Nvidia GTX675MX+GTX680MX im neuen iMac big

Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 28. Okt 2012, 08:15
Nun ja, wenn die 5870 Mac nicht immer noch völlig überteuert wäre (plus schlecht in Watt) , wäre die auch heute noch voll OK.
GTX670 und was noch so kommt muss ja nicht unbedingt sein - und die guten sind ja auch nicht für umsonst zu haben.
Doch gerade die ganz neuen wie GTX650TI (Preis ca. 120 €) könnten für Macs interessant sein, weil sehr stromsparend und trotzdem spürbar schneller als 5770.
Ich denke wenn im Frühjahr 2013 nicht endlich neue MacPros (+ Karten) kommen, heist das dass Apple die sterben lässt. Marge wohl einfach zu gering, weil Stückzahlen beständig runter gehen (logo: Preis/Leistung wurde in den letzen Jahren schlechter + iMac Big viel besser als früher).
Apple könnte ja wenigstens neue Midrange Karten wie die GTX650TI Mac oder GTX 660TI Mac statt der AMD 5770 anbieten und die 5870 (schnell aber viel Watt) gegen die AMD 7870 bzw. GTX 670 ersetzen.
Dann stimmt zumindest bei den GPUs wieder ein zeitgemäßes Preis/Leistungsverhältnis.


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 28. Okt 2012, 09:35
music-anderson hat geschrieben:
Hier hat schon jemand die 670 im Mac Pro zum laufen gebracht.

http://junipermonkeys.com/putting-a-geforce-gtx-670-in-a-mac-pro
Die Vorzüge hat natürlich ein Hackintosh :-(


Wenn ich mir das durchlese klingt das so als wenn er die einfach rein gesteckt hat und läuft. Kein Flashen, kein anpassen, keine Hackintosh-Treiber.
Habe ich was überlesen ?
Dann stünde ja so ziemlich fast der ganze PC-Grafikkartenmarkt für den MacPro offen.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4877
Wohnort: Potsdam
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 28. Okt 2012, 09:45
Mike-H hat geschrieben:
music-anderson hat geschrieben:
Hier hat schon jemand die 670 im Mac Pro zum laufen gebracht.

http://junipermonkeys.com/putting-a-geforce-gtx-670-in-a-mac-pro
Die Vorzüge hat natürlich ein Hackintosh :-(


Wenn ich mir das durchlese klingt das so als wenn er die einfach rein gesteckt hat und läuft. Kein Flashen, kein anpassen, keine Hackintosh-Treiber.
Habe ich was überlesen ?
Dann stünde ja so ziemlich fast der ganze PC-Grafikkartenmarkt für den MacPro offen.


Nun ja, wenn du den OpenCL Patch mit einbeziehst dann ja ;-) P.S. Ich denke jedoch nicht das jede Karte laufen wird, war bei meinem Hackintosh auch net so.... bei der einen oder anderen musst du mehr machen und andere von manchen Herstellern liefen gar nicht. Andererseits kannst du dich in den Hackintosh Foren jedoch informieren welche Karte unterstützt werden und somit entscheiden.

Ne Kiste voll mit Äppeln & ein "Fauler"...

ASUS Maximus 3 Gene, Core i7 860, 8GB RAM, ZOTAC GeForce GTX 260 AMP², OS X 10.8.3 auf OCZ Vertex2 SSD + TRIM Enabler

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 28. Okt 2012, 10:01
Das ist aber nur eine viertel Stunde Arbeit ohne großes Risiko, im Gegensatz zu früher als man noch einen PC brauchte zum flashen.
Wenns nicht läuft, alte Karte wieder rein und neue zurück geschickt.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 28. Okt 2012, 14:26
Yup, bei machen Karten geht das so ohne Flashen (GPU BIOS).
Früher (ältere OS X) war jedoch der Bootscreen nicht sichtbar wenn man keine 2. Mac GPU hatte, sonern erst der normale OS X Desktop.
Die EVGA GTX670 gibts aber auch nicht geschenkt - ist eben ein Premuim Hersteller :)
Kostet so um 350 €!! , http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?artNo=JDXZY8&
Auch kann sich das einfache booten (ohne Flashen) mit einer anderen BIOS Version / Version (kein FTW) der EVGA schnell ändern.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 28. Okt 2012, 15:26
350€ für eine 670 ist aber gutes Mittelmaß, die liegen alle zwischen 300 und 400€.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 28. Okt 2012, 22:40
Hab mal ein paar Werte (je nach Game stets etwas verschieden - aber im Prinzip ähnlich):
GTX 650 TI, GTX 660TI, GTX 670 plus diverse andere - (so alte 5xxxer AMD sind nicht gelistet, der Ersatz ist dann 6xxx oder 7xxx)

Bild

oder
Bild

Ich denke dass auch die viel günstigere GTX650TI auch vielen schon reichen würde - ist deutlich schneller als die 5770 - und kostet um 140 Euro.
Die 660TI liegt schon bei 220€+ und die GTX 670 bei den genannten 350€.

Denke in Preis/Leistung sind die 660TI und 650TI besser als die 670er.

PS: Bei OpenCL sind die AMDs zum Teil (78xxer Serie) noch deutlich schneller als die GTX Karten. Doch leider spielt OpenCL immer noch keine Rolle und das meiste, wenn überhaupt an GPU Beschleunigung (am Mac, PC) geht über CUDA.
Die nächste Generation nach Kepler wird bei GPU computing auch bei NVidia spürbar schneller, die Profikarten (für GPU Computing mit ECC Ram = >= 1700 €!!) dieser Generation gibts schon , die Gamerkarten kommen erst im Frühjahr 2013 raus. Aud dem Grunde sind die Preise der GTX670+680 in den letzten Wochen auch gefallen - davor kosteten die locker 80-100€ mehr. Nvdia gehts aber im Gegensatz zu AMD recht gut, daher können sich die das leisten die Preise zu senken. AMD hat ja noch die CPUs am Bein, die sich bisher eher schlecht verkaufen (Minusgeschäft) weil Intel extrem aggessive Preise macht und die in Preis/Leistung für AMD extrem schwer zu handhaben sind.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 29. Okt 2012, 22:11
Wenn wir schon vom Big iMac (27" Displays)reden dann wäre die Grafik eher angebracht.
Dateianhang:
bf-2560aaaf.png
bf-2560aaaf.png [ 37.84 KiB | 5064-mal betrachtet ]


Man sagt zwar immer Spielbar ab 30FPS, aber die Grafik gibt nur Mittelwerte, wenn man wirklich ernsthaft mitspielen will sollten 50-60fps in der Tabelle bei der nativen Displayauflösung stehenstehen.

Das heißt selbst bei einer GTX 680 Einstellungen runter.
Dateianhang:
bf-2560.png
bf-2560.png [ 36.5 KiB | 5063-mal betrachtet ]

Bei der 680M im iMac heißt etwa Niveau der 660TI also so noch spielbar.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 30. Okt 2012, 07:31
Yupp, mangels Benchmarks des neuen iMac BIG gabs einen Exkurs in die Welt der "richtigen" GPUs = Karten.
Schau mer male wenn Rob von barefeat da mal einen der iMac Big GTX6xxM bencht.
Trotzdem erstaunlich was die mobile GTX680M so bringen wird - wenn auch einige Watt anstehen.
Für die kleinen iMacs 2012 (weil zudem dünner als früher) oder gar MacBooks wäre die nix weil kein Platz für eine leise (passiv/aktive) Kühlung wäre.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 30. Okt 2012, 07:46
Ich benutze und empfehle zum groben vergleich immer http://www.notebookcheck.com/Welche-Spiele-laufen-auf-Notebook-Grafikkarten-fluessig.13827.0.html
Die Werte für Mac und OSX liegen zwar immer etwas drunter, aber es ermöglicht eine grobe Einordnung.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 30. Okt 2012, 12:29
Diese Tabelle ist prima!
PS: Die schon erwähnte neueste Highend GPU Kelper GK110 , welche als TESKA K20 vorerst nur für Highend GPU Computing genutzt wird landet zur Zeit massig (zehntausende Karten!!) im neuen TITAN Supercomputer. AMD macht da trotzdem mit - zumindest als CPU Lieferant ;)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Supercomputer-Titan-startet-1738107.html

Man könnte meinen das das ganze viel zu viel Watt wegen der vielen Grafikkarten mit GK110 braucht - doch das Gegenteil ist der Fall. Braucht nur 1/10 der Watt als wenn man die gleiche Rechenleistung allein mit CPUs aufbauen würde.

PS2: Apple hätte ja seit längerem das nötige Spielgeld um da auch mal so einen Supercomputer zusammen zu bauen.
Doch wenn die schon das Interesse am MacPro einschlaaaaafen lassen, kann man auch keinen MacSUPER erwarten :-(( ;-D


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3262
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 30. Okt 2012, 20:49
Notebook-Check hat geschrieben:
Die GTX 680MX ist damit die schnellste mobile Grafikkarte (wenn auch nur in Apples iMac eingesetzt) und sollte das Niveau einer Desktop GTX 580 erreichen. Nahezu alle Spiele des Jahres 2012 sind damit in maximalen Einstellungen und hoher Auflösung flüssig spielbar.
Alter Schwede, wenn ich das lese … :-o :-D
So extrem hätte ich mir das gar nicht ausgemalt. *quengel* Will haben! Will haben! Will haben! … */quengel* ;-D

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 30. Okt 2012, 21:02
TouchPro2G hat geschrieben:
Notebook-Check hat geschrieben:
Die GTX 680MX ist damit die schnellste mobile Grafikkarte (wenn auch nur in Apples iMac eingesetzt) und sollte das Niveau einer Desktop GTX 580 erreichen. Nahezu alle Spiele des Jahres 2012 sind damit in maximalen Einstellungen und hoher Auflösung flüssig spielbar.
Alter Schwede, wenn ich das lese … :-o :-D
So extrem hätte ich mir das gar nicht ausgemalt. *quengel* Will haben! Will haben! Will haben! … */quengel* ;-D

Die reden von maximaler Notebookauflösung 1920x1080, bei der großen iMac-Auflösung liegt sie zwischen der GTX 660TI und der GTX 580, spielbar ist da grenzwertig, siehe oben.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3262
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 30. Okt 2012, 21:51
Mir würde das absolut ausreichen, sogar mehr als das. Ich bin nicht so der extreme (Online-) Zocker. Wenn man 60 fps oder höher gut brauchen kann, wird mir das dann eh' zu hektisch/schwer. Ich baller´ lieber Bots ab und fühle mich danach groß und stark und mächtig. ;-D

PS: Da hier OpenCL erwähnt wurde … Dieses Programm beherrscht es. Ich habe vor kurzem eine Werbe-E-Mail bekommen, da ich durch die Mac Life mal ein anderes Programm von denen bekommen habe.

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 31. Okt 2012, 01:14
Yupp, blost das dabei (PhtozoomPro) OpenCL nicht wirklich viel bringt / nicht unbedingt nötig ist wenn man eine i5/i7 CPU oder XEON CPU hat. Für diese Art (Bildfilter / skalieren) reicht schon CI mit ner recht schwachen GPU aus bzw. ne moderne CPU.
Nur bei aufwändigen (stets sich wiederholenden Berechnungen) wie Raytraycing oder Videoencodieren bringen die GPUs deutlich Speedvorteile gegenüber von modernen CPUs.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 31. Okt 2012, 08:43
Im TITAN Supercomputer stecken dann 18688 Nvidia TESLA K20 (Kepler GK110) Karten.
Hier gibts ein paar Bilder wie die Mitarbeiter die Teile zusammenbauen.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Hardware-255598/News/Titan-Supercomputer-mit-Nvidias-GK110-1032824/galerie/2008978/


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Gehe zu: