja sein ihr letzten zwei.
Aber wie sieht es aus, wenn das Gerät von 3G auf Edge wechselt oder umgekehrt?
Schon mal probiert?
Ich habe hier kein WLan und bin auf das Mobilfunknetz angewiesen.
Dieser Abfall und neu Booten entsteht schon wenn ich nur das Zimmer wechsele.
Ich bin e. Chr sauer, weil das iPad 1 keinerlei Probleme hatte.

Bild von Gast

Hallo,
ich habe mir das neue iPad mit 64 GB nur Wi-Fi (OHNE 4G) zugelegt und bin eigentlich zufrieden.
Eigentlich... Seit dem ich das iPad in mein WLAN-Netz integriert habe, gibt es zeitweise Probleme.
Erst nach längeren suchen bin ich auf den Verursacher gestoßen > das iPad loggt sich manchmal im Minutentakt mehrmals ein und wieder aus.
Außerdem kommt es nicht über 65 MBit/s hinaus, selbst wenn das iPad in der Nähe des Routers bin.
Habe schon auf anraten des Apple Services das iPad zurückgesetzt, leider ohne Besserung.
Jetzt soll ich es an einem anderen WLAN-Netz versuchen. Das werde ich morgen beim Verkäufer tun.
Durch die Blume hat mir der Service-Mitarbeiter aber schon bestätigt, das es bei einigen Geräten Probleme mit dem WLAN gibt.
Mal sehen, was draus wird.
Ich möchte es nämlich nicht mehr missen. ;o)

Österliche Grüße

Bild von Gast

sehr interessant und entspricht genau meinem problem im WLAN-Netz mit meinem G4+wifi Modell. ich habe vom appleservice genau die gleiche Fehlerbehebung empfohlen bekommen, konnte es aber noch nicht ueber einen längeren Zeitraum in einem anderen Netzwerk testen ... meine anderen Applegeraete laufen stabil im WLAN... bitte halte mich /uns mal auf dem laufenden - danke und Gruß

Bild von Gast

...Mal sehen, was draus wird.
Ich möchte es nämlich nicht mehr missen. ;o) Österliche Grüße

Teil 2:
Hallo,

nun war ich heute beim Verkäufer.
Man kann es kaum glauben, aber dort hat das iPad auch "rumgezickt", kein Vorführeffekt.
Der Verkäufer konnte zwar die Geschwindigkeit nicht ermitteln, aber
schon beim zweiten Versuch wurden keine WLAN-Netze mehr angezeigt.
Außerdem hatte ich einen Ausdruck des Ereignisprotokolls meines Routers dabei.

Entweder ist er ein guter Schauspieler oder er wußte wirklich noch nichts von dem WLAN-Problem beim neuen iPad.

Jetzt wendet er sich an Apple. Ich muss aber ein paar Tage warten.

Gruß und viel Spass in der kurzen nachösterlichen Woche

Bild von Gast

hallo und danke für das update - ich werde auch in den nächsten tagen mein ipad in einem anderen netz testen und sehen, was passiert. irgendwie ist die fehlersuche aber schon ermüdent - wo soll man anfangen: hardwarefehler am ipad, router-oder providerproblem, softwarefehler oder oder oder

(falls wir mit unserem dialog hier stören, können wir das gerne auch per PM besprechen - ich wäre sehr am ausgang der sache interessiert, da ich möglicherweise auch betroffen bin ...)

danke + gruß

Bild von Gast

Hallo,

nun Teil 3 von x:

Alles was bisher gemacht wurde:
1. WLAN Adapter zurückgesetzt
2. iPad komplett auf Werkseinstellung zurückgesetzt
3. Neues IOS draufgespielt (wird aber sowieso die aktuellste Version gewesen sein)
4. im anderen WLAN Netz ausprobiert (nur Kurzzeitversuch möglich)

Ergebnis:
1. das iPad läuft seit 2 Tagen ohne Probleme, es blockiert auch nicht die anderen Geräte im WLAN Netz. Wie es über mehrere Tage aussieht, muss sich noch zeigen.
2. Das iPad kommt nicht über 65 Mbit/s hinaus.
3. Ein iPad 2 schafft es an der FritzBox auch nicht über 65Mbit/s

Mein Service Techniker vom Apple Premium-Reseller hat sich wirklich viel Mühe gegeben. Er hat es sogar bei sich zu Hause an seiner FritzBox getestet.
Um über Apple ggf. einen Austausch zu starten, muss er es einem "Online Diagnoseprogramm" unterziehen. Leider funktioniert dieser z.Zt. nicht. ;o(
Er will sich aber nächste Woche mit Apple in Verbindung setzen.

Wenn mein iPad weiterhin ohne Verbindungsaussetzer läuft, weiß ich auch nicht weiter. Man wird langsam mürbe.
Die 65 Mbit/s reichen für den "Normalsurfer" ja aus. Allerdings wundert es mich, dass es nicht an die 300 Mbit/s herankommt, wie z.B. mein Netbook von Asus.

Hat jemand Erfahrung mit dem neuen iPad (3) und der max. WLAN Geschwindigkeit?
Kommt jemand über 65 Mbit/s?

Sönntägliche Grüße

Bild von Gast

hallo der herr,
danke - also hat bei dir das zurücksetzen auf die werkseinstellungen
die lösung (bis jetzt) gebracht? das freut mich - 3 x klopf auf holz -
mir hat es leider nicht geholfen - weder ipad zurücksetzen, weder apple-support checkliste
zum thema "wifi+access point" und alle anderen tipps + tricks + zaubereien bin ich auch
mittlerweile irgendwie alle durch. gähn, es nervt - seit 1,5 wochen probleme ...
mein ipad 32 4g+wifi findet mein wlan-netz, unterbricht aber in unregelmäßigen abständen
die verbindung (passiert auch in anderen netzen)
mal sehen, was morgen der apple-support sagt ...

ratlose grüße

p.s .wlan-geschwindigkeit habe ich noch nicht gecheckt (aber fühlt sich o.k. an ;-)

Bild von Gast

Mein Android hat keine Probleme. hehe.

Bild von Gast

Leg dich wieder schlafen

Bild von Gast

mein ipad mit wlan-problem ist zurück an apple gegangen - habe ein austausch-modell erhalten - jetzt funktioniert das wlan, aber das diplay ist nicht o.k. - juhhu :-S

Bild von Gast

Hallo,

heute nun der 4te und letzte Teil.

Das neue iPad läuft nun seit fast 3 Wochen ohne WLAN Probleme. ;o)
Selbst das Umschalten zwischen dem Router und Repeater und wieder zurück läuft reibungslos. Auch bei einem Akkustand von unter 20 %.
Die 65 Mbit/s scheint normal zu sein. Das iPad1, iPad2, iPhone und AppleTV laufen
auch "nur" mit 65Mbit/s.

Ich habe noch einmal mit dem Servicetechniker telefoniert und gefragt, ob er noch etwas
anderes als das Zurücksetzen gemacht hat. Er vergewisserte mir glaubhaft, dass er es auch nur auf Werkseinstellung resetet hat.
Nun gut, das iPad läuft und ich bin zufrieden, werde mein altes Netbook jetzt "entsorgen" können.

Maifeierliche Grüße von einem glücklichen iSheep
Mähhh

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
drei + elf =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier