windows word in office für mac öffnen

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Verfasst am: Mi 12. Dez 2012, 09:08
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Unter Windows habe ich in Word ein Dokument erstellt, das bestimmte Formatierungen enthält (verschiedene Formatvorlagen, Zeilenabstände, Seitenränder, Kopf- und Fusszeilen...).

Da ich Windows nur unter Virtual Box nutze und das recht mühsam ist hab ich mir nun Office für Mac zugelegt. Allerdings sind z. B. die Formatvorlagen nicht mehr vorhanden, wenn ich dieses Originaldokument öffne und bei den Kopf- und Fusszeilen fehlen die Begrenzungsstriche oben und unten...

Kann mir jemand helfen? Gibt es irgendeinen Trick, wie meine Formatvorlagen den "Wechsel" von Windows zu Mac Office schaffen?

Grüessli


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 5
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 1. Jan 2013, 04:48
Hört sich so an, als würde es die Formatvorlagen nicht mit dem Dokument speichern. Sind die Vorlagen auch verschwunden, wenn du das Dokument an einem anderen Rechner öffnest?


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 631
Wohnort: DE > NW > DO
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 2. Jan 2013, 20:53
Sind für das betreffende Dokument unter Extras > Vorlagen und Add-ins… irgendwelche Vorlagendateien und/oder Add-ins (mit oder ohne Pfad) verzeichnet, die auf dem Zielrechner nicht erreicht werden können?

Wenn so, müssen diese Vorlagendateien ebenfalls in die entsprechenden Verzeichnisse für MSO2011 auf den Mac gelegt – und weil die Pfadbezeichnungen abweichen werden, neu verknüpft bzw. aktiviert werden.

Die Inhalte der 'gewöhnlichen' Vorlagendatei Normal.dot bzw. Normal.dotm hingegen können nicht im Dokument fehlen – wenn denn ein Dokument auf dieser Standarddokumentvorlage basiert. Da werden beim Erstellen des Dokuments die Inhalte der Standarddokumentvorlage ins neue Dokument kopiert, nicht verlinkt.

Widrigenfalls bedarf es mehr Infos über die Machart deines Problemdokuments.


  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: