ZANK UM DIE OPTIK

Im Namen des Volkes“: Britischer Richter verurteilt das Galaxy-Tablet als „uncool“

09.07.12 | 20:28 Uhr - von Justus Zenker

Als Reaktion auf „unverschämtes Kopieren“ kämpft Apple derzeit in mehreren Ländern gleichzeitig gegen die Konkurrenz aus Fernost. Doch während Samsung hierzulande das Verkaufsverbot das iPad-Konkyrrenten Galaxy Tab 10.1 mit einer modifiierten Version namens Galaxy Tab 10.1N begegnen musste, hat ein englischer Richter einen komplett anderen Weg eingeschlagen: „Die Galaxy Tabs sind nicht so cool wie Apples Geräte. Klage abgelehnt!“

Laut Richter Colin Birss gilt für die drei Galaxy-Tablets „nicht die gleiche unaufdringliche und extreme Einfachheit die Apples Design innehält. Sie sind nicht so cool.“ Für Apple scheint das Urteil jedoch kein Anlass zu sein, auf zukünftige Klagen zu verzichten: „Diese Art des unverschämten Kopierens ist falsch und […] wir müssen Apples intellektuelles Eigentum schützen“, so der Apple-Sprecher Alan Hely.

ANZEIGE

Klar, dass Samsung das Urteil in einem komplett anderen Licht sieht: „Sollte Apple weiterhin exzessive Rechtsansprüche in anderen Ländern stellen, die auf einem allgemeinen Design basieren, könnte die Innovation der Industrie verletzt und die Wahl für Anwender übermäßig beeinträchtigt werden.“

Laut dem Nachrichtenportal Bloomberg bleiben Apple noch drei Wochen, um gegen das Urteil in Revision zu gehen.

Mehr zu: Android | Apple | Galaxy | iPad | Patentstreit | Samsung

Artikel kommentieren

Bild von Birne

Man sollte vielleicht das Urteil des Gerichts noch einmal hervorheben, apple hat mit seiner Klage vorerst verloren!

Kommt bei dem Artikel nicht wirklich gut zur Geltung...

Bild von viva

Wieder ein Richter, der die Flut von Patentklagen auf ungewohnt erfrischende Art beantwortet und die Klage selbst nicht vor Gericht zulässt. Weiter so, denn das ist cool.

Andererseits zeigt der Kommentar von Samsung, wie die Koreaner (und andere) ticken: «könnte die Innovation der Industrie verletzt ... werden». Im Klartext: Wenn nicht mehr beim Klassenprimus abgeschrieben werden darf, leidet die Qualität der Arbeit des Rests der Industrie. Das ist uncool.

Von Apple wünsche ich mir wieder mehr Einsatz am Reissbrett und weniger im Gerichtssaal. Die Konkurrenz durch Innovation abhängen und alt aussehen lassen ist wichtiger als zugegebenermassen dreistes Kopieren mit allen Massnahmen zu blockieren. Dafür stand Apple einmal. Das war cool.

Bild von Alex-K

In Apples Philosophie lag es schon immer, sich innovative Techniken anderer Unternehmen zu Eigen zu machen, abzuschauen, zu verbessern und die dann in einem noch nie dagewesenen Produkt zu vereinen.
Das fing schon bei der Maus an.
Doch mittlerweile sichern die Unternehmen rechtzeitig ihre Erfindungen, was es für Apple schwer macht, Technik abzukupfern und als eigenes geistiges Eigentum zu verkaufen.

Bild von teller

Hasswortliste 2012:
Justin Bieber
YOLO
Patent

neu hinzugekommen: cool

Bild von Magios242

Musste jetzt tatsächlich erstmal nachgucken was YOLO heißt xD

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zehn - = fünf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos