VON MARKETINGSPRECH UND THEORETISCHEN WERTEN

Das neue iPad und Apples Quadcore-Schwindel?

09.03.12 | 15:11 Uhr - von Justus Zenker

Während er jüngsten Apple-Keynote und auf der Apple-Seite zum neuen iPad preist Cupertino den Nachfolger des iPad 2 als ein Gerät mit „Quad-Core Grafik“ an. Dank dieses Marketing-Tricks nistet sich schnell die Idee ein, das neue iPad sein ein „Quadcore-Tablet“. Ein schlauer Schachzug von Apple, der für die gewünschte Verwirrung sorgt. Auch der Vergleich mit NVIDIAs Tegra-3-Chip ist fragwürdig.

Quad-Core-Smartphone hier, Quad-Core-Laptop dort: Der Trend, hin zu Geräten mit vier Rechenkernen ist deutlich erkennbar. Vor allem die Android-Fraktion schmückt die neuesten Geräte gerne mit dieser Bezeichnung. Doch nicht nur im iPad 2, sondern in dem kommende Woche in die Regale der Händler kommenden neuen iPad werkelt im Inneren ein Zweikern-Prozessor, wenngleich die Rechenleistung im neuen iPad im Vergleich zum Vorgänger dank dem A5X-Prozessor erhöht wurde.

ANZEIGE

Zumindest aus Marketing-Sicht besteht somit für das neue „Dualcore-iPad“ die Gefahr, nicht mit „Quadcore-Tablets“ mit Android oder Windows mithalten zu können. Doch neben der CPU, der Central Processing Unit für „normale“ Aufgaben enthalten moderne Rechner auch noch eine Graphics Processing Unit. Salopp gesagt, einen Grafikprozessor der speziell für die Verarbeitung von grafik-intensiven Aufgaben wie Spielen ausgelegt ist. Und auf Apples A5X-Chip sind neben zwei CPU-Kernen eben auch vier GPU-Kerne angesiedelt – daher der Term Quad-Core-Grafk.

Doch während sich Prozessoren anhand der Kerne noch relativ gut vergleichen lassen, ist der Vergleich mit der Anzahl der Grafik-Kerne nur sehr schwammig möglich, da die verschiedenen Hersteller diese unterschiedlich einsetzen. Eine GPU mit weniger Kernen des einen Herstellers kann also theoretisch mehr Leistung bieten als eine GPU mit mehr Kernen eines anderen Herstellers. Ein iPad mit „Quad-Core-Grafik“? Eine Nullaussage.

Eine weitere fragwürdige Vermarktungsstrategie ist Apple Behauptung, das neue iPad sei viermal so schnell wie NVIDIAs Tegra 3 – aktuell einer der schnellsten Chips für Android- und Windows-8-Tablets. Wie genau Apple den Vergleich angestellt hat, ist bisher noch nicht bekannt. Ubergizmo vermutet jedoch, dass Cupertino GLBenchmark „Egypt“ zur Messung verwendet hat. Im Show-down zwischen iPad 2 und Tegra 3 konnte das iPad 2 eine doppelt so hohe Bildrate (150FPS) wie der NVIDIA-Chip (82FPS) erzielen. Da das neue iPad wiederum schneller, eventuell sogar doppelt so schnell wie sein Vorgänger ist, könnte Apple somit auf etwa 300 Bilder pro Sekunde gekommen sein. Wie Ubergizmo weiter schreibt, ist GLBenchmark „Egypt“ jedoch ein relativ altes Programm, aktuelle Spiele sind deutlich fordernder. Aufgrund von Steinen, die Chiphersteller in die Wege von Spiele-Entwicklern legen, ist ein Vergleich mithilfe eines echten Spiels wie Infinity Blade 2 kaum möglich.

Eine andere Art und Weise, um auf einen viermal höheren Wert zu kommen, ist die Addition der Rechenleistung der Grafikkerne per hundertprozentiger Auslastung. Die Zahl in Gleitkommaoperationen pro Sekunde, die dabei herauskommt, könnte Apple den gewünschten Wert geliefert haben. Über Details schweigt Cupertino bisher.

Ob die Realität genau so schön aussieht wie in Apples bunter Marketing-Welt, wird sich mit der Veröffentlichung des neuen iPads am kommenden Freitag zeigen. Denn nicht nur Entwickler und die Fachpresse wird sich dem Vergleich widmen, sondern auch NVIDIA hat angekündigt, selbst Benchmarks durchzuführen und Apples Marketingaussage zu überprüfen.

Mehr zu: iPad 3

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Nicht zu vergessen, dass Apple nur bei genauem lesen erklärt, dass das auf der deutschen HP beworbene LTE hier nicht funktionieren wird.

Bild von MichaelH

Bei der Vorstellung des iPads wurde explizit erwähnt, dass es ein Gerät für das AT&T-Netz und ein Gerät für das Verizon-Netz geben wird. Viel deutlicher kann Apple da eigentlich nicht sein. Und es gibt im Vergleich zum Vorgängermodell ja auch deutliche Verbesserungen für das UMTS-Netz, wo jetzt theoretisch bis zu 42 MBit/s möglich sind. Da gibt es durchaus Anbieter, die ihre Geräte bereits deswegen als 4G vermarkten, obwohl natürlich nur LTE wirklich 4G ist.

Mal ganz davon abgesehen, dass LTE in Deutschland ohnehin kaum nutzbar ist. Bis da ein halbwegs vernünftiger Netzausbau erfolgt ist, wird es wohl mindestens bis zur vierten Generation des iPad dauern.

Bild von Gast

Und weil in der Keynote etwas gesagt wurde, muss man auf der deutschen Homepage zwar ordentlich für LTE werben aber nur beiläufig erwähnen, dass dieses iPad Model hier (in Europa) nie im LTE-Netz funktionieren wird? Nene, dass ist nicht das Unternehmen, welches ich über die letzten 15 Jahre so habe schätzen gelernt...
Ich lese mir zuerst immer die technischen Daten durch und bin daher nicht drauf reingefallen, aber fairer wäre, wenn Apple ausdrücklich dazu schreiben würde: "In Deutschland nicht verfügbar/nutzbar."
Bei mir in Köln läuft LTE schon und dieses Jahr werden noch einige Großstädte versorgt sowie auch einige ländliche Regionen (zumindest bei D1).
Da hilft es auch nur bedingt, dass UMTS noch besser genutzt werden kann, als dies mit dem 4s möglich ist, zumal UMTS gerade in Städten oft stark ausgelastet ist.
Aber die machen doch nicht ernsthaft Werbung für LTE, weil ich dies auf anderen Kontinenten nutzen könnte. Rechtlich ok ist die Formulierung wohl, aber fair ist anders.

Bild von Gast

Das interessiert aber die Apfelbauern auf'm Land nicht.

Bild von Gast

Ist doch völlig Wurscht! Das Ding flutscht und das Retina ist der Wahnsinn!

Bild von Gast

Mir ist es schei..egal, ob das iPad x-mal schneller als irgend ein anderes Tablett der Konkurrenz ist. Es soll schneller als sein Vorgänger sein - und ist ist es allemal.
Da auf anderen Tabletts andere Betriebssysteme laufen, ist die Performance abhängig vom Gesamtpaket.
Wenn für iOS programmierte Spiele und Apps flüssig laufen, dann kann von mir aus auch ein 368er sein Werk darin verrichten.

Und die Angabe einer Quad-Core GPU sagt uns doch nur, dass das iPad 2 vorher keine hatte und somit die jetzige Grafik-Performance 4x besser als zum Vorgänger sein soll.
Und mehr interessiert nicht. Wenn die GPU-Leistung anderer Tabletts mit Single-Core besser ist... schön für sie. Wenn die Bedienoberfläche beim Scrollen ruckelt, dann schmunzel ich als Apple-User nur.
So softe Bewegungen und akkurate Reaktion auf Berührung wie beim iOS sucht man anderorts vergeben.

Bild von Gast

*word*

Bild von Gast

word

Bild von geoelterblitz

LTE ist auch bald bei uns verfügbar. Wird doch schon dafür geworben...

Bild von Gast

nur dumm das LTE in Deutschland auf anderen Frequenzen läuft und diese Frequenzen vom verbauten Chip im iPad nicht unterstützt werden.

Bild von Gast

Wer von Euch hat den schon einen LTE-Vertrag?

Bild von Gast

"denn" natürlich, Sorry!

Bild von markuswinter

"Eine GPU mit weniger Kernen des einen Herstellers kann also theoretisch mehr Leistung bieten als eine GPU mit mehr Kernen eines anderen Herstellers." - aber daß der Zweikern A5 mehr Leistung bringen könnte als der Vierkern Tegra ist laut euch nicht möglich???

Also bitte macht doch erst mal einen richtigen Test, dann habt ihr auch was zu schreiben - dieses schwammige im Sumpf rühren ist unterste Schublade von Leuten die offensichtlich mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Werbeeinkommen wollen.

Ok, ich hab den Macnews.de Link bei mir gelöscht seit sie auf Bildzeitungsniveau gefallen sind - sieht so aus als seid Ihr als nächstes dran.

Bild von Gast

*word* ;)

Bild von Gast
Bild von Gast
Bild von Gast

++++

Bild von Gast

Richtig gesagt!

Bild von Gast

..Sehe ich auch so, maclife.de habe ich auch schon gelöscht. Andere sind mittlerweile deutlich besser, kompetenter und auch fachlich fundierter...

Bild von TouchPro2G

Und ich habe mich schon die ganze Zeit gewundert, was Websites da von einem Quad-Core-Prozessor faseln, wo seitens Apple doch nur von einem Quad-Core-Grafikchip die Rede ist. Also das steht doch wirklich deutlich da. *augenroll*
Ob man das jetzt Schwindel nennen kann bezweifle ich. Ich würde es eher geschicktes Marketing nennen.

Bild von Gast

Frage da ma besten einen Ex- Präsidenten, der mit Schwindel und Wahrheit einiges an Erfahrung zu bieten hat.

Bild von Gast

Sie haben doch sogar gesagt A5 mit Quadcoregrafik. und der A5 ist ein Dualcore. es ist aber völlig egal wieviel kerne oder mhz. wichtig ist wie svhnell das ganze dann ist.

und zu 4G: LTE ist ein 4G sondern pre4G

Und HSPA+ und DC-HSPA sind das auch und die gehen in de ja

Bild von Gast

Apple zeigt eindeutig, dass es ein Dual Core Chip ist mit vier Grafikeinheiten. Das ist kein Schwindel, man muss nur richtig lesen können.

Bild von Gast

Genau, so ist es! Bezüglich der Bezeichnung "Quad-Core Grafik" der Firma Apple gleich mal einen Marketing-Trick zu unterstellen, oder sogar von Schwindel zu sprechen, deutet auf unterstes Niveau, das man vielleicht noch in irgendwelchen Foren erwartet, aber nicht in einem Beitrag der redaktionell geführten MacLive-Seite.

Bild von Gast

Da spricht der pure Neid der Erfolglosen - welches Marketing spricht den von der Realität - auch Nvidia ist davon weit entfernt - meiner Erfahrung nach ist die Leerversprechung bei anderen mindestens 4x so hoch.

Bild von Gast

Der Tegra 3 hat sogar Duodecim-Grafik !

Bild von Gast

Virales Marketing ischt ein absolut wertvolles Marketinginschtrument.
Herr Vader, lassen Sie den Mo in Ruhe, Sie streitsüchtiger Grasdackel!

Bild von rudolf07

Justus Zenker bedient bei maclife.de anscheinend den Themenbereich "Klickoptimierter Bullshit". :D

Bild von Gast

Warum? Weil er nicht ausschließlich positives über apple schreibt?

Bild von rudolf07

Bist du es, Justus? :D

Bild von Gast

Nein. Weil rudolf07 der mit Abstand größte Fanboy bei MacLife ist ;)

Vermutlich ein BWL Student :)

Bild von rudolf07

"BWL Student"...muhahahaha...

Was du alles so daher vermutest, wenn du nicht gerade "Fanboy" lallst. LOL

Als ich an der Uni war, bist du noch in den Testikeln deines Erzeugers rumgeschwommen und hast zugeschaut, wie jeden Tag deine Brüder/Schwestern hinter die Scheune gespritzt wurden. >:D

Bild von Gast

Deiner Ausdrucksweise nach zu urteilen ist der höchste Abschluss den du erreicht hast eine Teilnehmerurkunde in der Baumschule

Bild von Gast

Schwachsinniger Artikel ^^
Hab mir grad die Keynote angeguckt und kanns nicht erwarten Iphoto z.B am Retina Display zu testen.
Versteh gar nicht was überall so viel genörgelt wird! Ich fand die Vorstellung grandios und mal wieder wurde gezeigt dass es eben auch nicht nur um die Hardware geht.
Wäre es nur um die neuen Ipad Features gegangen wäre es nichtmal halb so gut gewesen, diese sind schnell abgehakt. Erst als die Software noch hinzu kam hat es geknallt :-D

Von Marketingschwindel kann nicht die Rede sein, erwähnt Apple doch überall in riesen Schrift dass es sich um QUAD-CORE GRAPHICS handelt. Wird schon stimmen was mit dem Tegra 3 Vergleich gesagt haben, als hätte man es nötig Unwahrheiten zu verbreiten^^
Ebenfalls wird erklärt, dass LTE zum Kanadischen und Amerikanischen LTE Kompatibel ist, 3G weltweit.

Auch wird lediglich vom momentanen Zustand gesprochen. Ist ja wohl selbstverständlich dass es sich eh ändern wird in den kommenden Monaten hier in Deutschland.
Und was will man eigentlich mit LTE wenn noch fast nirgends im Land verfügbar ist,, da spielen die jetzigen Frequenzen überhaupt keine Rolle.

Deutschlich mehr Wert wird seitens Apple sowieso auf das Retina-Display + Grafik + iLife Suite gelegt. Viele heulen hier rum als wärs die Verarsche schlecht hin, das ist lächerlich und jetzt fängt Maclife auch noch an.
Bei WeltOnline oder Bild könnt ihr schon genug schwachsinn darüber lesen. Dort treiben sich auch eure Kommentar-Freunde rum, welche genau so einen Unsinn verfassen wie ihr also geht doch dort hin posten. Dort kann man seinen Apple Hass auch gegenseitig pushen :D

Bild von Gast

Oder seinen Fanatismus...

Bild von Gast

Was will man den nachliefern, wenn der Mobilfunkchip die Frequenz für Europa nicht beherrscht?

Bild von Gast

Es ist vielleicht ein guter Schachzug noch auf einen DualCore zu setzen, der im Vergleich zu einem Quadcore weniger Strom zieht. So konnte man die AkkuLaufzeiten gleich halten.

Bild von Affenspringer1991

Liest denn das Mac Life Team noch Korrektur?!

Ich bin wirklich nicht der Typ, der gerne nörgelt und auf Fehler hinweist; auch mir passieren öfters Grammatik- und Rechtschreibfehler. Aber inzwischen ist es doch schon zu oft vorgekommen, dass sich hier einfachste Fehler einschleichen.

"Während er jüngsten Apple-Keynote und auf der Apple-Seite zum neuen iPad preist Cupertino den Nachfolger des iPad 2 als ein Gerät mit „Quad-Core Grafik“ an."

"Eine weitere fragwürdige Vermarktungsstrategie ist Apple Behauptung,"

Ich lese Mac Life nicht online, damit ich schneller informiert bin als bei anderen Seiten. Ich möchte diese Webseite besuchen, weil sie Inhalte und Nachrichten einfach, verständlich und in ordnungsgemäßer Qualität abliefert. Zwar ist dieses Angebot (Webseitennachrichten) kostenlos, aber das entschuldigt doch nichts. Steve würde mit diesem Produkt bzw. dieser Dienstleistung nicht zu Frieden sein.

Bild von Gast

Bei Maclife schreiben die Trolle sogar Artikel.

Bild von Gast

Dualcore, Quadcore ,..X-Core....Ich weiß nicht was das Ganze Aufgerege bringt. Ich werde es mir kaufen, weil für mich!!! das Gesamtpaket stimmt. Auch ich hätte den einen oder anderen leisen Kritikpunkt, aber man sollte noch auf dem Teppich bleiben. Die iOs Geräte laufen im allgemeinen flüssiger, als die meisten Android Geräte. Das ist es doch, was zählt.

Bild von Gast

warten wir mal auf den ersten Test in der c´t oder maclife und schauen dann mal weiter. Ansonsten relativ viel hype um eine höhere Auflösung und einen Prozessor den noch keiner selbst getestet hat. Also relax..

Bild von Gast

Es macht doch keinen Sinn über ungelegte Eier zu reden. Wenn das Pad raus ist können wir immernoch über das benötigen eines Quadcores reden. Habt ihr euch schon mal die Tarife für LTE angeguckt?

Bild von Gast

Leute eure Probleme möchte ich haben.
"wenn man zu abhängig wird von externen Informationsquellen (aus einer Pflanzengattung der Kernobstgewächsen aus der Familie der Rosengewächsen).
Die Fähigkeit etwas zu lernen und behalten,ist eine Fähigkeit die uns erst zu freien Menschen macht.Denn wenn man pausenlos beschickt wird mit Informationen von Anderen,die möglicherweise ganz andere Hoffnungen-Ziele und Visionen haben als WIR,dann werden wir abhängig.Das Gedächtnis ist ein Instrument der FREIHEIT !Und deshalb lohnt es sich immer was zu Wissen.
Habe Mut und benutze deine Vernunft und nicht den ZUSE!!! :-)))))
http://www.youtube.com/watch?v=v7SZaGkwtqg&feature=related

Bild von Gast

Wenn ich das hier so durchlese habe ich das Gefühl, dass man verpflichtet ist sich ein iPad 3 kaufen zu müssen. Die Technik geht weiter und nach dem 3er kommt das Nächste.
Scheinbar gehört es zum guten Ton immer ein Haar in der Suppe zu finden, und seinen Ansprüchen immer hinterherzulaufen. Ich würde dann empfehlen vielleicht so 10 Jahre zu warten - da soll es noch tollere Sachen geben......
Und LTE Ja oder nein. Die Mehrheit der Nutzer fummelt sowieso nur mit Mini-Verträgen damit rum weil sie sich schon beim Kauf des iPads verschuldet haben. Wie sollen sie dann die teuren LTE-Tarife zahlen?

Bild von Gast

Das iPad bleibt in deutschen Netzen auf maximal 42 MBit/s (DC-HSDPA) beschränkt.

Mit iPad 3 - Telekom "Complete Mobil L" für 10 Euro pro Monat die Speed-Option zubuchen um mit 22 MBit/s und zusätzlichen 4 GByte Datenvolumen (in der Summe 5GB). Danach GPRS Drosselung.

Mit iPad 3 - Telekom "Complete Mobil XL" für 10 Euro pro Monat die Speed-Option zubuchen um mit 22 MBit/s und zusätzlichen 4 GByte Datenvolumen (in der Summe 5GB). Danach GPRS Drosselung.

Mit iPad 3 - Telekom "web'n'walk Connect XXL" mit DC-HSDPA bei 75 Euro pro Monat und einem Datenvolumen von 20 GByte. Danach GPRS Drosselung.

Mit iPad 3 - Telekom "Mobile Data L" (ab 04/2012) 50 Euro pro Monat mit 10 GByte Datenvolumen bei bis zu 42,2 MBit/s Danach GPRS Drosselung.

Ohne iPad 3 - Telekom "Mobile Data XL" (ab 04/2012) 70 Euro monatlich, bietet 30 GByte Datenvolumen bei bis zu 100 MBit/s. Danach GPRS Drosselung.

Mit iPad 3 - Vodafone "MobileInternetFlat 21,6" 50 Euro im Monat bietet mit 10 GByte Datenvolumen bei bis zu 22 MBit/s. Danach GPRS Drosselung.

Mit iPad 3 - Vodafone "MobileInternetFlat 50,0" 70 Euro im Monat bietet mit 20 GByte Datenvolumen bei bis zu 42 MBit/s. Danach GPRS Drosselung.

Mit iPad 3 - O2 "Surf Flat XL" 35 Euro im Monat bietet mit 7,5 GByte Datenvolumen bei bis zu 14,4 MBit/s (mehr geht nicht). Danach GPRS Drosselung. O2 DC-HSDPA unterstützt nicht.

Bild von Gast

Die Werbung mit LTE ist höchst fragwürdig. Es gibt Städte in denen LTE nutzbar ist und zwar mit realen Geräten. Nur mit dem neuen iPad nicht. Und da ist es eben sehr wohl unredlich, damit zu werben.

Bild von Gast

Es sollte für Apple ein leichtes sein, die Einstellungsparameter des LTE-Chips für verschiedene Frequenzen anzupassen. Man wird in Zukunft mit Sicherheit also auch länderspezifische Geräte anbieten.

Bild von Gast

Tja, erst wurde durch die Gerüchteküche die Erwartungen an das neue IPad so hochgeschraubt (wie schon letztes Jahr an das neue IPhone), dass es nun wieder viele unglückliche Leute gibt,
wel alles nicht so eingetreten ist wie erhofft.

Hat sich einer mal die Keynote wirklich angesehen?
Apple wirbt eindeutig mit einem Dual-Core Chip mit QuadcoreGrafik. Wie schnell das wirklich sein wird, sieht man erst wenn das Gerät auf dem Markt ist. (Also kein Betrug seitens Apple, sordern geschicktes Marketing)

Zu LTE: Auch hat Apple während der Keynote eindeutig auf LTE für AT&T und Verizon und 3G weltweit hingewiesen (wie bereits einer meiner Vorredner schon darauf aufmerksam gemacht hat.)

Also Leute, mal zufrieden sein, und wer es nun nicht mag, der brauch es nicht zu kaufen oder wartet noch 1 Jahr.

Bild von Gast

...und wen interessiert diese Meldung? Hauptsache das Teil funktioniert, oder. Sch...s drauf was da drin steckt. Ich denke die Zeiten dieses technischen Krimskrams ist vorbei!

Bild von Gast

Warum schwindel ?.....
Es war doch klar das es sich "nur" um ein aufgebohrten A5 dualcore handelt.
Spätestens als das Logicboard eines Prototyps auftauchte war klar der A5X auszumachen.
Ich kann mir nicht vorstellen das jemand auch nur eine Sekunde an eine quadcore CPU dachte.
Apple versteht um was es geht nur das zählt. Wer iOS kennt weiß das eine quadcore CPU (solange iOS so programmiert ist) nicht viel bringen würde da die Apps im Hintergrund schlafen und nur um eine App etwas schneller Laden zu können und das nur ein paar Prozent schneller als der A5X ist es relativ gesehen Schwachsinn die Akkulaufzeit und die Hitzeentwiklung in Kauf zunehmen.das Ostmeier beste Kompromiss aus Leistung und Akkulaufzeit. Gruß $lobod@n

Bild von Gast

Oh Mann, sind die Anbieter von Triband oder Quadband Mobiltelefonen nun auch alles Marketingschwindler, weil es ein 1900MHz GSM in Europa gar nicht gibt?

Da bietet Apple nun mal ein Gerät für seine primären Zielmärkte, dessen GSM-Chip auch in Deutschland neueste UMTS-Standards unterstützt und man wirft dem Hersteller vor, kein LTE-Mobilfunknetz dafür anzubieten ... leider hat sich der Journalismus von maclife recht einseitig entwickelt, na macht nix, ich kaufe die Zeitschrift seit mehreren Monaten eh nicht mehr.

Bild von Gast

Was soll das ganze Geplärre? Ich bin hier auf dem Lande froh, wenn ich über einen Surfstick der älteren Generation ins Netz komme und da sehe ich den ganzen Kram als Wohlstandsleiden...

Bild von Gast

Warum hängt sich jeder an dem LTE auf? Wofür brauch ich denn 100MBit oder weiß der Geier wieviel Down und Uplink nur um irgendwelche Webseiten zu laden?!
Könnte man mit dem iPad ganze Filme oder Programme hoch und runterladen würde ich es ja noch verstehen aber ich kann durchaus eine Sekunde abwarten bis eine Seite über HSDPA läd ^^

Bild von Gast

....es ging ja nu im bezug auf LTE darum, dass apple nicht so groß damit werben sollte, wenn es hier einfach nicht genutzt werden kann. das ist der punkt

Bild von Gast

Bei Titeln welche nicht skalieren könnte es gar langsamer sein als das iPad2 - immerhin müssen hier deutlich mehr pixel geschoben werden. Ich vermute mal dass viele Games und eher hochskalieren werden anstatt die native Auflösung des neuen iPads zu liefern. Ist halt wirklich fraglich in wieweit solch eine Auflösung überhaupt Sinn macht. Video Content häufig nur 720p, auf Grund der DSL Verbindung für viele auch nicht mehr flüssig im Stream möglich. Apps werden für lange Zeit nur skalieren und Videokonferenzen liefern dank der noch immer verbauten uralt Frontkamera nur 640x480

http://www.anandtech.com/show/5663/analysis-of-the-new-apple-ipad

Bild von Gast

Dann frag doch mal bei Apple nach, ob die das mit dem iPad 3 nicht alles wieder rückgängig machen können, weil eh`alles Quatsch ist.

Bild von Gast

Genau! 640x480 wäre viel besser! Reicht doch!

Bild von Gast

Na stell dir mal vor du bist im Urlaub.
Häufig ist es das langsamste wifi, auch wenn du im 5 Sterne Hotel bist.
FaceTime ist allerdings grad für Urlaub optimal!
Wenn Apple jetzt hingeht und die Auflösung da hochschraubt Dann kann mal FaceTime in Urlaub bestimmt häufig Knicken, Meinste nicht?
Klappt jetzt schon bei langsamen WLAN Verbindungen nicht immer gut.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sieben - = null
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite